lehrerbibliothek.de
Selbs Betrug
Selbs Betrug




Bernhard Schlink

Diogenes Verlag
EAN: 9783257227062 (ISBN: 3-257-22706-X)
352 Seiten, paperback, 12 x 18cm, Januar, 1994

EUR 9,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Selb lebt in Mannheim. Er hat eine Vergangenheit als Nazi-Staatsanwalt, eine Gegenwart als Privatdetektiv und weiß nicht, ob er mit fast 70 Jahren noch eine Zukunft hat. Er raucht. Er hat eine Freundin, Brigitte und einen Kater, Turbo. Er spielt Schach. Aber er löst seine Fälle nicht wie Schachprobleme. Er verstrickt sich in sie, und die Wahrheit, die er herausfindet, ist stets auch eine Wahrheit über ihn selbst.
Rezension
Dies ist eine sehr spannende Kriminalerzählung, die von der Jury des Bochumer Krimi Archivs mit dem Deutschen Krimi Preis 1993 ausgezeichnet wurde.
Besonders interessant für den Schulunterricht ist dieser Krimi, weil Schlink Elemente der deutschen Geschichte und brisante, damit zusammenhängende Fragen in die Kriminalgeschichte einwebt. Auf diese Weise braucht es der Lehrer nicht bei einem sprachlich hervorragenden Krimi belassen, sondern bringt den Schülern "nebenbei" Wichtiges über die deutsche Geschichte bei.

Feller, lehrerbibliothek.de