lehrerbibliothek.de
Song-Playing. Pop, Latin & Folk Patterns For Piano (mit CD)
Song-Playing. Pop, Latin & Folk
Patterns For Piano (mit CD)




Volker Dunisch

Hans Sikorski
EAN: 9783935196543 (ISBN: 3-935196-54-7)
159 Seiten, kartoniert, 21 x 30cm, März, 2003, mit CD

EUR 26,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Song-Playing

Patterns For Piano

Pop, Latin & Folk

Einen Song spielen - nur nach Akkordsymbolen

Volker Dunisch, erfahrener Pianist und Lehrer für Songbegleitung, zeigt hier Schritt für Schritt, wie man am Klavier Songs nach Akkordsymbolen spielen und sich oder andere begleiten kann.

Vom Aufbau einfacher Akkorde bis zur künstlerischen Gestaltung führt der Autor durch alle Bereiche des Song-Playing. Mit über 90 rhythmischen Mustern in unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad (alle auch auf CD) und vielen praktischen Beispielen findet man damit zu jedem Song die passende Begleitung.
Rezension
Bekannte Songs am Klavier spielen oder die Schüler beim Singen begleiten, das war bisher vielen Musiklehrern nur möglich, wenn sie entsprechende Klaviernoten dazu hatten. Wenn aber ein Song nur in Form einer Melodiestimme mit Text und Akkordsymbolen notiert ist, wie es in vielen Songbooks und Schulliederbüchern der Fall ist, dann sind Pianisten oft nicht in der Lage, danach zu spielen. Und das, obwohl sie meist jahrelang Klavierunterricht gehabt haben und schwierige klassische Stücke spielen können.
Mit dem Buch „Song-Playing“ hat Volker Dunisch daher eine große Lücke in der deutschsprachigen Literatur geschlossen. Mit klarer Sprache und sehr guten praktischen Übungen führt er den Leser didaktisch geschickt in die Kunst bzw. in das Handwerk des „Song-Playing“ ein. Er wendet sich dabei sowohl an unerfahrene als auch an geübte Klavierspieler, vermittelt ihnen Spieltechniken zum improvisierten Begleiten und Klaviersolospiel von Liedern und Songs, vor allem aus dem Bereich der U-Musik und Popmusik. Gerade hier dürfte bei Musiklehrern der größte Bedarf sein, denn mancher hat im Studium lediglich ein „schulpraktisches Klavierspiel“ erlernt, das sich auf die Begleitung von Volksliedern beschränkt.
Dieses Buch ist nicht nur informativ, systematisch gegliedert und lehrreich, sondern es ist auch eine Bereicherung für jeden Leser. Neben den musiktheoretischen Grundlagen werden Spielfiguren bzw. Patterns vorgestellt, die auf der CD zu hören sind und deren Anwendung an Beispielsongs demonstriert wird. Aber vor allem wird die Erarbeitung eines Songs schrittweise erklärt, man lernt, die Begleitpattern zu variieren und schließlich ein vollständiges Arrangement mit Einleitung, Schluss, Fill-Ins usw. zu erstellen. Dabei lernt man sowohl Spielformen, in denen die Melodie erklingt als auch reine Begleitformen. Zudem werden brauchbare Hinweise gegeben, wann welche Begleitform angebracht ist.
Durch die vielen Notenbeispiele wird der Leser direkt angesprochen und motiviert, sich selber an die Arbeit des Song-Playing zu machen, also am Klavier alle Techniken auszuprobieren und zu erlernen. Im gesamten Buch spürt man, dass der Autor eine jahrelange praktische Erfahrung im Begleiten von Liedern und als Lehrer für Liedbegleitung hat.
Das Buch begeistert den Klavier spielenden Leser, macht Freude und fördert Kreativität. Und natürlich ist es auch für den Gebrauch im Musikunterricht bestens geeignet.
Unbedingt zu empfehlen!

