lehrerbibliothek.de
Studienbuch Lernbeeinträchtigungen Band 3: Diskurse  Diana Wasserbauer
Studienbuch Lernbeeinträchtigungen Band 3: Diskurse


Diana Wasserbauer

Traugott Böttinger, Christine Einhellinger, Stephan Ellinger, Jörg Fertsch-Röver, Oliver Hechler, Jörg Tully, Edwin Ullmann, Diana Wasserbauer

Athena Verlag
EAN: 9783898966436 (ISBN: 3-89896-643-7)
364 Seiten, paperback, 16 x 23cm, 2016

EUR 29,50
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Evidenzbasierung und empirische Forschung scheinen mehr und mehr zum einzig legitimen Zugang zur Bearbeitung sonderpädagogischer Fragestellungen sowie zum zentralen Beurteilungskriterium für die Qualität sonderpädagogischer Forschung zu werden. Damit läuft die Sonderpädagogik aber Gefahr, sich selbst auf eine »angewandte Sozialtechnologie« zu reduzieren und sich damit ihrer disziplinären Identität, ihres Gegenstandes und vor allem ihrer Pädagogik zu berauben. Ein Symptom für dieses Defizit kann im weitgehenden Fehlen eines nennenswerten theoretischen Diskurses erkannt werden.

Das vorliegende Buch stellt den dritten Band der Studienbücher Lernbeeinträchtigung dar und widmet sich theoretischen Diskursen innerhalb der Sonderpädagogik. Nach Band 1: Grundlagen und Band 2: Handlungsfelder und Förderansätze soll Band 3 nun diskursiv bearbeitete Problemfelder aufgreifen und an einigen Stellen vertieft bearbeiten.

Folgende Fragen werden theoriegeleitet bearbeitet:

Wie steht´s mit der Inklusion? Brauchen unsere Schüler überhaupt einen besonderen Namen? Wie lässt sich die Entstehung und Aneignung von Neuem theoretisch fassen? Warum kommt es auf die Lehrer an? Welche diagnostischen Kompetenzen brauchen Sonderpädagogen? Was verbirgt sich hinter kompetenzorientiertem Unterricht? Wie verändert der Einsatz digitaler Medien das Unterrichten und die Schule? Was muss ich wissen, können und wollen, um eine gute Lehrkraft zu sein?

Zur Zielgruppe gehören insbesondere Lehramtsstudierende, die sich auf ihre Tätigkeit in einem inklusiven Schulsystem vorbereiten.
Rezension
Das "Studienbuch Lernbeeinträchtigungen" stellt in seinen Bänden eine Grundlagen-Darstellung für (zukünftige) Sonderpädagog/inne/n dar hinsichtlich der Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen dar; es bietet einen schnellen Überblick zur Information und mit weiterführenden Hinweisen. Das vorliegende Buch stellt den dritten Band der "Studienbücher Lernbeeinträchtigung" dar und widmet sich theoretischen Diskursen innerhalb der Sonderpädagogik. Nach Band 1: Grundlagen, und Band 2: Handlungsfelder und Förderansätze, soll Band 3 nun diskursiv bearbeitete Problemfelder aufgreifen und an einigen Stellen vertieft bearbeiten: z.B. Wie steht´s mit der Inklusion? Welche diagnostischen Kompetenzen brauchen Sonderpädagogen? Was verbirgt sich hinter kompetenzorientiertem Unterricht? Wie verändert der Einsatz digitaler Medien das Unterrichten und die Schule? Was muss ich wissen, können und wollen, um eine gute Lehrkraft zu sein?

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 7

Traugott Böttinger
Wie steht’s mit der Inklusion? – Umsetzung in Deutschland und internationale Perspektiven 11

Christine Einhellinger
Brauchen unsere Schüler überhaupt einen besonderen Namen? Der Prozess der Dekategorisierung und seine Bedeutung für den Personenkreis im Förderschwerpunkt Lernen 47

Jörg Fertsch-Röver
Wie lässt sich die Entstehung und Aneignung von Neuem theoretisch fassen? Lernen als Transformationsprozess 95

Oliver Hechler
Warum kommt es auf die Lehrer an? Sonderpädagogische Persönlichkeit und Beziehungsgestaltung im Fokus der Lehrerbildung 173

Traugott Böttinger und Edwin Ullmann
Welche diagnostischen Kompetenzen brauchen Sonderpädagogen? Fördern als Aufgabe von Schule 229

Diana Wasserbauer
Was verbirgt sich hinter kompetenzorientiertem Unterricht? Der Kompetenzbegriff im Kontext von Lernbeeinträchtigung 257

Jörg Tully
Wie verändert der Einsatz digitaler Medien die Schule und das Unterrichten – auch bei Schülern mit Förderbedarf? Smartphones, Tablets, PCs in der Schule zwischen Hype, Utopie und Realität 285

Stephan Ellinger
Was muss ich wissen, können und wollen, um eine gute Lehrkraft zu sein? Professionstheoretische Überlegungen zur Lehrerbildung 331

Sachregister 353

Autorenspiegel 361