lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Der Paderborner Dom Geschichte – Architektur – Ausstattung
Der Paderborner Dom
Geschichte – Architektur – Ausstattung




Metropolitankapitel Paderborn, Christoph Stiegemann (Hrsg.)

Michael Imhof Verlag GmbH & Co. KG
EAN: 9783731906148 (ISBN: 3-7319-0614-7)
576 Seiten, Festeinband mit Schutzumschlag, 24 x 30cm, 2018

EUR 69,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Der Paderborner Dom gehört mit seinen Vorgängerbauten zu den am besten erforschten Kirchengebäuden Deutschlands. Das 950-jährige Weihejubiläum eines dieser Vorgänger – im Jahr 1068 wurde unter Bischof Imad nach einem verheerenden Brand ein prächtiger Neubau geweiht – nimmt das Metropolitankapitel Paderborn nun zum Anlass, sich der wechselvollen Geschichte des Gotteshauses in einem reich bebilderten Gesamtüberblick zu widmen. Von den ersten, durch Karl den Großen im 8. Jahrhundert in Paderborn initiierten Bauten über die hochmittelalterlichen Dome der Bischöfe Meinwerk und Imad bis hin zum unverwechselbaren Neubau aus gotischer Zeit spannt sich der Bogen der Darstellung. Im Weiteren sind sodann die spätmittelalterlichen Veränderungen, die Neuinterpretation des Barock mit Altartrias und Kapellen, die Erneuerungen des 19. Jahrhunderts sowie die Zerstörung und der Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg bis zur umfassenden Neugestaltung nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil und den jüngsten Restaurierungsmaßnahmen Thema der Publikation. Das Paderborner Dombuch entstand in enger Kooperation zahlreicher Fachwissenschaftler. Der vorliegende Band vereint Geschichte, Geologie, Archäologie und Kunstgeschichte, er behandelt Ausstattung, Orgelbau, Glockenguss und denkmalgerechte Sanierung und bietet so ein facettenreiches Panorama des jahrhundertealten Gotteshauses.
Rezension
Zum 950-jährigen Weihejubiläum eines der Vorgänger-Bauten des heutigen gotischen Paderborner Doms im Jahr 1068 ist der Anlass für diesen voluminösen Text-Bild-Band zur wechselvollen Geschichte des Doms. Dieses in doppelter Bedeutung schwer-gewichtige Paderborner Dombuch entstand in enger Kooperation zahlreicher Fachwissenschaftler und vereint Geschichte, Geologie, Archäologie und Kunstgeschichte, Ausstattung, Orgelbau, Glockenguss und denkmalgerechte Sanierung. Damit steht der Band exemplarisch für andere Dome und Kathedralen von Romanik und Gotik in Deutschland; insofern ist er nicht nur lokalgeschichtlich von Interesse. Das Metropolitankapitel Paderborn curatiert darüber hinaus immer wieder hervorragende Ausstellungen, z.Zt. z.B. zu: Gotik - Der Paderborner Dom und die Baukultur des 13. Jahrhunderts in Europa, Katalog zur Ausstellung im Erzbischöflichen Diözesanmuseum Paderborn, Diözesanmuseum Paderborn: 21. September 2018 bis 13. Januar 2019, Christoph Stiegemann (Hrsg.), Michael Imhof Verlag GmbH & Co. KG, EAN: 9783731907343.

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort 10

I. EINLEITUNG:
NORBERT BĂ–RSTE, NICOLE PRIESCHING UND CHRISTOPH STIEGEMANN
I.1 Einleitung 15

II. GESCHICHTE:
NICOLE PRIESCHING
II.1 Von der BistumsgrĂĽndung bis ins hohe Mittelalter 23
II.2 Das Spätmittelalter 44
II.3 Von der Reformation bis zum Dreißigjährigen Krieg 65
II.4 Vom Barock bis zur Aufklärung 73
II.5 Das lange 19. Jahrhundert 78
II.6 Vom Ersten zum Zweiten Weltkrieg 89
II.7 Von der Nachkriegszeit bis heute 98

III. ARCHITEKTUR:
CHRISTIANE RUHMANN
III.1 Die mittelalterlichen Vorgängerbauten des Paderborner Doms 107
NORBERT BĂ–RSTE
III.2 Architektur und Baugeschichte des Doms vom 13. bis ins 20. Jahrhundert 135
URLICH KAPLAN
III.3 Die Steine des Doms 237
JĂ–RG MUTTERLOSE, NATHALIE LĂśBKE, NORBERT BĂ–RSTE, ULRICH KAPLAN
III.4 Mauersteine und Bodenfliesen des Paderborner Doms.
Eine Herkunftsanalyse mit mikropaläontologischen Methoden 253
PAUL HOFMANN
III.5 Sprechende Steine.
Spuren der historischen Steinbearbeitung in Paderborn 2017 261

IV. AUSSTATTUNG:
CHRISTOPH STIEGEMANN
IV.1 Die Ausstattung des Paderborner Domes im Wandel vom FrĂĽhmittelalter bis heute 281
WOLFGANG VALERIUS UND TOBIAS AEHLIG
IV.2 Die Orgeln im Hohen Dom zu Paderborn 443
GERHARD BEST UND THEO HALEKOTTE
IV.3 Die Glocken des Paderborner Domes in Vergangenheit und Gegenwart 457

V. SANIERUNG:
BERNHARD CHRISTIAN SCHULTE
V.1 Der Dom nach 1945.
Vom Wiederaufbau nach der Kriegszerstörung bis zum Beginn der laufenden Restaurierungen 2013 495
BJĂ–RN E. KASTRUP
V.2 Dach- und Fassadensanierung am Paderborner Dom 2013 bis 2017 521
S T E FANIE KROLL
V.3.1 Umgestaltung des Paradiesportales, der Paradiesvorhalle und der Roten Pforte 2018 535
V.3.2 Neugestaltung des Kapitelsfriedhofes 2017 543
V.3.3 Renovierung der Dom-Sakristei 2017 549

Anhang

Quellen 554
Literatur 557
Abbildungsnachweise 574
Impressum 576