lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Die Neuerfindung der Diktatur Wie China den digitalen Überwachungsstaat aufbaut und uns damit herausfordert
Die Neuerfindung der Diktatur
Wie China den digitalen Überwachungsstaat aufbaut und uns damit herausfordert




Kai Strittmatter

Piper Verlag GmbH
EAN: 9783492058957 (ISBN: 3-492-05895-7)
288 Seiten, hardcover, 14 x 22cm, Oktober, 2018

EUR 22,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Was bedeutet Chinas Griff nach der Macht fĂŒr uns?

China ist Boomland, lĂ€ngst einer der Motoren der Weltwirtschaft. Innenpolitisch blieb das Land dabei immer autoritĂ€r, außenpolitisch zurĂŒckhaltend. Doch unter Xi Jinping, dem mĂ€chtigsten Staats- und Parteichef seit Mao, erfindet sich der autoritĂ€re Staat neu, in offener Konkurrenz zum Westen. China marschiert nun selbstbewusst in die Welt, gleichzeitig gewĂ€hrt sich sein System ein Update mit den Instrumenten des 21. Jahrhunderts: Peking setzt auf Big Data und kĂŒnstliche Intelligenz wie keine zweite Regierung. Die Partei glaubt, den perfektesten Überwachungsstaat schaffen zu können, den die Erde je gesehen hat. Das Ziel ist die Kontrolle der KP ĂŒber alle und alles. Kai Strittmatter beschreibt die Mechanismen der Diktatur, er zeigt, wie Xi Jinping China umbaut und was diese Entwicklung fĂŒr uns bedeutet.
Rezension
Das bevölkerungsreichste Land der Erde, China, begegnet uns z.Zt. vor allem wegen seines gigantischen Wirtschaftswachstums stĂ€ndig in den Medien. Zugleich ist uns China in vielerlei Hinsicht fremd und bildet selbst ein Land der großen WidersprĂŒche: moderne MegastĂ€dte - mittelalterlich anmutende Dörfer / Turbo-Kapitalismus - kommunistisches Regime usw. China ist in aller Munde, China hat Deutschland von der Position des Export-Weltmeisters verdrĂ€ngt, chinesische Waren allerorten - Erfolg macht sexy, das gilt auch fĂŒr China. Und schnell sind die Menschenrechte vergessen, im Export- und Todesurteil-Weltmeisterland China. Peking setzt auf Big Data und kĂŒnstliche Intelligenz wie keine zweite Regierung. Die Partei glaubt, den perfektesten Überwachungsstaat schaffen zu können, den die Erde je gesehen hat. Das Ziel ist die Kontrolle der KP ĂŒber alle und alles. In China entsteht gerade etwas, was wir so noch nicht kannten. Ein neues Land, ein neues Regime. Die Kommunistische Partei Chinas hat ihren Parteichef Xi Jinping dort hingesetzt, wo seit Mao Zedong keiner mehr war. Ganz oben. Xi und seine Partei machen sich an die Neuerfindung der Diktatur fĂŒrs Informationszeitalter.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Neues China, neue Welt – Eine Vorrede 7

Das Wort – Wie der Autokrat unsere Sprache entfĂŒhrt 18
Das Gewehr – Wie Terror und Gesetz einander ergĂ€nzen 33
Der Stift – Wie Propaganda funktioniert 47
Das Netz – Wie die Partei das Internet lieben lernte 59
Das Blatt Papier – Warum das Volk vergessen muss 92
Das Mandat des Himmels – Wie die Partei sich einen Kaiser wĂ€hlte 112
Der Traum – Wie Karl Marx und Konfuzius Hand in Hand mit der großen Nation wiederauferstehen 123
Das Auge – Wie die Partei ihrer Herrschaft mit kĂŒnstlicher Intelligenz ein Update verpasst 144
Der neue Mensch – Wie Big Data und ein soziales BonitĂ€tssystem den braven Untertanen gebĂ€ren sollen 180
Der Untertan – Wie die Diktatur die Seelen verkrĂŒmmt 198
Das eiserne Haus – Wie sich ein HĂ€uflein Unbeugsamer der LĂŒge verweigert 216
Die Wette – Wenn die Macht sich selbst im Weg steht 223
Der Schein – Wie jeder sich sein eigenes China einbildet 231
Die Welt – Wie China Einfluss nimmt 237
Die Zukunft – Wenn alle Wege nach Peking fĂŒhren 265

Dank 274
Anmerkungen 275