Fachbereiche

Erwachsenenbildung: Personalentwicklung

Zeitschrift: ms 215/2016 - Wandel durch Wiederholung
Gewohnt gut? Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Wer sich Silvester wieder einmal vorgenommen hatte, es 2016 endlich vom faulen Sofahocker zum durchtrainierten Sportler zu schaffen, wei um den Wahrheitsgehalt des Sprichworts. Die Haltbarkeit von guten Vorstzen ist begrenzt, schnell ist man in den alten Trott - und damit aufs Sofa - zurckgefallen. Denn Gewohnheiten sind mchtig und hartnckig. Nicht nur im privaten, sondern auch im Unte......
Zeitschrift: ms 204/2015 - Zukunftskompetenz Neugier:
Wieso? Weshalb? Warum? Wahrscheinlich ergnzen die meisten von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, beim Hren bzw. Lesen der drei Frageworte im Kopf direkt die Fortfhrung, bekannt durch den Titelsong der Sesamstrae: Wer nicht fragt, bleibt dumm. So binsig diese Weisheit ist, so wenig ist Neugier ein Thema in den Unternehmen. Das ist auch Carl Naughton aufgefallen. Der Kognitionswissenschaftler hat sich daraufhin durch die bisla......
Zeitschrift: ms 199/2014 - Job Crafting: Mach Dich zufrieden
Es ist ein paradoxes Phnomen: Nicht diejenigen sind am unzufriedensten mit ihrem Job, die am wenigsten fr ihn brennen. Im Gegenteil: Vor allem die Leistungsbewussten und Erfolgreichen hadern mit ihrem Tun, beobachten Karriereberater und Jobcoachs. Das ist kein Zufall. Denn das Credo, dass am glcklichsten und erfolgreichsten im Leben ist, wer in seinem Beruf vorankommt, sitzt gerade bei Managern tief. Folglich geben sie Gas. Und Gas.......
Zeitschrift: ms 200/2014 - Gefahrenzone Gefühle  Emotionen im Unternehmen
Es ist so banal wie zentral: Wer Menschen fhrt, muss seine Gefhle im Griff haben. Doch genau das fllt vielen Fhrungskrften offenbar schwer. Eine Studie, die der Weiterbildungsanbieter Comteam im Mai 2014 verffentlicht hat, belegt: Selbstkontrolle und emotionale Stabilitt werden von Fhrungskrften am hufigsten genannt, wenn sie ihre eigenen Defizite benennen sollen. Diese emotionale Instabilitt ist riskant: Denn ......
Zeitschrift: ms 197/2014 - Mitarbeitermotivation: Was treibt wirklich an?
Mitarbeitermotivation ist die wichtigste Fhrungsaufgabe,sagen die einen. Fhrungskrfte knnen Mitarbeiter nicht motivieren, sagen die anderen. Die Diskussion, inwiefern Motivation Muss oder Mythos ist, luft seit Jahren. Im September wird die Dauerdiskussion, ob Fhrungskrfte Mitarbeiter motivieren sollen und berhaupt knnen, wieder hochkochen. Dann nmlich erscheint Reinhard Sprengers Buch Mythos Motivation in neuer Auflage - der mi......
Zeitschrift: ms 196/2014 - Führung ohne Führungskräfte: Tschüss, Chef!
Wer fhrt? Nicole Bumann Chefredakteurin Lange Zeit ist sie der Traum progressiver Organisationsentwickler gewesen: die Firma ohne Fhrungskrfte, in der Mitarbeiter eigenstndig und selbsbestimmt arbeiten. In der sich Fhrungsrollen allenfalls temporr und alternierend ergeben. In der Entscheidungen kollektiv und in demokratischen Verfahrensweisen getroffen werden. Der Traum ist lngst kein Traum mehr, sondern Realitt. Einige Pio......
Zeitschrift: ms 195/2014 - Change Management heute: Macht´s einfach!
Einfach machen! Vernderung braucht Zeit. So lautet das Credo vieler Unternehmensberater und Change Agents. Damit haben sie vermutlich nicht unrecht, doch das Problem vieler Unternehmen ist nicht von der Hand zu weisen: Zeit haben sie oftmals nicht, wenn es um Vernderungen geht. Was gestern erfolgreich war, ist es heute nicht mehr. Was Kunden heute noch mgen, strafen sie morgen schon ab. Das Business ndert sich schnell, manchma......
Zeitschrift: ms 194/2014 - Erfolgsfaktor Selbstlosigkeit:Das Ende des Ellbogenprinzips
Gemein sein war gestern Geben ist seliger denn Nehmen, sagt der Volksmund. Geben macht erfolgreicher als Nehmen, sagt Adam Grant. Diese plakative Botschaft ist Kernthese des amerikanischen Wirtschaftsprofessors und seines viel beachteten Buchs Geben und Nehmen. Glaubt man Grant, gehrt den Gebern die Zukunft. Als solche definiert der 33-Jhrige Menschen, die anderen helfen, ohne dafr eine unmittelbare Gegenleistung zu erwarten. E......
Mitarbeitergespräche souverän führen -
Vorliegendes Trainingskonzept dient als Grundlage fr ein dreitgiges Fhrungskrfte Seminar. Dieses soll die Teilnehmer befhigen, Gesprche mit Mitarbeitern zielorientiert vorzubereiten, professionell und ergebnisorientiert durchzufhren, sinnvoll zu reflektieren und zu dokumentieren. Am ersten Tag wird mit Inputs, bungen und Moderationstechniken das Fundament der Gesprchskompetenz seitens der Fhrungskraft gelegt. Mit dem Eisbergmodell,...
Konfliktmanagement - Als Führungskraft Konflikten vorbeugen, sie erkennen und lösen
Konfliktfhigkeit ist gerade auch in den Schulen gefragt: als unverzichtbare Kernkompetenz erscheint sie in den Prambeln der diversen Lehrplne, als pdagogisches Handwerkszeug fr den Umgang mit problematischen Schlern und nicht zuletzt auch unter Kollegen und Schulleitern ist sie ein Schlssel zum frderlichen Schulklima und damit zum Gelingen der gesamten schulischen Arbeit. Der Titel des Buches "Konfliktmanagement" verspricht das Han...
Am Anfang steht das Wort - Die eisernen Gebote der Kommunikation
Sozial kompetente Menschen sind erfolgreicher. Ganz im Interesse eines erfolgreichen Unternehmens sieht Ruedi Ntzi die Notwendigkeit der kommunikativen Fhigkeiten der Fhrungskrfte. Im ersten Teil werden praxisorientiert, knapp und leicht verstndlich die Grundlagen fr gelingende Kommunikation errtert. Tipps und Listen ermglichen einen schnellen Zugriff auf die Inhalte. Im zweiten Teil werden im Dreischritt "Situation - Herausforder...

