» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
rpi-Impulse

Übersicht

Impressum

2017

4/17
Über den Religionsunterricht hinaus

 
3/17
Religion gemeinsam lernen

 
2/17
Wie geht Frieden

 
1/17
Gott neu entdecken

 

2016

4/16
Evangelisch von Beruf.

 
3/16
Auf den Punkt

 
2/16
Reformation Heute

 
01/16
Angekommen?

 

2015

02/15
... denn er schuf ihn als Mann und Frau

 
01/15
Pluralitätsfähigkeit

 
1/15
total digital

 

2014

4/14
Damit wir allen gerecht werden

 
3/14
Evangelischer Glaube und Politik

 
2/14
Trauer, Tod und Auferstehungshoffnung

 
1/14
Du bist ein Segen

 

2013

4/13
Toleranz üben üben

 
3/13
Soziale Gerechtigkeit

 
2/13
Reli 2.0.

 
1/13
Religionsunterricht in der Stadt

 

2012

4/12
Beteiligungskompetenz

 
3/12
Gottesvorstellungen

 
2/12
Kompetenzorientierung konkret!

 
1/12
Opfer?

 

2011

4/11
Der Andere bin ich

 
3/11
Globales Lernen und Soziale Gerechtigkeit

 
2/11
Kompetenzorientierung konkret

 
1/11
Das neue Religionspädagogische Institut der EKHN

 

2010

4/10
VERGRIFFEN - Religionsunterricht und Kunst

 
2/10
Bibel erfahren

 
1/10
VERGRIFFEN - Lehrergesundheit: Schaffe ich die Schule oder schafft sie mich?

 
3/10
Hört Gott unser Beten?

 

2009

4/09
Albert Schweitzer - Leben mit einer Vision

 
3/09
Anderes entdecken - Eigenes vergewissern in der Grundschule

 
02/09
Auf dem Weg zu einer lebensrelevanten Konfirmandenarbeit

 
1/09
Unterrichten mit der kostbarsten Bibel der Welt - dieses Heft ist leider vergriffen

 

2008

4/08
Dem Kirchenkampf in Hessen und Nassau auf der Spur

 
3/08
Quo vadis Religionsunterricht

 
2/08
Unterrichtsentwürfe für schwierige Themen in der Grundschule

 
1/08
Im Spannungsfeld zwischen Schöpfung und Evolution: Der Mensch und das Wunder des Lebens

 

2007

4/07
Zwischen Leistungsmessung und Wertschätzung

 
3/07
Vernetzt oder gefangen?

 
2/07
Aus der Praxis

 
1/07
40 Jahre RPZ

 

2006

1/06
Lebensbegleitung junger Menschen in Unterricht und Seelsorge

 
4/06
Anderes entdecken - Eigenes vergewissern

 
3/06
Impulse für die Förderschule

 
2/06
Kult in der Arena

 
rpi-Impulse 3/2006 - Impulse für die Förderschule

rpi-Impulse 3/2006

Impulse für die Förderschule

Die Farben der Schöpfung. Elementare Rituale. Lieder zum Mitmachen



 
RPI der EKKW und der EKHN - Verlagswebsite besuchen
ISSN 0170-6128

2006
30 Seiten, geheftet, 21 x 30 cm www.rpz-ekhn.de
 
2.00 Euro
 

Bestellen per eMail
»Impulse für die Förderschule«
haben wir diesem Heft als Titel mitgegeben. Mit einer breiten Vielfalt an Praxisbeiträgen möchten wir dem darin enthaltenen Anspruch gerecht werden.
Der erste Beitrag über Kompetenzorientierung an Förderschulen startet allerdings mit etwas Theorie.
Anita Müller-Friese beschreibt die Herausforderungen, die durch die Schlagwörter der heutige Bildungsdebatte (Standards, Output-Orientierung) auf die Schulen für Lernhilfe zukommen. Vor drei Jahren wechselte sie – die ehemalige Redakteurin der Schönberger Hefte – zu unserem Partnerinstitut in Baden. In Baden-Württemberg wird seit zwei Jahren in den Regelschulen mit kompetenzorientierten Bildungsstandards gearbeitet. Anita Müller-Friese, die selbst an der Entwicklung der Bildungspläne
beteiligt ist, zeigt auf, wie an Förderschulen nicht feste Standards, sondern die Schülerinnen
und Schüler im Mittelpunkt stehen sollen. Religion soll zudem eine unverzichtbare Dimension der
Schulkultur sein und nicht nur ein Thema eines Schulfaches. Weil in Hessen und Rheinland-Pfalz die vor einigen Jahren überarbeiteten Lehrpläne nicht in Kraft gesetzt wurden, bietet dieser Artikel einen möglichen Ausblick in die bildungspolitische Zukunft der Förderschule.

Der zweite Beitrag von Susanne Sroka entfaltet das A und O der Förderschulpädagogik: die Fähigkeit
zur Elementarisierung. Wie können diese besonderen Schülerinnen und Schüler in einfachen Gesten und Ritualen religiös lernen? Wie können sie Jesus elementar begegnen? Am Lebensweg Jesu – seine Familie und Freunde, seine Kindheit und Jugendzeit bis hin zu seinem Tod und seiner Auferstehung – zeigt Susanne Sroka beispielhaft, wie die Lebenserfahrungen Jesu elementarisiert und mit den Lebenserfahrungen der Schülerinnen und Schüler in Beziehung gebracht werden können.

