lehrerbibliothek.de
Tessloffs Buch der Evolution




Stephen Webster

Tessloff
EAN: 9783788608033 (ISBN: 3-7886-0803-X)
96 Seiten, hardcover, 23 x 30cm, 2000, Aus dem Englischen übersetzt von Andrea Mertiny. Mit zahlreichen Fotos und Illustrationen.

EUR 18,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Es gibt eine geheimnisvolle Kraft, die alles Leben auf der Erde erfüllt - eine unmerklich wirkende Kraft, die sich kaum messen lässt. Über Jahrmilliarden hat sie aus einfachen, mikroskopisch kleinen Lebensformen so vielgestaltige und höchst unterschiedliche Geschöpfe wie Dinosaurier und Menschen werden lassen. Diese Kraft ist die Evolution.

Tessloffs Buch der Evolution gibt eine Einführung in eines der faszinierendsten und wichtigsten Themen der Wissenschaft. Es reicht von den Erkenntnissen Darwins bis hin zur Entschlüsselung des Genoms. Es erklärt die Struktur der DNS, schildert 3,5 Milliarden Jahre tiefgreifender Veränderungen und bewertet den Einfluss des Menschen auf andere Arten der Jetztzeit.

Über 200 farbige Fotos und Illustrationen. Ein lebendiger, überzeugend klarer Text von einem erfolgreichen Autor.

Die neuesten Informationen zu diesem sich rasant entwickelnden Zweig der Wissenschaft. Eine Fülle von Fakten zum Nachschlagen.
Rezension
Das Sachbuch von Stephen Webster gibt eine gute Einführung in den Evolutionsgedanken von den Theorien der Griechen, über Darwin bis in die Zukunft der Evolution. Interessant ist auch das Kapitel über die Evolution des Verhaltens.
Jedes Sachthema wird auf einer Doppelseite durch Illustrationen, Fotos und kurze, informative Texte erklärt. Die Fakten zur Evolution und das Glossar im Anhang vervollständigen den Überblick über die Evolution. Es fehlen allerdings Internet- und Literaturtipps.
Das Buch liefert ansprechend illustriertes und kompaktes Schülerwissen!
Inhaltsverzeichnis
DER EVOLUTIONSGEDANKE
Was ist Evolution?
Die alten Griechen
Die christliche Kirche
Die Wissenschaft entsteht
Revolutionäre Ideen
Darwin und die Beagle
Die Entstehung der Arten
Nach Darwin

EVOLUTION ERKLÄRT
Die Vererbungsgesetze
Artenvielfalt
Population
Anpassung
Die Entstehung neuer Arten
Die Evolution von Sex
Beweise für die Evolution
Neue Techniken

DIE GESCHICHTE DES LEBENS
Das Leben entsteht
Leben im Meer
Raus aus dem Wasser
Wirbeltiere an Land
Die Herrschaft der Dinosaurier
Säugetiere
Leben in der Luft
Der Plan vom Leben

DIE EVOLUTION DES VERHALTENS
Kooperation
Fortpflanzung
Jagd und Ernährung
Aggression
Wanderung
Verständigung

DIE EVOLUTION DES MENSCHEN
Menschwerdung
Aufrechter Gang
Die ersten Menschen
Aufstieg des Homo sapiens
Geheimnisvoller Neandertaler
Warum der Mensch sich durchsetzte

DIE ZUKUNFT DER EVOLUTION
Genome und Gentherapie
Klonen
Menschen und die Welt
Wenn der Mensch ausstürbe
Der Mensch der Zukunft
Evolution im All

NACHSCHLAGETEIL
Fakten zur Evolution
Glossar
Index
Bildnachweis
Leseprobe
DER EVOLUTIONSGEDANKE - Die Wissenschaft entsteht
Im 18. Jahrhundert wurde die Wissenschaft eine machtvolle Kraft in ganz Europa. Mithilfe von Geräten wie dem Teleskop und dem Mikroskop beschrieben Gelehrte Welten, die zuvor unsichtbar waren, von Millionen von Sternen am Nachthimmel bis zu winzigen Bakterien im Teichwasser. Solche Entdeckungen, die eine breite Leserschaft fanden, bewiesen, dass das Verständnis der Natur nur durch Beobachtungen und Experimente möglich war. Während die Wissenschaft und ihre Entdeckungen zunehmend an Einfluss gewannen, war es für die meisten Wissenschaftler kein Problem, an die Wissenschaft und an Gott zugleich zu glauben. Die zu Tausenden neu entdeckten Tier- und Pflanzenarten bewiesen lediglich die Herrlichkeit der göttlichen Schöpfung.