lehrerbibliothek.de
Studienbuch Lernbeeinträchtigungen Band 2: Handlungsfelder und Förderansätze
Studienbuch Lernbeeinträchtigungen
Band 2: Handlungsfelder und Förderansätze




Christine Einhellinger, Stephan Ellinger, Oliver Hechler, Anette Köhler, Edwin Ullmann (Hrsg.)

Athena Verlag
EAN: 9783898965477 (ISBN: 3-89896-547-3)
384 Seiten, paperback, 16 x 24cm, 2014

EUR 29,50
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Ziel des vorliegenden zweiten Bandes vom »Studienbuch Lernbeeinträchtigungen« ist es, eine Gestalt zu schließen: Erstens gehören zum Problemfeld Lernbeeinträchtigungen einige Themen und Förderansätze mehr, als zwischen den Buchdeckeln von Band 1 Platz hatten, und zum anderen haben in diesem zweiten Band zusätzlich Praktikerinnen und Praktiker die Aufgabe übernommen, die verschiedenen Handlungsfelder sonderpädagogischer Lernhilfe aus nächster Nähe zu beschreiben. Zu allen interessanten Problemfeldern sind im Text wieder ausführliche Literaturhinweise zu finden, die zum vertiefenden Weiterlesen und Studieren einladen.

Das Buch gliedert sich in drei Teile: Übergänge, Förderansätze und Diagnostik und Beratung. Behandelte Themen sind u. a.: Übergang Kindergarten/Schule, Übergang Schule/Beruf, Merkmale guten Mathematikunterrichts, Förderung von Kindern mit Migrationshintergrund, Reciprocal Teaching, MSD in Zeiten der Inklusion, Förderung des Arbeitsgedächtnisses, Mobbing, Advance Organizer als Förderelement im Lernprozess und beratende Tätigkeiten in der Sonderpädagogik.

Autorinnen und Autoren: Christine Einhellinger, Stephan Ellinger, Oliver Hechler, Eva-Maria Hoffart, Anette Köhler, Gerald Möhrlein, Christoph Ratz, Volker Reinhard, Christoph Schwind, Jörg Tully, Edwin Ullmann und Dagmar Zeller-Dittmer.
Rezension
Nach dem gleichnamigen Band 1 des Studienbuchs Lernbeeinträchtigungen "Band 1: Grundlagen", ebenfalls hg. von Christine Einhellinger, Stephan Ellinger, Oliver Hechler, Anette Köhler, Edwin Ullmann im Athena Verlag, ISBN: 3-89896-544-9, 2013, 352 Seiten, € 27,50, bietet dieser Band 2 nun "Handlungsfelder und Förderansätze". Das "Studienbuch Lernbeeinträchtigungen" stellt in seinen beiden Bänden eine Grundlagen-Darstellung für (zukünftige) Sonderpädagog/inne/n dar hinsichtlich der Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen; es bietet einen schnellen Überblick zur groben Information und mit weiterführenden Hinweisen. Zugleich zielt es aber neben der Sonderpädagogik auch ab auf (zukünftige) Regelschullehrer/innen, da angesichts der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention durch die Bundesrepublik sich zukünftig alle Lehrkräfte mit Lernbeeinträchtigungen werden auseinandersetzen müssen. Die Lehrkräfte vor Ort und in den Regelschulen werden über konkrete Fachkompetenz verfügen müssen. Auch für diese Zielgruppe ist dieses Buch verfasst. Dieser Band 2 läßt insbesonddere Praktikerinnen und Praktiker zu Worte kommen, die die verschiedenen Handlungsfelder sonderpädagogischer Lernhilfe beschreiben.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 7

Teil I: Übergänge

Edwin Ullmann
Entwicklungsaufgabe Schulanfang –
Übergang vom Kindergarten in die Schule 13

Anette Köhler
Jugendliche mit Lernbeeinträchtigungen im Übergang von der Schule ins Erwerbsleben 41

Volker Reinhard
Die Schülerfirma als Sprungbrett in die Berufswelt?
Perspektiven für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf 77

Teil II: Förderung

Christoph Ratz
Was macht guten Mathematikunterricht für Schülerinnen und Schüler mit Lernbeeinträchtigungen aus? 103

Christine Einhellinger
Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Schriftspracherwerb 119

Oliver Hechler
Reciprocal Teaching – Förderung des Textverstehens 153

Dagmar Zeller-Dittmer
Mobbing in der Schule – Grundlagen, Prävention- und Interventionsmöglichkeiten 179

Stephan Ellinger
Aufmerksamkeitsförderung durch Advance Organizer 197

Eva-Maria Hoffart und Gerald Möhrlein
Förderung bei Traumatisierung 219

Teil III: Diagnostik und Beratung

Jörg Tully
Das sonderpädagogische Gutachten im förderdiagnostischen Prozess 249

Oliver Hechler
Beratende Tätigkeiten in der Sonderpädagogik 291

Christoph Schwind
Die Arbeit des Mobilen Sonderpädagogischen Dienstes (MSD) im Rahmen von Inklusion –
Ein Praxisbeispiel 341

Sachregister 375
Autorinnen und Autoren 379