lehrerbibliothek.de
Was ist Philosophie? Programmatische Texte von Platon bis Derrida
Was ist Philosophie?
Programmatische Texte von Platon bis Derrida




Rolf Elberfeld (Hrsg.)

Reclam Stuttgart
EAN: 9783150183816 (ISBN: 3-15-018381-2)
260 Seiten, paperback, 10 x 15cm, 2006

EUR 6,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Der Begriff der Philosophie gehört zu den schillerndsten Begriffen der Geistesgeschichte: Handelt es sich bei dieser »Liebe zur Weisheit« um eine bestimmte Form der Erkenntnis? Ermöglicht nur sie ein glückliches Leben? Oder ist allein sie dazu in der Lage, die anderen Wissenschaften von außen zu sehen und zu kritisieren? Im vorliegenden Band führt eine kleine Einleitung vor jedem Text jeweils in pointierte Bestimmungen des Philosophiebegriffs aus repräsentativen Texten ein: von Platon über Aristoteles, die Stoa, Diogenes Laertius, Montaigne, Kant und Nietzsche bis hin zu Wittgenstein, Popper, Derrida und vielen anderen.
Rezension
Angesichts der Dominanz der Naturwissenschaften, der Anwendungswissenschaften und der allgemeinen Verzweckungstendenzen in unserer Gesellschaft ist die Philosophie keine Selbstverständlichkeit mehr und hat längst ihren Jahrhunderte alten führenden Anspruch im Konzert der Wissenschaften aufgeben müssen. Auch in der Schule muss sich Philosophie als Unterrichtsfach stets neu behaupten und definieren. Hier stellt sich zunächst die Frage des Buchtitels: "Was ist Philosophie?"Eine letztgültige Definition ist nicht beabsichtigt, aber mit Hilfe der sinnvoll gewählten, vorgelegten und eingeleiteten Quellentexte wird die Fragestellung begriffsgeschichtlich beleuchtet und liefert damit zugleich einen spezifischen Beitrag zur Geschichte abendländischer Philosophie. - Wegen der Kürze der Quellen und der Einleitungen auch für schulische Zwecke gut verwendbar!

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Was eigentlich ist Philosophie? Eine bestimmte Form der Erkenntnis? Eine Anleitung zum glücklichen Leben? Fundament und Kritikinstanz der Einzelwissenschaften? Der Band bietet pointierte Ausschnitte aus philosophischen Texten von den Vorsokratikern bis Derrida, jeweils durch eine kurze Einleitung erschlossen.
Inhaltsverzeichnis
Einleitung 13

Antike Philosophie

»Sophia« von Homer bis Demokrit 19

Homer: Ilias • 22 Xenophanes: Fragment 2 • 23 Pindar: Pythische, Nemeische, Olympische Oden • 23 Heraklit: Fragment 32, 35, 41, 50, 108, 112 • 24 Demokrit: Fragment 31, 59, 197, 247 • 25

Platon (427 - 347) 27

Hippias II • 31 Protagoras • 31 Lysis • 33 Phaid-ros • 33 Phaidon • 34 Das Gastmahl oder Von der Liebe • 36 Politeia • 37 Theaitetos • 39

Aristoteles (384/383 - 322/321) 41

Die Merkmale der Weisheit • 43 Nikomachische Ethik • 50 Der Proteptikos • 54

Epikur (342/341 - 271/270) 56

Brief an Menoikeus • 57 Porphyrius: Ad Marcellam • 59 Sextus Empiricus: Adversus Mathematikos • 59

Stoa 60

Aetios: Prooem. • 61 Sextus Empiricus / Poseidnios: Adversus Mathematikos • 62 Marcus Tullius Cicero: Über das höchste Gut und das größte Übel • 62 Ge-
spräche in Tusculum • 64 L. Annaeus Seneca: Briefe an Lucilius über Ethik • 66 Epiktet: Handbüchlein der Moral • 68 Marcus Aurelius Antoninus: Selbstbetrachtungen • 69

Sextus Empiricus (um 200 - 250) 70

Grundriß der pyrrhonischen Skepsis • 70

Plotin (203 - 269) 74

Über das Gute oder das Eine • 74 Dialektik • 76

Diogenes Laertius (um 220 n. Chr.) 78

Leben und Lehre der Philosophen • 78

Ammonius (440 - 517) 80

Die Definitionen der Philosophie '80

Christlich geprägte Philosophie

Bibel: Paulus (10 - 64) 95
Der Erste Brief an die Korinther • 95 Der Brief an die Kolosser • 96

