Die neuesten Rezensionen in » Fachbücher » Medizin » Neurologie

Musik im Kopf - Hören, Musizieren, Verstehen und Erleben im neuronalen Netzwerk
Der bekannte Psychiater und Hirnforscher Manfred Spitzer ist auch ein ambitionierter Musiker. Diese Tatsache hat ihn wahrscheinlich dazu veranlasst, auch ein Buch über Musik zu schreiben, genauer gesagt über das „Hören, Musizieren, Verstehen und Erleben im neuronalen Netzwerk“. In seinem gewohnt fachlichen und lebenspraktischen Schreibstil nimmt er den Leser mit auf eine interessante und durchaus spannende Reise in die Welt der physikalischen Ton...
Demenzielle Erkrankungen -
Demenz ist die Bezeichnung für die Verminderung der geistigen Fähigkeiten, die zu 60-80% auf die Alzheimer-Krankheit zurückzuführen ist. Weltweit sind ca. 44 Millionen Menschen davon betroffen und man geht davon aus, dass die Zahlen weiter steigen. Daher ist es enorm wichtig, das Wissen über diese Erkrankung zu vermitteln, also Personen, die beruflich damit konfrontiert werden, bestmöglich zu informieren! "Demenzielle Erkrankungen" ist ein Fachb...
Rotkäppchen und der Stress - (Ent-)Spannendes aus der Gehirnforschung
Und wieder einmal legt Manfred Spitzer ein unterhaltsames und spannendes Werk aus dem Bereich der Gehirnforschung vor. "Rotkäppchen und der Stress" lautet der Titel des 15. Bandes aus der Reihe "Wissen und Leben" aus dem Schattauer Verlag. Es handelt sich um Beiträge, die der Autor in der Zeitschrift "Nervenheilkunde" veröffentlicht hat. Mit dem Auge des Wissenschaftlers und verdeutlicht mit einer Vielzahl an Fallbeispielen und Studien bereitet ...
Lehrbuch Kognitive Neurowissenschaften -
Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Motivation, Sprache - um nur einige der Stichworte aus dem Inhaltsverzeichnis zu zitieren, das sind Dinge, die wir als Lehrer fördern sollen, die wir oft voraussetzen, oder über deren Nicht-Vorhanden-Sein wir oft klagen. Aber was ist das eigentlich; was ist damit genau gemeint? Dieser Frage kann man sich von verschiedenen Seiten aus nähern, in der kognitiven Neurowissenschaft, befasst man sich mit den verschieden neuro...
Der Hirntod - Ein "zweites Fenster" auf den Tod des Menschen? - Zum Neuansatz in der Debatte um das neurologische Kriterium durch den US-Bioethikrat
Nichts scheint so einfach und deutlich wie dies: der Tod. Aber weit gefehlt! Angesichts von Medizintechnik und Bioethik wird die Feststellung des Todes immer problematischer. Die Grenzen am Ende und am Anfang des Lebens verschwimmen im 21. Jhdt. Über Jahrtausende hin hat die Menschheit den Tod über den Herztod definiert und festgestellt. Die Hirntod-Definition aber erst ermöglicht Organspende. Das Hirntod-Kriterium hat sich dermaßen schnell durch...
Neurologie - 13. vollständig überarbeitete Auflage
Das Standardwerk zur Neurologie von Heinrich Mattle und Marco Mumenthaler liegt nun in der 13., vollständig überarbeiteten Auflage vor. Die detaillierte Darstellung der Krankheitsbilder mit Pathophysiologie, Klinik, Diagnostik und Therapie bietet für Ärzte, Studierende und Patienten ein umfassendes Informationswerk. In der umfangreichen Neuauflage wird deutlich, welchen Fortschritt und Bedeutungszuwachs die Neurowissenschaften in den vergangenen ...
Neuromythologie - Eine Streitschrift gegen die Deutungsmacht der Hirnforschung
Überall begegnen uns z.Zt. die Ergebnisse der Hirnforschung; wir werden geradezzu damit überschwemmt. Kaum ein Thema etwa, zu dem die Hirnforschung nichts zu sagen hätte, kaum mehr eine Lehrerfortbildung, wo nicht Manfred Spitzer direkt oder indirekt zugegen ist; alles läßt sich scheinbar sicher mit der Hirnforschung belegen ... Diese Streitschrift entlarvt dieses naive Sich-Verlassen auf die Hirnforschung als Mythos, als "Neuromythologie" (Titel...
Hirnforschung für Neu(ro)gierige - Braintertainment 2.0
Nicht nur in der Forschung hat man in den vergangenen Jahren zunehmend das Gehirn mit seiner weitreichenden Bedeutung für den Menschen entdeckt. Auch viele Laien interessieren sich verstärkt für die komplizierten Leistungen der menschlichen Denk- und Emotionszentrale. Kein Wunder, dass sich Literatur zu diesem Themengebiet mittlerweile gut verkaufen lässt. Das ist vor allem dann der Fall, wenn komplexe Zusammenhänge verständlich dargestellt werde...
Biopsychologie -
Biosychologie, oft auch Psychobiologie, Verhaltensbiologie oder Verhaltensneurobiologie genannt, erforscht die Zusammenhänge zwischen chemischen und/oder biologischen (hormonellen, neuronalen ...) Vorgängen im Körper und dem Verhalten des Individuums. So wird das Augenmerk zum Beispiel bei Dogenabhängigkeit nicht auf eine problematische Biographie oder auf eine schwierige Beziehungskonstellation gelenkt, sondern es wird die biochemische Wirkweis...
Was Marken erfolgreich macht - Neuropsychologie in der Markenführung
Warum floppen manche Marken und andere wiederum haben eine extreme Anziehungskraft? Was überhaupt macht Marken so anziehend für Konsumenten? Wie entsteht einen Verbindung zwischen einer Marke und dem Käufer? Und wie wichtig sind visuelle Werte? Wir kennen die Situation, in der wir das Produkt einer bestimmten Marke dem gleichwertigen Produkt einer anderen vorziehen und das oft, obwohl die ausgewählten Produkte teurer sind als ihre Konkurrenzprodu...
Frühkindlicher Autismus -
Autismus wird heute zu den tiefgreifenden Entwicklungsstörungen gezählt und unter dem Begriff der Autismus-Spektrum-Störung zusammengefasst, weil frühkindlicher Autismus und Asperger-Syndrom unterschieden werden. Es handelt sich um unterschiedliche Ausprägungsgrade einer Störung, die drei Kernsymptome aufweist: 1) die qualitative Beeinträchtigung der zwischenmenschlichen Beziehung, 2) die qualitative Beeinträchtigung der verbalen und nonverbalen ...
ADHS - Neurodiagnostik in der Praxis - Neue Wege gehen: QEEG und EVP – objektive Untersuchungsmethoden für die Diagnostik
An ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung) scheiden sich die Geister, - in Diagnose wie Therapie. ADHS gilt als großes Störungs-Problemfeld in der Schule und ADHS ist eines der meistdiskutierten Themen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Die einen rufen sofort nach medikamentöser Behanlung und verwenden (wenig kritisch) Ritalin, die anderen halten den "Zappelphilipp" für weitgehend normal, empören sich über allzu leichtfertige med...
» weiter