lehrerbibliothek.deDatenschutzerklärung
Das Erste Vatikanische Konzil Eine Zwischenbilanz 150 Jahre danach 49,60€ für Mitglieder
Das Erste Vatikanische Konzil
Eine Zwischenbilanz 150 Jahre danach


49,60€ für Mitglieder

Julia Knop, Michael Seewald (Hrsg.)

Wissenschaftliche Buchgesellschaft
EAN: 9783534271368 (ISBN: 3-534-27136-X)
335 Seiten, hardcover, 15 x 22cm, November, 2019

EUR 62,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
150 Jahre nach Eröffnung des Ersten Vatikanischen Konzils fragen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Konfessionen, inwieweit die Festlegungen dieser Synode das Profil der katholischen Kirche bis heute prägen.

Mit Blick auf die Stellung des Papstes dürfte die bleibende Relevanz und damit zugleich die Problematik des Konzils offensichtlich sein. Im Rom der Jahre 1869/70 wurde aber auch Wegweisendes zum Verhältnis von Glaube und Vernunft sowie Offenbarung und Erkenntnis formuliert, über das es sich noch in der Gegenwart nachzudenken lohnt.

Mit Beiträgen von Florian Baab, Mariano Barbato, Christian Bauer, Daniel Benga, Georg Bier, Bernhard Fresacher, Benedikt Paul Göcke, Hans-Joachim Höhn, Anne Käfer, Julia Knop, Andreas Krebs, Johanna Rahner, Dorothea Sattler, Klaus Schatz, Thomas Müller, Ursula Schumacher, Michael Seewald.
Rezension
Was bedeutet päpstliche Unfehlbarkeit? Worin besteht das Jurisdiktionsprimat des Papstes? War das Erste Vatikanische Konzil (1869-70) eine Antwort auf die Krise der katholischen Kirche? Wie wurde in dem Konzilsdokument „Dei filius“(1870) das Verhältnis von Glaube und Vernunft bestimmt? Welche metatheologische Bedeutung kommt „Dei filius“ zu? Wodurch unterscheiden sich die Offenbarungsmodelle von „Dei filius“ und „Dei verbum“(1965)? Wie wird das Erste Vatikanum aus evangelischer Sicht bewertet? War das Konzilsdokument „Pastor aetarnus“(1870) der Hauptgrund für die Abspaltung der Alt-Katholiken von der katholischen Kirche? Welche Perspektiven der Ökumene gibt es trotz der immer noch präsenten Folgen des Ersten Vatikanum?
Antworten auf diese theologischen Fragen findet man in dem Sammelband „Das Erste Vatikanische Konzil. Eine Zwischenbilanz 150 Jahre danach“, erschienen bei der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft. Herausgegeben wird das Buch von Julia Knop (*1977), römisch-katholische Theologin und Professorin für Dogmatik an der Universität Erfurt, und von Michael Seewald (*1987), römisch-katholischer Theologe und Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. In den fachwissenschaftlichen Beiträgen, die primär von ausgewiesenen Theologinnen und Theologen stammen, werden die Genese, die Beschlüsse und die Rezeption des Ersten Vatikanums differenziert beleuchtet, immer unter Heranziehung des aktuellen Forschungsstands. Die Aufsätze verdeutlichen die Auswirkungen und Kontinuitäten des Ersten Vatikanischen Konzils auf aktuelle theologische Debatten, bis hin zu Konflikten beim Beschreiten des Synodalen Wegs.
Fazit: Lehrkräfte der Fächer katholische und evangelische Theologie erhalten durch die Lektüre des Sammelbands „Das Erste Vatikanische Konzil“ sehr gutes Fachwissen, um sich mit ihren Schülerinnen und Schülern im Unterricht problemorientiert mit dem Ersten Vatikanum auseinandersetzen zu können.

