lehrerbibliothek.de
Theologie und Religion Eine Wissenschaft in ihrem Sinnzusammenhang Forum Theologische Literaturzeitung, Bd.6  ThLZ.F 6
Theologie und Religion
Eine Wissenschaft in ihrem Sinnzusammenhang


Forum Theologische Literaturzeitung, Bd.6

ThLZ.F 6

Andreas Feldtkeller

Evangelische Verlagsanstalt
EAN: 9783374019533 (ISBN: 3-374-01953-6)
110 Seiten, paperback, 14 x 21cm, 2002

EUR 14,80
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Theologie spricht wieder von und über Religion. Die Zeit ist weitgehend vorbei, in der „Religion" für die Theologie ein Unwort war. Doch das ist erst der Anfang einer Klärung des Verhältnisses von Theologie und Religion. Theologie hat anzuerkennen, dass Religion der Sinnzusammenhang ist, zu dem sie selbst gehört und in dem sie die Botschaft vorfindet, auf die sie sich beruft. Theologie hat ihre besondere Rolle innerhalb der Religion darin, dass sie sich als Wissenschaft versteht und dass sie in einer Tradition religiös motivierter Religionskritik steht.

Damit sind zwei Themen angesprochen, die in diesem Forum-Heft neben der auf sich selbst rückbezüglichen Struktur theologischer Rede von Religion diskutiert werden: das Beziehungsdreieck von Theologie, Religion und Wissenschaft sowie die Situation der Theologie angesichts der Tatsache, dass das Christentum Religion unter Religionen ist - und nicht einmal als religionskritische Religion einzigartig.

Andreas Feldtkeller, Jahrgang 1961, ordinierter Pfarrer, Dr. theol., lebte von 1992 bis 1996 in Jordanien und ist seit 1999 Professor für Reli-gions- und Missionswissenschaft sowie Ökumenik an der Humboldt-Universität zu Berlin.
Rezension
Die Theologie wendet sich nach Jahrzehnten der Abstinenz wieder der Religion zu. Die Dialektische Theologie Karl Barths u.a. als Offenbarungstheologie hatte sich strikt von der Religion verabschiedet und die Religion der Religionskritik überlassen. Das Motto hieß: Offenbarung statt Religion! Die Offenbarungstheologie dominierte wegen ihres eindeutigen Kirchenkampfs gegen die Deutschen Christen während des Nationalsozialistischen Terror-Regimes die Nachkriegs-Deutsche-Theologie. Seit einigen Jahren und Jahrzehnten meldet sich der theologisch obsolete Kulturprotestantismus wieder deutlich zu Wort und findet in der Religionspädagogik offenes Gehör mit seiner Wiederentdeckung der Religion. – Dieses schmale Bändchen versucht das diffizile Verhältnis von Theologie und Religion neu zu klären. Er geht dabei auch auf die Globalisierung und das Verhältnis des Christentums zu den Weltreligionen ein.

Thomas Bernhard für lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Einleitung 7

I. Aufeinander verwiesen: Theologie und Religion 10

1. Religion als Begriff der Theologie 10
2. Religion als Sinnzusammenhang 21
3. Theologie als Ausdruck von Religion 29

II. Theologie vor der Pluralität der Religionen 36

1. Konzepte einer Theologie der Religionen 36
2. Christentum als Religion unter Religionen 46
3. Theologische Ortsbestimmung in der Welt der Religionen 63

III. Theologie zwischen religiöser Bindung und wissenschaftlichem Anspruch 82

1. Wissenschaftlichkeit als Problem für die religiöse Bindung der Theologie 82
2. Religiöse Bindung als Problem für die Wissenschaftlichkeit der Theologie 93
3. Religion, Wissenschaft und Wahrheit 99