lehrerbibliothek.de
Spiele und Aktionen im Ganztag Grundlagen – Erfahrungen – Spielvorschläge
Spiele und Aktionen im Ganztag
Grundlagen – Erfahrungen – Spielvorschläge




Ulrich Baer, Brigitte Schorn, Marietheres Waschk

Kallmeyersche Verlagsbuchhandlung GmbH , Klett
EAN: 9783772711527 (ISBN: 3-7727-1152-9)
206 Seiten, paperback, 17 x 24cm, September, 2017

EUR 19,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Spielerisches Lernen und ganzheitliche Bildung

Spiele können weit mehr bewirken als nur Spaß und Unterhaltung: Klug eingesetzt ermöglichen sie im Ganztag kreatives Lernen und ganzheitliche Bildung und damit einen wirkungsvollen Beitrag zu einer neuen Lern- und Schulkultur. Über 100 übersichtlich dargestellte Spielvorschläge bilden den Kern dieses Methodenbuchs. Die Ideen wurden von erfahrenen Spielpädagogen zu 10 exemplarischen Spielprogrammen zusammengestellt, sind aber auch flexibel einzeln neu kombinierbar – ganz nach den Erfordernissen der Ganztagsangebote an der einzelnen Schule.

In diesem Buch erfahren Sie,

mit welchen kreativen Spiel- und Aktionsideen Sie den Ganztag bereichern können,

welche Spielideen bereits erfolgreich in die Praxis umgesetzt worden sind,

in welcher Weise Bewegung und soziales Miteinander durch Spiele gefördert werden,

wie Spiele die Auseinandersetzung mit fachübergreifenden Themen anregen können und

wo die Chancen und Grenzen des spielerischen Lernens und der kreativen Beschäftigung liegen.

Das Buch richtet sich an alle, die mit der Ganztagsbildung an unseren Schulen zu tun haben – von der täglichen pädagogischen Praxis bis zur Entwicklung von Curriculum und Schulkultur. Zugleich ist es nützlich für alle, die sich um erfolgreiche Ganztagsangebote und eine kreative Schulkultur insgesamt kümmern.

Ulrich Baer, Dipl.-Pädagoge und Spielautor, ist Begründer einer praxisorientierten Spielpädagogik und Autor diverser Publikationen zu den Themen Kreativität und Kulturpädagogik; Dozent und Studienleiter der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW i.R.; Gründer und langjähriger Herausgeber der Zeitschrift gruppe & spiel.

Brigitte Schorn, Sozial- und Kulturpädagogin, ist Leiterin der Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW“. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Theorie und Praxis Kultureller Bildung, Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit sowie in kommunalen Bildungsnetzwerken.

Marietheres Waschk ist Dipl.-Sozialpädagogin und Dozentin für Spielpädagogik an der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW. Sie betreut Spiel- und kulturpädagogische Projekte am Bauspielplatz Friedenspark Köln und ist Mitherausgeber der Zeitschrift „gruppe & spiel“.
Rezension
Die sich zunehmend durchsetzende Ganztagsschule erfordert auch neue pädagogische Konzepte und Strukturen. Wenn Kinder den ganzen Tag an der Schule verbringen, dann muß auch ausreichend Zeit und Raum für´s Spielen sein; denn Spiele bewirken weit mehr als nur Spaß und Unterhaltung. Der Mensch ist grundlegend auf Spiel hin angelegt; er ist ein homo ludens, er entwickelt seine Intelligenz auch im Kontext von Spiel. Klug eingesetzt ermöglichen Spiele im Ganztag kreatives Lernen und ganzheitliche Bildung und damit einen wirkungsvollen Beitrag zu einer neuen Lern- und Schulkultur. Über 100 übersichtlich dargestellte Spielvorschläge bilden den Kern dieses Methodenbuchs. Spiele unterstützen Kinder und Jugendliche in der Entwicklung von Soft Skills wie Teamfähigkeit, Kreativität, Empathie und Konzentration.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Schlagwörter: Bewegung, ganzheitliche Bildung, gebundener Ganztag, kreatives Lernen, Lern- und Schulkultur, Methoden, offener Ganztag, Projektberichte, soziales Miteinander, spielerisches Lernen, Spielvorschläge
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 6

1 Grundlagen zum Spiel in der Ganztagsschule 7

Ein Buch für die Ganztagsbildung 8
Warum Spiele und kreative Aktionen im Ganztag und in den Bildungspartnerschaften? 9
Was lernen Kinder in Spielprozessen? 11
Spiele verändern das Leben in der Schule 13
Vorbehalte, übertriebene und berechtigte Hoffnungen 15

2 Didaktik und Best-practice-Beispiele 19

Vom Mehrwert des Ganztags 20
Wie Spielen im Ganztag gelingt 21
Die Bedeutung externer Kooperationspartner 22
Den Vor- und Nachmittag verbinden 23
Spiele auswählen und anleiten 25
Didaktische Prinzipien für die Organisation von Spielaktivitäten
im Ganztag – eine Zusammenfassung 26
Praxisbeispiele 27
Theaterpädagogische Spiele in der Übermittagsbetreuung – Kleine Kulturforscher
unterwegs – Das Morgenmuffel-Radio – Theaterprojekt „TraumSpielplatz“ – Die
Generationen-Werkstatt – Das Malspiel, der Malort nach Arno Stern – Kulturelle
Bildung im Ganztag einer Gemeinschaftsgrundschule – „Der Schatz von John
Silver“, eine kooperative Spielekette im Ersten Schuljahr

3 100 Spiele und Aktionen, gruppiert in 10 Spielprogramme 43

Wer wir sind 47
Wo wir wohnen 63
Was uns gefällt 77
Was wir werden wollen 91
Wie wir zusammenleben 107
Herausforderung und Zuversicht 121
Fremd und vertraut 137
Meine Medien 153
Natur und Umwelt 167
Wie man was erfindet 183

Anhang 200

Spielempfehlungen für spezielle Anlässe 200
Übersicht Downloadmaterialien 206