Aurelius Augustinus (354 - 430) 97

Über die wahre Religion • 97 De trinitate • 98

Cassiodor (485 - 580) 100

Einführung in die geistlichen und weltlichen Wissenschaften 101

Johannes von Damaskos (8. Jahrhundert) 104
Philosophische Kapitel • 104

Hugo von St. Victor (1096-1141) 107

Studienbuch 107

Thomas von Aquin (1225 - 1274) 112

Boetius' Schrift Über die Trinität • 112

Bonaventura (1221-1274) 115
Pilgerbuch der Seele zu Gott • 115

Philosophie seit der Neuzeit

Michel de Montaigne (1533-1592) 119
Daß Philosophiren sterben lernen heisse • 119 Schutzschrift für Raimond von Sebonde • 120

Rene Descartes (1596-1650) 123

Schreiben des Verfassers an Picot • 123

Benedictus de Spinoza (1632 - 1677) 130
Tractatus theologico-politicus 130

Thomas Hobbes (1588 - 1679) 132
Die Philosophie 132

Christian Wolff (1679 - 1754) 137
Einleitende Abhandlung über Philosophie im Allgemeinen 137

David Hume (1711-1776) 143
Eine Untersuchung über den menschlichen Verstand 143

Denis Diderot (1713-1784) 147
Philosophie 147

Immanuel Kant (1724-1804) 152
Die Metaphysik der Sitten • 152 Logik • 153

Johann Gottlieb Fichte (1762-1814) 162
Über den Begriff der Wissenschaftslehre oder der sogenannten Philosophie • 162 Darstellung der Wissenschaftslehre • 168

Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770 - 1831) 169
Phänomenologie des Geistes • 170 Wissenschaft der Logik • 171 Vorlesungen über die Geschichte
der Philosophie • 173 Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften • 173 Grundlinien der
Philosophie des Rechts oder Naturrecht und Staatswissenschaft im Grundrisse • 175

Friedrich Wilhelm Joseph Schelling (1775 - 1854) 176
System des transcendentalen Idealismus • 176

Arthur Schopenhauer (1788 - 1860) 182
Über Philosophie und ihre Methode 182

Ludwig Feuerbach (1804 - 1872) 186
Vorläufige Thesen zur Reformation der Philosophie 186

Karl Marx (1818 - 1883) 188
Thesen über Feuerbach • 188

Friedrich Nietzsche (1844 - 1900) 190
Unzeitgemäße Betrachtungen III • 191 Menschliches, Allzumenschliches II • 191 Die fröhliche Wissenschaft • 192 Jenseits von Gut und Böse • 193 Ecce homo • 193

Wilhelm Dilthey (1833 - 1911) 195
Das Wesen der Philosophie 195

Charles Sanders Peirce (1839 - 1914) 198
Über die Einheit kategorischer und hypothetischer Propositionen • 198

Gottlob Frege (1848 - 1925) 200
Begriffsschrift • 200

Ludwig Wittgenstein (1889-1951) 202
Tractatus logico-philosophicus • 202 Philosophische Untersuchungen • 203 Vermischte Bemerkungen • 204

John Dewey (1859 - 1952) 206
Philosophie und Zivilisation • 206

Maurice Merleau-Ponty (1908 - 1961) 211
Phänomenologie der Wahrnehmung 211 Der Roman und die Metaphysik • 212

Theodor W. Adorno (l903-1969) 213
Philosophische Terminologie 213

Bertrand Russell (1872-1970) 217
Der Wert der Philosophie • 217

Rudolf Carnap (1891-1970) 220
Wissenschaftslogik anstatt Philosophie • 220

Martin Heidegger (1889-1976) 223
Sein und Zeit • 224 Die Grundbegriffe der Metaphysik: Welt - Endlichkeit - Einsamkeit • 224 Beiträge zur Philosophie - 225 Das Ende der Philosophie und die Aufgabe des Denkens • 226

Karl Popper (1902-1994) 230
Logik der Forschung • 230

Emmanuel Levinas (1906-1995) 233
Die-Philosophie und die Idee des Unendlichen • 233

Hans-Georg Gadamer (1900-2001) 238
Wahrheit und Methode • 238

Jacques Derrida (1930 - 2004) 240
Tympanon • 240

Nachwort:
Philosophie auf dem Weg ins 21. Jahrhundert 243


Literaturhinweise 251