lehrerbibliothek.de
Theologische Profile im 20.     Jahrhundert Karl Barth - Dietrich Bonhoeffer - Romano Guardini - Karl Rahner
Theologische Profile im 20.

Jahrhundert
Karl Barth - Dietrich Bonhoeffer - Romano Guardini - Karl Rahner




Michael Kappes

Quell Gütersloh
EAN: 9783786783701 (ISBN: 3-7867-8370-5)
318 Seiten, paperback, 11 x 18cm, Januar, 2001

EUR 9,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Am Beginn des neuen Jahrtausends fragen Christen



verstärkt nach der angemessenen zukünftigen Gestalt von Theologie, Kirche und christlichem Leben. Anhand der Darstellung von



Leben und Werk von vier besonders bedeutenden katholischen wie evangelischen Theologen des 20. Jahrhunderts wird eine Antwort



darauf versucht.



Aus der Feder namhafter Kenner (Eberhard Busch, Arno Schilson, Ilse Tödt und Herbert Vorgrimler),



die teilweise aus dem Schüler und Freundeskreis der einzelnen Theologen stammen, entstand ein lebendiges und eindrucksvolles



Bild der bewegten und an Neuaufbrüchen reichen Theologiegeschichte des 20. Jahrhunderts. Das Buch ist zugleich ein



leidenschaftliches Plädoyer für eine engagierte und kritische Zeitgenossenschaft von Theologie und Kirche im 21. Jahrhundert.









Herausgeber:

Geboren 1958, Studium der Kath. Theologie, Germanistik und Philosophie, Dr, theol.;



Ökumenereferent im Bistum Münster.



Autoren:

Eberhard Busch, Schüler Karl Barths, Professor für Reformierte



Theologie, Göttingen;

Arno Schilson, Prof. für Abendländische Religionsgeschichte, Mainz;

Ilse Tödt, u.a.



Mitherausgeberin der Werke Dietrich Bonhoeffers;

Herbert Vorgrimler, Schüler und Freund Karl Rahners, em. Prof für



Dogmatik und Dogmengeschichte, Münster.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort des Herausgebers

I. KARL BARTH (1886-1968) Eberhard Busch



1. "Der fröhliche Partisan Gottes" und sein langer Marsch
2. Das eine Wort Gottes und seine Absage an die

falschen Götter
3. Gottes Gnadenwahl und die eine Gemeinde aus Israel und Kirche
4. Das gnädige Gebot Gottes und die

politische Verantwortung der Christen

II. DIETRICH BONHOEFFER (1906-1945) Ilse Tödt

1. Mut zu paradoxer

Theologie
2. Dietrich Bonhoeffers Leben bis 1935 - das Leben eines privilegierten Hochbegabten
3. Bonhoeffer als Lehrer

in der illegalen Theologenausbildung der Bekennenden Kirche ab 1935 - geistlicher Reichtum
4. Bonhoeffer als

Mitverschwörer zur Beseitigung des Hitlerregimes
5. Glauben lernen als Verlobter und Gefangener

III. ROMANO

GUARDINI (1885-1968) Arno Schilson

1. Ein Leben voller Spannung - zwischen Erfolg und Enttäuschung
2. Die Suche

nach einer Mitte des christlichen Glaubens. Ein Blick auf Romano Guardinis christologische Konzentration des christlichen

Glaubens
3. Prophetische Kulturkritik. Guardinis Ankündigung eines "Endes der Neuzeit"

IV. KARL RAHNER (1904-1984)

Herbert Vorgrimler

1. Zu seinem Leben und zu seinen Werken
2. Die ignatianische Spiritualität als Wurzel und

Mitte der Theologie Karl Rahners
3. Schwerpunkte des theologischen Denkens Karl Rahners
4. Zur Gegenwartsbedeutung der

Theologie Karl Rahners, insbesondere zu den Fragen nach dem Wirken Gottes und nach der

Kirche

ANHANG

Zeittafeln
Anmerkungen
Ausgewählte Literatur
Bildnachweis
Autorenverzeichnis