lehrerbibliothek.de
Schwänke in Stundenbildern Unterrichtsvorschläge mit illustrierten Text- und Arbeitsblättern als Kopiervorlagen 3./4. Jahrgangsstufe
Schwänke in Stundenbildern
Unterrichtsvorschläge mit illustrierten Text- und Arbeitsblättern als Kopiervorlagen


3./4. Jahrgangsstufe

Oswald Watzke (Hrsg.)

Auer
EAN: 9783403029823 (ISBN: 3-403-02982-4)
102 Seiten, 21 x 29cm, 1999

EUR 13,90
alle Angaben ohne Gewähr

Verlagsinfo
Eulenspiegel-, Siebenschwaben-, Schildbürger-, Münchhausen-, Kalender- und Schmunzelgeschichten: Schwänke haben viele Facetten!

Schwänke haben in der Geschichte der Literatur und des Schullesebuchs bis heute eine ungebrochene Tradition.Diese (erfreuliche) Tatsache kann u.a. damit begründet werden, dass Schwänke, insbesondere die Kalendergeschichte, wie ein 'Spiegel der Welt' menschliche Eigenarten, Schwächen, Fehler und Dummheiten im Licht des Komischen, der Heiterkeit und teilweise der Schadenfreude erscheinen lassen. Jede Leserin und jeder Leser - gleich welchen Alters - vermag sich so erstaunt, verdutzt, nachdenklich und auch selbstkritisch in den Geschichten wieder zu entdecken und wieder zu erkennen.

Die Wirkung der Schwanklektüre kann aber auch eine belehrende Funktion haben, welche die Leserinnen und Leser zu einer besseren Einsicht und zu einem höheren Verständnis für das Kuriose und das allzu Menschliche führt.

Dieser Band umfasst 20 Stundenbilder mit je einem illustrierten Text- und Arbeitsblatt als Kopiervorlagen und im Anhang zusätzliches Material zu sechs Schwankgeschichten. Das Buch will Lehrerinnen und Lehrern eine Unterrichtshilfe bieten und den Kindern der 3. und 4. Jahrgangsstufe einen effektiven Textumgang ermöglichen, der auch Spaß macht, Lesefreude bereitet und der Pflege volkstümlicher Literaturformen und vor allem der Bereicherung des Schullebens dient.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort (Oswald Watzke)

Stundenbilder mit illustrierten Text- und Arbeitsblättern als Kopiervorlagen

Eulenspiegelgeschichten
Rolf Krenzer: Till Eulenspiegel als Maler (Maria Werner)
Volksgut: Wie Eulenspiegel vorgab, dass er zu Magdeburg vom Balkon des Rathauses fliegen wollte (Oswald Watzke)
Volksgut: Till Eulenspiegel als Seiltänzer (Maria Werner)

Siebenschwabenstreiche
Unbekannter Verfasser: Wie die sieben Schwaben durch die Lande zogen (Maria Werner)
Ludwig Auerbacher: Wie die sieben Schwaben den Kampf mit dem Drachen bestanden (Maria Werner)

Schildbürgerstreiche
Unbekannter Verfasser: Wie den Schildbürgern wieder zu ihren Beinen verholten wurde (Maria Werner)
Otfried Preußler: Die Rathausglocke (Günter Krönert)
Münchhausiaden
Freiherr von Münchhausen: Das Pferd auf dem Kirchturm (Oswald Watzke)
Erich Kästner: Münchhausens Ritt auf der Kanonenkugel (Oswald Watzke)

Kalenderschwänke
Christoph von Schmidt: Der Krautkopf (Michael Kaiser)
Johann Peter Hebel: Das seltsame Rezept (Michael Kaiser)
Brüder Grimm: Der Bauer und der Teufel
Friedrich Rückert: Der betrogene Teufel (Peter Högler)
Johann Peter Hebel: Der vorsichtige Träumer (Michael Kaiser)
Johann Peter Hebel: Seltsamer Spazierritt (Oswald Watzke)

Schwanke aus anderen Kulturen
Volksgut aus Finnland: Vom dummen Teufel (Peter Högler)
Volksgut aus Russland: Der Axtbrei (Peter Högler)
Volksgut aus der Türkei: Nasreddin Hodscha und die Entensuppe (Günter Krönert)

Moderne Schmunzelgeschichten
Ursula Wölfel: Die Geschichte von der Familie Rechthaber (Maria Werner)
Käthe Recheis: Es waren einmal vier Wörter (Günter Krönert)
Ursula Wölfel: Die Geschichte vom grünen Fahrrad (Oswald Watzke)

Zusatzmaterial: Illustrierte Text- und Arbeitsblätter als Kopiervorlagen
Kurt Finke: Eulenspiegel auf dem Markt (eine Spielszene)
Margrit Küntzel-Hansen: Die sieben Schwaben (ein Singspiel)
Günther Kretzschmar: Schildbürger-Lied (ein Singspiel)
Volksgut: Wie die Schildbürger das Bauholz herbeischafften (Textmontage)
Gottfried August Bürger: Wie Münchhausen sich aus dem Sumpf rettete (Freiarbeit)
Sigrid Schmidt: Wie der afrikanische Eulenspiegel eine Wette gewann (Freiarbeit)

Quellenverzeichnis