lehrerbibliothek.de
Wege nach Rom Das römische Kaiserreich zwischen Geschichte, Erinnerung und Unterricht
Wege nach Rom
Das römische Kaiserreich zwischen Geschichte, Erinnerung und Unterricht




Marcus Bernhardt, Björn Onken (Hrsg.)

Reihe: Wochenschau Geschichte


Wochenschau Verlag
EAN: 9783899748901 (ISBN: 3-89974-890-5)
240 Seiten, paperback, 15 x 21cm, 2016

EUR 19,80
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Die versunkene Welt der römischen Antike ist nicht nur Projektionsfläche von gegenwärtigen Sehnsüchten. Wir sind ihr in mancherlei Hinsicht bis heute unmittelbar verbunden. Auch in der Öffentlichkeit wir ihr eine erhebliche Aufmerksamkeit beigemessen. Der „Sandalenfilm“ feiert eine Renaissance, Museen zur römischen Geschichte sind gut besucht, die Popularität der Asterixcomics ist ungebrochen. Die Studierenden des Lehramtsfaches Geschichte und Geschichtslehrer an den Schulen zeigen aufgrund dieser Präsenz der Römer in unserer Geschichtskultur ein hohes Interesse der Epoche.

Der vorliegende Band bietet einerseits eine Einführung in den fachwissenschaftlichen Stand unserer Kenntnisse über das Kaiserreich. Andererseits greift er Themen aus der Geschichtskultur auf und versuchten die Faszination der Römer für die heutige Gesellschaft zu klären. Drittens sollte aufzeigt werden, wie diese unterschiedlichen Aspekte im Unterricht umgesetzt werden können.
Rezension
Alle Wege führen nach Rom - dieses mittelalterliche Sprichwort hat für den Buchtitel Pate gestanden. Und in der Tat: Die Römer und die römische Kultur treffen in unserer Geschichtskultur auf ein hohes Interesse, - nicht nur wegen Limes-Wanderungen, Historienfilmen und lateinischer Sprache. Die Römer prägen in der Tat bis heute in vielfältiger und ernst zu nehmender Weise unsere Kultur: vom römischen Recht bis zu Sprache, Mathematik und Architektur. Der vorliegende Band bietet einerseits eine Einführung in den fachwissenschaftlichen Stand unserer Kenntnisse über das römische Kaiserreich. Andererseits greift er Themen aus der Geschichtskultur auf und versucht die Faszination der Römer für die heutige Gesellschaft zu klären und wie diese unterschiedlichen Aspekte im Geschichts-Unterricht umgesetzt werden können. Der Band beschreibt "das römische Kaiserreich zwischen Geschichte, Erinnerung und Unterricht" (Untertitel).

G. Buschmann, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
unter Mitarbeit von:
Markus Bernhardt, Alexander Demandt, Martin Lindner, Monika Bernett, Björn Onken, Dorothea Rohde, Tobias Arand, Jörg Schwarz, Monika Rox-Helmer, Holger Thünemann, Christian Heuer

„Durch die Kürze und Qualität der einzelnen Aufsätze ermöglicht der vorliegende Band einen Überblick über aktuelle Forschungsstände zum Thema – und eröffnet insbesondere eine weite Perspektive über die traditionellen Fragestellungen und Themen heraus, die sich sonst nur in wesentlich umfangreicheren Darstellungen erschließt“

geschichte für heute
Inhaltsverzeichnis
Geschichtswissenschaft, Geschichtskultur, Geschichtsunterricht - Einführung in die Reihe 5

Vorwort 9

Markus Bernhardt:
Das ferne und das nahe Rom – Das römische Kaiserreich zwischen Geschichte und Erinnerung 13

Alexander Demandt:
Das Imperium Romanum – Ordnungsmacht und Untergang 35

Martin Lindner:
Das politische System in der römischen Kaiserzeit 49

Monika Bernett:
Gesellschaft der Kaiserzeit 76

Björn Onken:
Marktorientierung oder soziales Handeln? Wirtschaft und Technik in der römischen Kaiserzeit 98

Dorothea Rohde:
Götterverehrung in der Kaiserzeit – Religiöse Vielfalt im Imperium Romanum 119

Tobias Arand:
Historiographie – Über die Glaubwürdigkeit kaiserzeitlicher Geschichtsschreibung 137

Jörg Schwarz:
Die Rezeption des antiken Rom im Mittelalter 154

Monika Rox-Helmer:
„Kriminelle, Kinder und Gelehrte“ – Römische Geshichte im Jugendbuch 169

Holger Thünemann:
Kult – Politikum – Massenevent - Gladiatorenkämpfe als Phänomen römischer Freizeitkultur und historisches Lernen 187

Christian Heuer:
„Pfad der Zeit“ – Versuch einer Archäologie der Varusschlacht 203

Markus Bernhardt/Björn Onken:
Die römische Kaiserzeit als Thema des Geschichtsunterrichts 221

Autorinnen und Autoren 239