lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Deutsch f├╝r Berufs- und Berufsfachschulen Ein Arbeitsbuch zum Lernen, ├ťben, Anwenden
Deutsch f├╝r Berufs- und Berufsfachschulen
Ein Arbeitsbuch zum Lernen, ├ťben, Anwenden




Gerhard Brünner, Dietrich Steinhauer

Reihe: Deutsch f├╝r Berufs- und Berufsfachschulen


Stam
EAN: 9783823700616 (ISBN: 3-8237-0061-8)
134 Seiten, 21 x 30cm, 2001

EUR 19,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
ÔÇ×Lernen - ├╝ben - anwenden", das ist die Aufforderung dieses Buches an berufst├Ątige junge Menschen auch in der ├╝berarbeiteten und neu gestalteten Auflage.
Wer eine Berufsschule (gewerblich, kaufm├Ąnnisch, haus- oder landwirtschaftlich), eine zur Fachschulreife f├╝hrende Berufsfachschule oder eine der zahlreichen Weiterbildungseinrichtungen besucht, wird manchmal ├╝berrascht feststellen, dass seine Kenntnisse in Deutsch nicht mehr voll den gestiegenen Anforderungen gen├╝gen. Bei aller Bedeutung der naturwissenschaftlich-technisch-mathematischen F├Ącher bleiben gerade die Deutschkenntnisse f├╝r das Aufnehmen, Festhalten und Verarbeiten neuer Stoffe eine unbedingte Voraussetzung.
Aus dieser Erkenntnis heraus will das vorliegende Buch eine praktische Hilfe geben, indem es eine kurze und verst├Ąndliche Darstellung der Grundlagen dieses Unterrichtsfaches bietet.
Die Verfasser haben sich bem├╝ht, die vollst├Ąndig ├╝berarbeitete Auflage nach den neuen Lehrpl├Ąnen und Richtlinien so zu gestalten, dass sie den Bed├╝rfnissen der Lernenden gerecht wird.
Der Buchinhalt umfasst die drei Bereiche Sprachlehre und Sprachbetrachtung, sprachliche ├ťbungen und berufsorientierte Kommunikation sowie Literatur und Medien. Wen jedoch diese Bezeichnungen aus dem neuen Lehrplan nicht zufrieden stellen, der findet im Inhaltsverzeichnis bei den Kapitelangaben die vertrauten Begriffe wieder. Bewusst wurde Zusammengeh├Ârendes m├Âglichst beieinander gelassen.
Das Sachregister am Ende des Buches erm├Âglicht ein schnelles Auffinden der Begriffe und Themen. In weiteren Verzeichnissen wird auf W├Ârter mit schwieriger Rechtschreibung verwiesen sowie auf die Autoren und deren Texte.
Stoffgebiete, in denen Teilkenntnisse vorausgesetzt werden d├╝rfen, beginnen aus rationellen Gr├╝nden mit einem Lernteil zur schnellen Wiederholung. Wem dieser Einstieg zu unmittelbar erscheint, der kann ihn, wie in einzelnen Stoffbereichen dargestellt, ├╝ber das Beispiel finden.
Inhalt und Umfang des Buches wurden so zusammengestellt, dass eine Auswahl der Lerninhalte nach den Bed├╝rfnissen der Lernenden getroffen werden kann.
Die Lernzielangaben erlauben dem Lernenden an jeder Stelle des Ausbildungsganges, seine Fortschritte selbst zu beurteilen und seine Lernt├Ątigkeit genau auf das Ziel auszurichten.
Die Fachliteratur verwendet in der Aufsatzterminologie und bei einzelnen literarischen Begriffen nicht immer einheitliche bzw. eindeutige Benennungen. Daher wurden m├Âglichst solche Bezeichnungen benutzt, bei denen sich am ehesten Wort und Inhalt decken.
Das Buch m├Âchte nicht nur den breiten und sehr unterschiedlich gepr├Ągten Sch├╝lerkreis der Berufsschule auf einem sicheren Weg zur Abschlusspr├╝fung in Deutsch f├╝hren, sondern ebenso der Erwachsenenbildung und dem Selbststudium dienen.
(Zu diesem Arbeitsbuch gibt es ein L├Âsungsheft mit zahlreichen Tests, die ca. 500 Einzelaufgaben umfassen.) Sommer 2000 Die Verfasser
Inhaltsverzeichnis
Teil A: Sprachlehre und Sprachbetrachtung