Gesamtübersicht: Zentrale Schlagwörter im Fachbereich Erwachsenenbildung

A
AbenteuerAusbildungAnatomieabnehmenAkquisemehr...
B
BuchBeziehungenBilderBildungBewegungmehr...
C
CoachingCangemanagement
D
DeutschlandDiätDas BöseDänemarkDas Grüne Band
E
EnglandErnährungErziehungEssenEntspannungmehr...
F
FrauenFamilieFreundschaftFreude verschenkenFührungmehr...
G
GesellschaftGeschichteGeschenkeGestaltungGeschenkbuchmehr...
H
HörbuchHistorischer RomanHumorHorrorHandarbeitenmehr...
I
ItalienInhalteInnere FührungIrlandIslandmehr...
J
Junge GenerationJahreskreisJudentum
K
KrimiKalenderKommunikationKreativitätKindermehr...
L
LiebeLebenLesenLernenLehrenmehr...
M
MittelalterManagementMethodenMedizinMonatskalendermehr...
N
NachschlagewerkNordlandkrimiNachdenklichesNetzwerkNetworkingmehr...
O
OrientOberbayernohne Diät
P
PsychoPsychePersonalentwicklungPräsentationPersönlichesmehr...
R
RomanReligionRatgeberReiseliteraturResilienzmehr...
S
SpannungSelbstmanagementSelbstcoachingSeminarleitungSeminaremehr...
T
ThrillerTrauerTrainingTrendTeammehr...
U
USAUnternehmensgrün...Umwelt
V
VisualisierungVorbereitungVegetarischVeränderungVerständnis
W
WeiterbildungWissenschaftWeihnachtenWissenWorkshopmehr...
X
XING
Z
ZeitfragenZieleZeitmanagement
...
ÜbungenÄgyptenÜbergewicht