lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Die Rheinauen Eine Karlsruher Landschaft als Naturerbe
Die Rheinauen
Eine Karlsruher Landschaft als Naturerbe




Helmut Volk

Lauinger Verlag
EAN: 9783765084485 (ISBN: 3-7650-8448-4)
80 Seiten, paperback, 17 x 24cm, März, 2014

EUR 9,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Die Oberrheinaue blickt auf viele Jahrhunderte der Besiedlung und Nutzung zurück. Schon in prähistorischer Zeit diente sie als Siedlungsraum, Weide- und Ackerland und wurde seitdem durch Dammbauten, Flussverlegungen und Entwässerung aktiv vom Menschen geformt.

Mit der 1817 beginnenden Rheinkorrektion unter Johann Gottfried Tulla und dem darauf folgenden Aufbau der Auenwälder wurden die Rheinauen zu einer umfassend gestalteten und vielfältig genutzten Landschaft, die aufgrund ihrer einzigartig vielfältigen Flora und Fauna besonderen Schutz genießen.

Der promovierte Forstwirt Helmut Volk bietet mit „Die Rheinauen“ fundierte wie facettenreiche Einblicke in die Geschichte und Gegenwart dieses bedeutungsvollen Naturerbes, begleitet von seltenen historischen Aufnahmen und eindrucksvollen aktuellen Luftbildern des bekannten Karlsruher Fotografen Reiner Steinmetz.

Helmut Volk ist in Karlsruhe geboren und lebt in Freiburg. Schwerpunkte seiner forstwirtschaftlichen Arbeit sind Naturschutz, Erholung und Landschaftspflege.
Rezension
Rheinaue meint die Auwald-Gebiete und Flussauenlandschaften entlang des Rheins und seiner Nebenläufe. Oftmals als Naturschutzgebiete ausgewiesen handelt es sich um intakte Überflutungsauen der Furkationszone des Rheins als Lebensraum zahlreicher Pflanzen- und Tiergesellschaften. Es ist ein Naturraum von besonderer Eigenart und Schönheit. Die Karlsruher Rheinaue, um die es in diesem Band exemplarisch geht, ist ein außerordentliches Naturerbe und Landschaftsschutzgebiet. Der promovierte Forstwirt Helmut Volk bietet mit „Die Rheinauen“ fundierte wie facettenreiche Einblicke in die Geschichte und Gegenwart dieses bedeutungsvollen Naturerbes, begleitet von seltenen historischen Aufnahmen und eindrucksvollen aktuellen Luftbildern des bekannten Karlsruher Fotografen Reiner Steinmetz.

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 6
Einleitung 7
1. Neubewertung des Naturerbes Rheinaue und Auewald 10
2. Zeitraum und Gebiet 14
3. Prähistorische und historische Landnutzung in der Oberrheinaue 18
3.1 Landnutzung in der älteren Kulturaue (2000 v. Chr.-1500 n. Chr.) 18
3.2 Landnutzung in der jĂĽngeren Kulturaue (1500-2014) 20
4. Landschaftsveränderung bis zur Rheinkorrektion (1690-1820) 26
4.1 Die Rheinaue vor und zur Zeit des TĂĽrken-Louis (1600-1700) 27
4.2 Die Rheinaue im 18. Jahrhundert (1700-1800) 30
Veränderungen der Siedlungen 30
Eingriffe in die Hydrologie der Aue 31
Bewaldung im 18. Jahrhundert 32
Waldtypen der unkorrigierten Rheinaue (1780) 34
5. Die Rheinkorrektion durch Tulla und Nachfolger (1800-1885) 40
5.1 Anfänge der Flussbegradigung (1820-1840) 40
5.2 Ausweitung der nicht ĂĽberfluteten Altaue 41
5.3 Die Flussbegradigung als Grundlage heutiger Auewälder 43
6. Vom Strauch-NiederwaldgebĂĽsch zum heutigen Auewald 48
7. Urbanisierung der Aue (1885-2014) 52
8. Anwendung von Ergebnissen im Naturschutz 56
8.1 Geschützte Biotope und Lebensräume der Auewälder 56
8.2 Biodiversität der Auewälder 62
9. Zusammenfassung 68
Anmerkungen 72
Literatur und Quellen 75