lehrerbibliothek.de
Von der Freiheit eines Christenmenschen - Von weltlicher Obrigkeit - Sermon von den guten Werken  3. Auflage 2004
Von der Freiheit eines Christenmenschen - Von weltlicher Obrigkeit - Sermon von den guten Werken


3. Auflage 2004

Martin Luther

Gütersloher Verlagshaus
EAN: 9783579054278 (ISBN: 3-579-05427-9)
152 Seiten, paperback, 13 x 20cm, 2006

EUR 14,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
»Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge und niemandem Untertan.

Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht aller Dinge und jedermann Untertan.«

Dieser Band enthält drei grundlegende Schriften Martin Luthers. Die Lektüre dieser Schriften vermittelt einen nachhaltigen Eindruck vom Denken und von der Sprachgewalt des großen Reformators: theologischer Ernst gepaart mit Witz und Ironie.

»Die in diesem Band vorgelegten drei grundlegenden Schriften Martin Luthers bleiben lesenswert und regen zu kritischer Auseinandersetzung an.«

EVANGELISCHES SONNTAGSBLATT



Für das Selbstverständnis des Protestantismus ist Luthers Traktat »Von der Freiheit eines Christenmenschen« von zentraler Bedeutung: die Charta eines neuzeitlichabendländischen Freiheitsdenkens in der Dialektik von Freiheit und Dienst. »Darum muß man die beiden Regimente sorgfältig voneinander unterscheiden und beide bleiben lassen: eins, das fromm macht, das andere, das äußerlichen Frieden schafft und bösen Werken wehrt. Keins reicht ohne das andere aus in der Welt.« Mit Fragen von Macht und Individualität setzt sich Martin Luther in der Schrift »Von weltlicher Obrigkeit« auseinander.

Der »Serwon von den guten Werken« von 1519 zeigt anschaulich die Gestalt reformatorischer Frömmigkeit: der Glaube an Christus als höchstes und erstes Werk.



Martin Luther

wird am 10. November 1483 in Eisleben geboren. Die Vorfahren Luthers sind Bauern, der Vater ist ein Bergmann und später Ratsherr. Luther besucht die Schulen in Mansfeld, Magdeburg und Eisenach. Ab 1501 studiert er Philosophie in Erfurt und macht dort seinen Magister. Das anschließende Jurastudium bricht er 1505 ab. Danach tritt er ins Augustinerkloster ein. 1508 wird er Professor für Moraltheologie in Wittenberg. Von 1510 bis 1511 hält er sich in Rom auf. Er promoviert 1512 zum Professor der Theologie. Am 31. Oktober des Jahres 1517 schlägt Luther seine 95 Thesen wider die päpstliche Ablaßpraxis an die Tür der Schloßkirche in Wittenberg. Acht Jahre später, am 13. Juni 1525 heiratet er die ehemaligen Nonne Katharina von Bora. 1529 folgt die Veröffentlichung des

Kleinen Katechismus. Martin Luther stirbt am 18. Februar 1546 in Eisleben.




Rezension
Martin Luther ist vielen, - wenn überhaupt - , nur noch namentlich bekannt; mit den theologischen Inhalten der Reformation wird kaum mehr etwas verbunden. Zugleich versperren sich die 500 Jahre alten Texte nicht selten der Lektüre; denn originales Luther-Deutsch gilt heute scheinbar schwer verständlich und wie selbstberständlich hat Luther auch zahlreiche bedeutsame Texte auf Latein verfasst. Insofern ist es ein Verdienst des Verlags, eine einfache, schlichte, verständliche, handliche Ausgabe der reformatorischen Hauptschriften "Von der Freiheit eines Christenmenschen" und "Von weltlicher Obrigkeit" hiermit vorzulegen, ergänzt durch den "Sermon von den guten Werken". Für die schulische Lektüre z.B. bedarf es unbedingt solch einfacher Paperback-Ausgaben.

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Klassische Zeugnisse evangelischen Glaubens
Grundlagentexte der Reformation von bleibender Bedeutung

Dieser Band enthält drei grundlegende Schriften Martin Luthers: Das Traktat »Von der Freiheit eines Christenmenschen« ist das klassische Zeugnis evangelischen Glaubens und evangelischer Lebenskultur. In der Schrift »Von weltlicher Obrigkeit« gibt Martin Luther Antworten auf Fragen von Macht und Individualität, die bis heute aktuell geblieben sind. Der »Sermon von den guten Werken« von 1519 zeigt anschaulich die Gestalt reformatorischer Frömmigkeit. Die Lektüre dieser Schriften vermittelt einen nachhaltigen Eindruck vom Denken und von der Sprachgewalt des großen Reformators.

»Die in diesem Band vorgelegten drei grundlegenden Schriften Martin Luthers bleiben lesenswert und regen zu kritischer Auseinandersetzung an.«
Evangelisches Seniorenwerk
Inhaltsverzeichnis
Von der Freiheit eines Christenmenschen 7

Von weltlicher Obrigkeit 28

Das andere Teil 45
Wie weit sich weltliche Obrigkeit strecke 45
Das dritte Teil 56

Sermon von den guten Werken 66

Von dem anderen guten Werke 81
Von dem dritten Gebot 96
Das erste Gebot der anderen Tafel Mosis 121
Von dem fünften Gebot 139
Von dem sechsten Gebot 142
Das siebente Gebot 145
Das achte Gebot 148
Die letzten zwei Gebote 152