lehrerbibliothek.de
Strategien gegen Rechtsextremismus Band 1: Ergebnisse der Recherche
Strategien gegen Rechtsextremismus
Band 1: Ergebnisse der Recherche




Bertelsmann Stiftung, Bertelsmann Forschungsgruppe Politik (Hrsg.)

Verlag Bertelsmann Stiftung
EAN: 9783892047186 (ISBN: 3-89204-718-9)
208 Seiten, kartoniert, 15 x 21cm, 2005

EUR 25,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Rechtsextremismus ist ein ebenso schwerwiegendes wie dauerhaftes Problem unserer demokratischen Gesellschaft. Weder die pädagogische Arbeit mit rechtsorientierten Jugendlichen noch zivilgesellschaftliche Ansätze zur Stärkung der demokratischen Kultur haben eine deutliche und längerfristige Abnahme von rassistischen, antisemitischen, autoritären oder nazis-tischen Einstellungen bewirkt. Diese Erfahrungen legen nahe, sich intensiver mit der Herausbildung von Einstellungen und Verhaltensweisen auseinander zu setzen, um nicht erst nachträglich auf bereits verfestigte rechtsextreme Orientierungen reagieren zu müssen.

Im Projekt »Strategien gegen Rechtsextremismus« wurde deshalb das Potenzial von meinungs- und verhaltensprägenden Institutionen untersucht, tolerante Haltungen zu vermitteln und demokratiefördernd zu wirken. Im Vordergrund stand die Frage, wie Politik, Bildungseinrichtungen und Medien präventiv gegen Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit vorgehen können. Der vorliegende Ergebnisband dokumentiert die drei Gutachten »Entwicklungs- und Sozialisationsbedingungen für Toleranz«, »Bildung für die Einwanderungsgesellschaft« und »Fernsehen und Rechtsextremismus«.
Rezension
Die Bertelsmann-Stiftung wendet sich virulenten gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungen zu. Der Rechtsextremismus bleibt in Deutschland ein schwerwiegendes und permanentes gesellschaftliches Problemfeld,von dem auch die Schulen betroffen sind. Die pädagogische Arbeit der vergangenen Jahre hat nicht wirklich zu einer Verminderung des Problems geführt. Deshalb hat die Bertelsmann-Stiftung in einem Projekt besonders präventive Maßnahmen gegen den Rechtsextremismus ausgelotet, deren Ergebnisse in diesem Band dokumentiert werden. Dieses Buch dürfte insbeondere für alle Lehrerinnen und Lehrer von Interesse sein, die sich in den Schulen mit Rechtsextremismus auseinandersetzen und um Vermittlung tolerater Haltungen bemüht sind.

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
»Band 1: Ergebnisse der Recherche« dokumentiert die drei Gutachten »Entwicklungs- und Sozialisationsbedingungen für Toleranz«, »Bildung für die Einwanderungsgesellschaft « und »Fernsehen und Rechtsextremismus«.

»Band 2: Handlungsempfehlungen an Politik und Praxis« leitet aus den Gutachten konkrete und anwendungsbezogene Vorschläge für Toleranzförderung, Schulbildung und Medienarbeit ab. Der Band dokumentiert zudem die Ergebnisse der Berliner Fachtagung »Für eine demokratische Informations- und Lernkultur« vom 10. Dezember 2004.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort 7

Einleitung 9
Hauke Hartmann, Britta Schellenberg

Entwicklungs- und Sozialisationsbedingungen für Toleranz 16
Klaus Wahl, Martina Ottinger-Gaßebner, Corinna Kleinen, Suzann-Viola Renninger

1 Perspektivenwechsel: Der Blick von »unten« 16
2 Tiefe Wurzeln des Rechtsextremismus 19
3 Erziehung zur Toleranz 38
4 Zukunftsszenarien 63
Literatur 69

Bildung für die Einwanderungsgesellschaft 80
Ulrike Hormel, Albert Sehen

1 Einleitung 80
2 Bildungspolitik und Bildungspraxis in Einwanderungsgesellschaften - England, Frankreich und Kanada im Vergleich 88
3 Zwischenbetrachtung 106
4 Menschenrechtsbildung im Kontext einer einwanderungsgesellschaftlichen Programmatik 111
5 Vielfalt, Normalität und Diskriminierung - Ansätze der Diversity-Pädagogik 127
6 Zentrale Ergebnisse und Folgerungen 137
Literatur 142

Rechtsextremismus und Fernsehen: Inhalts- und Rezeptionsanalysen
der Berichterstattung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen 146
Ekkehardt Oehmichen, Imme Hörn, Sylvia Mosler

1 Ausgangssituation und Zielsetzung 146
2 Zentrale Projektteile 147
3 Die Inhaltsanalyse: Methodische Anlage, Hypothesen und Ergebnisüberblick 147
4 Die Rezeptionsanalyse 166
5 Die tiefenhermeneutische Analyse 174
6 Fallbeispiele 182
7 Schlussfolgerungen: Hinweise zur Optimierung der Berichterstattung 202
Literatur 205

Danksagung 208