1 Sprachfunktionen 5
2 Das Wort 7
2.1 Wortarten 7
2.2 Wortfamilien 8
2.3 Wortbedeutung 9
2.4 Sinnverwandte W├Ârter 10
2.5 Wortfelder 11
2.6 Fremdw├Ârter 13
3 Der Satz 15
3.1 Satzglieder 15
3.2 Satzarten 16
3.3 Direkte und indirekte Rede 18
4 Hauptregeln der Zeichensetzung 19
4.1 Kommaregeln 19
4.2 Satzschlusszeichen, Wortzeichen u. a. 21
5 Rechtschreibung 22
5.1 Gro├č- und Kleinschreibung 22
5.2 Zusammen- und Getrenntschreibung 24
5.3 Dehnung und Sch├Ąrfung 25
5.4 Schreibweise der Stra├čennamen 27
5.5 Worttrennung 28
5.6 Gleich und ├Ąhnlich klingende Laute 29
5.7 Laut-Buchstaben-Beziehung 30
6 Ausdruck und Stil 31
6.1 Wortauswahl 31
6.2 Stilarten 33
6.3 Stilregeln - Stilfehler 34
6.4 Stilfehler - Stil├╝bungen 35
7 Sprachverm├Âgen 36
7.1 Sprachebenen - Sprachschichten 36
7.2 Sprachbarrieren 38
7.3 Deutsche Mundarten 39

Teil B: Sprachliche ├ťbungen und berufsorientierte Kommunikation

1 M├╝ndliche Verst├Ąndigung 41
1.1 Sprechen in Alltag und Beruf 42
1.2 Stichwortzettel 45
1.3 Stellungnahme 46
1.4 Argumentation 47
1.5 Diskussion 48
1.6 Kurzvortrag/Referat 50
2 Schriftliche Verst├Ąndigung 51
2.1 Aufsatztechnik 52
2.2 Erz├Ąhlung - Nacherz├Ąhlung 53
2.3 Bericht 55
.2.3.1 Inhaltsangabe 58
2.3.2 Protokoll 59
2.3.3 Lebenslauf 60
2.4 Beschreibung 61
2.4.1 Gegenstands- und Vorgangsbeschreibung 62
2.4.2 Bedienungsanleitung/Gebrauchsanweisung 63
2.4.3 Personenbeschreibung 63
2.4.4 Bildbeschreibung 64
2.5 Schilderung - Stimmungsbild 65
2.6 Brief 67
2.6.1 Pers├Ânlicher Brief 68
2.6.2 Privater Gesch├Ąftsbrief 70
2.6.3 Bewerbung 71
2.7 Thema erfassen und erschlie├čen 73
2.8 Einleitung und Schluss eines Themas 74
2.9 Besinnung/Betrachtung (= Problemaufsatz zu Wertfragen) 77
2.9.1 Charakteristik/Personenbeurteilung 79
2.9.2 Bildbetrachtung 80
2.10 Er├Ârterung/Facharbeit (= Problemaufsatz zu Sachfragen) 81
2.11 Gliederungsschema f├╝r Problemaufs├Ątze 84
2.11.1 Stufen-Schema/linearer Aufbau 84
2.11.2 Waage-Schema/dialektischer Aufbau 87
2.12 Themenvorschl├Ąge f├╝r Sprachliche ├ťbungen, Sprachgestaltung und Diskussion 90

Teil C: Literatur und Medien

1 Medien als Informationsquellen 91
2 Textsorten im ├ťberblick 93
3 Textbearbeitung 94
3.1 Erschlie├čungsfragen 95
3.2 Stoffsammlung durch Textbeschreibung 96
3.2.1 Stoffsammlung f├╝r eine Textinterpretation 96
3.2.2 Stoffsammlung f├╝r eine Texter├Ârterung 97
3.2.3 Textvergleiche 97
3.3 Gliederungsschema f├╝r Textbearbeitungen 98
3.4 Schriftliche Darstellung von Bearbeitungsergebnissen 99
3.4.1 Interpretation eines literarischen Textes 99
3.4.2 Er├Ârterung eines Sachtextes 100
4 Gebrauchstexte 101
4.1 Fachtexte 101
4.2 Werbetexte 103
4.3 Journalistische Texte 105
4.4 Leserbrief 107
4.5 Offener Brief 108
5 Literarische Texte 109
5.1 Literarische Formen 109
5.2 Erz├Ąhlung 111
5.3 Ballade 112
5.4 Fabel 113
5.5 Anekdote 114
5.6 Moderne Kurzgeschichte 115
5.7 Gedicht (Teil 1 ) 116
5.8 Gedicht (Teil 2) 117
5.9 Abhandlung 118
5.1 0 Reportage 119
5.11 Novelle 121
5.12 Drama 123
6 Trivialliteratur 125
7 Neue Medien 129
7.1 Der Personalcomputer (PC) als Arbeitsger├Ąt 129
7.2 Das Internet als weltweites Rechnernetz (Web) 130
7.3 Chancen und Risiken der Informationstechnologie 132
7.4 Entwicklung des Wissens 132
W├Ârter mit schwieriger Rechtschreibung aus Teil A 133
Verzeichnis der Autoren und ihrer Texte 133
Sachregister 134