Dr. Marcel Remme, fĂĽr lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Das Erste Vatikanische Konzil (1869-1870) sprach dem Papst einen uneingeschränkten Primat in der Leitung der katholischen Kirche sowie »Unfehlbarkeit« in der Ausübung seines Lehramtes zu. Die Synode stellte aber auch grundsätzliche Überlegungen zum Verhältnis von Offenbarung und natürlicher Erkenntnis an. 150 Jahre nach der Eröffnung des Konzils ziehen Theologinnen und Theologen verschiedener Generationen und Konfessionen eine kritische Zwischenbilanz: Inwiefern prägt die auf dem Ersten Vaticanum entworfene Theologie des Petrusdienstes die katholische Kirche bis heute? Wie soll der ökumenische Dialog mit den Aussagen des Konzils umgehen? Was trägt es zu aktuellen Diskussionen über Glaube und Vernunft bei? Wie beeinflusst das Konzil die Alltagskultur der katholischen Kirche in der Gegenwart?

2019. 335 S., 14,5 x 21,5 cm, geb. mit SU. wbg Academic, Darmstadt.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort (Julia Knop, Michael Seewald) 7
DAS KONZIL IM KONTEXT SEINER ZEIT
„Woher der religiöse Zweifel?" Zur Krisendiagnostik deutschsprachiger Apologeten im Umfeld des Ersten Vaticanums (Florian Baab) 11
Positionierung der Kirche in der Modeme. Hintergrund der Unfehlbarkeitsdiskussion (Klaus Schatz) 28
OFFENBARUNG, GLAUBE UND VERNUNFT
Recta ratio fundamenta fidei demonstret? Das Spannungsverhältnis von Glaube und Vernunft in der Sicht des Ersten Vaticanums
(Ursula Schumacher) 53
Kommunikation der Offenbarung. Das revelatorische Prinzip von
Deifilius (1870) im Vergleich zu Dei verbum (1965)
(Bernhard Fresacher) 73
Vom Lehren zum Hören? Offenbarungsmodelle und Evangelisierungskonzepte im Übergang vom Ersten zum
Zweiten Vaticanum (Christian Bauer) 94
Gottesbeweise, Offenbarung und propositionaler Gehalt.
Über den Glauben nachdenken mit Dei Filius (Benedikt Paul Göcke) 117
DIE THEOLOGIE DES PAPSTAMTES
Päpstliche Unfehlbarkeit - oder: Dogmen als Machtworte?
(Hans-Joachim Höhn) 137
Im Zeichen des Jurisdiktionsprimats (Georg Bier) 155
Der Papst - kirchenrechtlich ein absolutistischer Wahlmonarch
(Thomas SchĂĽller) 172
Der Papst als Souverän und die Kirche als Gemeinschaft.
Zur dogmatischen Weiterentwicklung des Ersten Vatikanischen Konzils (Michael Seewald) 196
Synodalität von oben nach unten. Der lange Schatten des
Ersten Vaticanums (Julia Knop) 217
Ecclesia docens - Ecclesia discens: Von der Hartnäckigkeit eines Vorurteils und wie man es verabschieden kann (Johanna Rahner) 233
„The Medium is the Message". Zur medialen Selbstdarstellung des Papsttums heute (Mariano Barbato) 253
DAS KONZIL ALS Ă–KUMENISCHE HERAUSFORDERUNG
Das Papstamt aus evangelischer Sicht.
Ă–kumenische Herausforderungen des Ersten Vaticanums
(Anne Käfer) 269
„Wir halten fest an der alten Verfassung der Kirche".
Ein Blick auf das Erste Vatikanische Konzil und seine Folgen aus
alt-katholischer Sicht (Andreas Krebs) 288
Das Erste Vatikanische Konzil im Spiegel der rumänisch-
orthodoxen Theologie (Daniel Benga) 304
Aufzuheben? Ă–kumenische Aspekte in der Rezeption des
Ersten Vatikanischen Konzils (Dorothea Sattler) 318
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren 333