» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de


Übersicht
 3/2018 - DIGITAL NATIVES

3/2018

DIGITAL NATIVES


Mit Material zum Download - katbl.de
 
Patmos - Verlagswebsite besuchen


2018
82 Seiten, paperback, 16 x 24 cm
 
11.50 Euro
 

Bestellen per eMail
Liebe Leserinnen und Leser,

Altersgrenzen! Sie sind in vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens nicht mehr scharf gezogen. Die Sneakers passen allen gut, auch denen, die noch Turnschuhe dazu sagen. Eine Altersgrenze aber bezeichnet eine echte Kluft: die nämlich, die im Gefolge einer Analyse von Marc Prensky die »Digital Natives « von den »Digital Immigrants« trennt, also die Generationen derer, die mit digitaler Technologie und Kommunikation aufgewachsen sind, von den Generationen derer, die dies erst im Erwachsenenalter kennengelernt haben. Diese Kluft spielt auch in religionspädagogischen Arbeitsfeldern eine Rolle. Stefan Altmeyer und Helena Stockinger, die das Ihnen vorliegende Heft besorgt haben, bauen Brücken: Joachim Theis und Christina Schachtner skizzieren mit einer digital sensibilisierten Perspektive pädagogische Herausforderungen der Gegenwart. Anna Neumaier und Viera Pirker beschreiben Transformationen des Religiösen im Horizont von Digitalisierung. Deutlich wird dabei: Es geht nicht nur um eine methodische Erweiterung des religionspädagogischen Repertoires, sondern um die Reflexion von religiöser Identität und Subjektwerdung unter den Bedingungen der Gegenwart. Die Praxisbeiträge entwickeln – angenehm professionell jenseits von Kulturpessimismus oder unkritischer Euphorie – Unterrichtsideen und befragen religionspädagogische Praxis angesichts eines längst gewandelten Medienumgangs. Die Bildserie mit Arbeiten der Künstlerin Charlie Stein setzt dabei ganz eigene Akzente.

Vieles, was in diesen Beiträgen zu »Individualisierung«, zur Bedeutung von »Erfahrung«, zu erweiterten Dimensionen von »Kommunikation«, zu neuen Räumen von »Begegnung« und »Gemeinschaft« gesagt wird, gilt auch für das Thema des zweiten Heftschwerpunkts. Stefan Altmeyer stellt Ergebnisse einer Online-Befragung von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu »Katechese 2025« vor und macht nachdrücklich deutlich, dass in diesem so oft krisenhaft beredeten Handlungsfeld positive Zukunftsvisionen längst schon »in der Mache« sind. – Und bei Ihnen? Möge pfingstlicher Geist auch bei Ihnen manches in Bewegung bringen: im Kopf, im Herz und in der Cloud!

Rita Burrichter

Inhaltsverzeichnis

DIGITAL NATIVES


AUFTAKT

JOACHIM THEIS
DIGITAL NATIVES: WER SIE SIND UND WAS SIE BRAUCHEN


REFLEXION

CHRISTINA SCHACHTNER
SUBJEKT WERDEN IN EINER DIGITALISIERTEN WELT

ANNA NEUMAIER
DIE BEDEUTUNG DIGITALER MEDIEN FĂśR GEGENWĂ„RTIGE RELIGIOSITĂ„T

VIERA PIRKER
IDENTITĂ„T UND INSZENIERUNG AUF INSTAGRAM


PRAXIS

KATHRIN S. KĂśRZINGER
SO BIN ICH – BIN ICH SO? IDENTITÄTSARBEIT MIT SELFIES

CHARLIE STEIN
ZUR BILDSERIE

FLORIAN BACHOFNER-MAYR
DIE DIGITALE ERZÄHLUNG – RELIGIÖSE NARRATION AUF SOCIAL MEDIA GESTALTEN

TOBIAS KNOLL
PRESS »X« TO PRAY

DAGMAR E. REIFENBERGER
DIGITAL ERSCHĂ–PFT: WEGE ZUM AUFATMEN

MICHAEL BREIT, RITA HUHN-WĂśRTZ, BĂ„RBEL ORBEN-KEHREIN
DIGITAL ORIENTIERT: MEDIENSCOUTS HELFEN

MANUEL KRUMBIEGEL
»GIBT’S DA NICHT ’NE APP FÜR?!«





ZUKUNFTSFĂ„HIGE KATECHESE
BLICKPUNKT

STEFAN ALTMEYER
KATECHESE 2025 – ERGEBNISSE EINER DEUTSCHLANDWEITEN UMFRAGE IM ÜBERBLICK

STEFAN ALTMEYER
WORAN SICH MITARBEITERINNEN IN DER KATECHESE ORIENTIEREN

NORBERT BRIEDEN
GELIEBT? – DER KATH. KINDERUND JUGENDBUCHPREIS 2018


AKZENT

SICHT.BAR

EMPFEHL.BAR

LITERATUR