Beate Forsbach, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Volker Dunisch, erfahrener Pianist und Lehrer für Songbegleitung, zeigt hier Schritt für Schritt, wie man am Klavier Songs nach Akkordsymbolen spielen und sich oder andere begleiten kann. Vom Aufbau einfacher Akkorde bis zur künstlerischen Gestaltung führt der Autor durch alle Bereiche des Song-Playing. Mit über 90 rhythmischen Mustern in unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad (alle auch auf CD) und vielen praktischen Beispielen findet man damit zu jedem Song die passende Begleitung.
Das Buch vermittelt Spieltechniken zum improvisierten Begleiten und Klaviersolospiel von Liedern und Songs vornehmlich aus dem Bereich U-Musik und Popmusik. Es werden viele wesentliche Stilrichtungen behandelt: Pop, Blues, Reggae, lateinamerikanische Rhythmen, Gospel, Shuffle, Rock´n Roll, Walzer und ¾-Takt, Polka etc.
Zu diesen Stilrichtungen gibt es über 90 Patterns (=Spielfiguren), aus denen sich sehr einfach Begleitungen bilden lassen. Die Anwendung dieser Patterns, die auf einer beiliegenden CD zu hören sind, wird an Beispieliedern demonstriert.
Dazu kommen Spielformen, bei denen die Melodie am Klavier mitgespielt wird. Es gibt Spieltechniken in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, so dass Anfänger wie Fortgeschrittene mit dem Bucharbeiten können.
Weitere Themen sind: Akkordbildung, Harmonisation, Grundbegriffe der Harmonielehre, Intros, Endings, Gestaltung etc. Das Buch ist systematisch gegliedert und enthält eine Fülle an Notenbeispielen. Die Inhalte des Buches fassen meine jahrelange praktische Erfahrung als Begleiter und Lehrer für Liedbegleitung an der Universität Dortmund zusammen.
Inhaltsverzeichnis
1. Wie man mit diesem Buch arbeitet 6
Zum Pedalgebrauch 7
Zur CD 7
2. Einführung 8
Vom Leadsheet zur Begleitung 8
Begleitpatterns 10
Spieltechniken mit Melodie 10
3. Akkorde 11
Akkordbildung 11
Akkordsymbole 15
Wie man Akkorde übt 22
4. Wie man eine Akkordfolge spielt 26
Basstonregel 26
Die Rechter-Daumen-Regel 26
Die Umkehrungsregel 27
5. Wie man an einen Song herangeht 29
Eine Songbegleitung in vier Schritten erarbeiten 29
Basisgerüst für Spieltechniken mit Melodie 32
6. Songs im 4/4-Takt 33
Begleiten ohne Melodie 33
Spieltechniken mit Melodie 39
7. Songs in 3er-Takten 43
Begleiten ohne Melodie 43
Spieltechniken mit Melodie 47
8. Polka und Two-Beat 52
Begleiten ohne Melodie 52
Spieltechniken mit Melodie 57
9. Songs im 12/8-Takt 59
Begleiten ohne Melodie 59
Spieltechniken mit Melodie 61
10. Rock- und Popsongs 62
Begleitpatterns 63
Funk, Hip-Hop, Black Music etc. 67
11. Reggae 72
Begleiten ohne Melodie 72
Spieltechniken mit Melodie 76
12. Lateinamerikanische Stilistiken 77
Rumba 77
Bossa Nova 80
Samba 81
Salsa verwandte Spielweise 84
13. Ungerade Taktarten 86
Bauprinzip 2+3 86
Spieltechniken mit Melodie 87
Begleiten ohne Melodie 88
14. Triolische Rhythmen 89
Rhythmische Übungen 89
15. Shuffle 91
Begleiten ohne Melodie 91
Spieltechniken mit Melodie 96
16. Blues 101
Bluesschema und Bluesharmonik 101
Rhythmik 102
Begleiten ohne Melodie 102
Spieltechniken mit Melodie 106
17. Spieltechniken mit Walkingbass 109
Begleiten ohne Melodie 109
Bassvariationen 111
Spieltechniken mit Melodie 114
18. Gestaltungsaspekte 116
Zusammenspiel 116
Timingübungen 116
Songcharakter 118
Ausgewogenheit 119
Fill-Ins 120
Hammerings 124
Klangliche Erweiterung von Akkorden durch „add2“ 125
Das Intro 126
Endings/Schlüsse 129
19. Akkordbeziehungen 132
Leitereigene Dreiklänge 132
Tonika und Dominante 133
Dominant- und Dominantseptakkorde 134
Die Subdominante 136
Parallelen 137
Orgelpunkt 138
Die II-V-Kadenz 139
20. Harmonisieren einer Melodie 141
Harmonisierungsmethoden 142
Die Tonart des Songs bestimmen 143
Akkordeigene und akkordfremde Töne 143
Einfaches Harmonisieren mit drei Akkorden 144
Wenn drei Akkorde nicht reichen 146
Ein Ton – viele Akkorde 146
21. Weiterführende Aspekte 149
Wann, wo, mit wem und wozu begleite ich? 149
Zum Melodiemitspielen 150
Notenmaterial 151
Anhang 152
Intervalle 152
Die Durtonleitern 155
Die reinen, natürlichen Molltonleitern 156
Bekannte Songs und dazu passende Begleitpatterns 157
CD-Inhalt 158
Copyright-Angaben 158