Den gleichen erfahrungsbezogenen Ansatz verfolgt Susanne Volkmar in dem Artikel Die Farben der Schöpfung. Ihre Schülerinnen und Schüler sollten keinen Unterricht über die Schöpfung erhalten, sondern selbst Gottes Schöpfung erleben. Der Schlüssel für das elementare Erleben waren die Farben der Schöpfung: » ... das strahlende Gelb der Sonne, das so viel Kraft ausdrückt und Fröhlichkeit ausdrückt, das Grün des pflanzlichen Lebens, das Blau des weiten Himmels und der unzähligen Flüsse, Seen und Meere, in denen so viel Leben herrscht und all die anderen Farben, mit denen Gott seine Schöpfung geschmückt hat.« Die Ergebnisse haben uns so gut gefallen, dass wir das Gruppenbild zur Farbe Grün zum Titelbild dieses Heftes gemacht haben.

Nicht nur mit Farben, sondern auch mit Liedern und Musik werden viele Sinnen angesprochen. Marion
Keerl zeigt, wie sie moderne Jugendkultur (»Deutschland sucht den Superstar«, Popmusik aus den Charts) umtextet und mit den Sorgen und Nöten ihrer Schülerinnen und Schüler in Verbindung bringt. Dann kann man sicher sein, dass sie sagen: »Die Lieder haben mir gefallen...!«

Das Thema »Gottesbilder« bildet eine besondere Herausforderung für den Religionsunterricht in einer
Blindenschule. Unter dem Titel »Ich kann doch nicht sehen!« beschreibt die junge Religionslehrerin Susanne Lanz, wie sie mit Mut und Einfallsreichtum diese Herausforderung gemeistert hat.

Der Beitrag Ein Luther-Tag für Kinder ist nicht nur für die Förderschule gedacht. Mechthild Böhm
berichtet, wie die Luther-Kirche in Mainz ihren 75. Geburtstag feierte. Hauptperson war eine als Luther gekleidete Handpuppe, die auf Augenhöhe der Kinder Geschichten aus seinem Leben erzählte. Die vielen konkreten Vorschläge regen an, dieses Thema in Grundschule und Gemeinde aufzugreifen.

Der Umgang mit Tod und Trauer ist ein zentrales Thema, auch in der Förderschule. Barbara Friedrich zeigt, wie in modernen Kinderbüchern – Harry Potter, Kevin Kanin – »Aus einer tiefen Quelle der Verzweiflung« mit diesen Fragen umgegangen wird. Diese Impulse sollten unbedingt im Religionsunterricht aufgegriffen werden.

Zudem finden Sie die vertrauten Seiten zu neuen Medien, diesmal vom Redaktionsmitglied Wolfgang
Wendel, Buchbesprechungen, die Wegzehrung und sechs Extraseiten mit Materialien für die Konfirmandenarbeit: Ich glaube, du glaubst, wir glauben.

Mit Hinweisen zu einer außerordentlichen Ausstellung im Frankfurter Bibelmuseum – die Sie nicht verpassen sollten: »Alles ECHT« – schließen wir das Heft.

Bleibt mir als Redakteur, besonders meiner Kollegin Anne Klaaßen zu danken, die mit ihrer RPZ-Arbeitsgruppe Förderschule die Kontakte zu den Autorinnen geknüpft und gepflegt und so entscheidend zur Entstehung dieses Heftes beigetragen hat.

Harmjan Dam

Inhaltsverzeichnis

Harmjan Dam
Editorial, S. 1

Anita Müller-Friese
Kompetenzorientierung in der Förderschule - Eine neue Herausforderung für den Religionsunterricht. . Die Diskussion in Baden-Württemberg, S. 2 - 4

Susanne Sroka
Jesus elementar begegnen. Erfahrungen und Rituale für den Lebensweg, S. 5 - 7

Susanne Volkmar
Die Farben der Schöpfung - Gedanken zur farbenfrohen Behandlung des Themas Schöpfung in der Förderschule, S. 8 - 10

Marion Keerl
"Die Lieder haben mir gefallen...!" Moderne Lieder im Religionsunterricht an der Förderschule, S. 11 )
Susanne Lanz
"Ich kann doch nicht sehen!" Das Thema "Gottesbilder" in einer Blindenschule, S. 12 - 13

Mechtild Böhm
Ein Luther-Tag für Kinder - Wie die Luthergemeinde in Mainz ihren 75. Geburtstag feierte, S. 14 - 16
Barbara Friedrich
"Aus einer tiefen Quelle der Verzweiflung" - Das Böse, die Trauer und die Frage nach dem Leben nach dem Tod in aktuellen Kinderbüchern: Harry Potter und Kevin Kanin, S. 17 - 19

Björn Uwe Rahlwes
„Steh auf, nimm dein Bett und geh...!“, Wegzehrung, S. 20

Wolfgang Wendel
Literatur, Webadressen und Medien für den RU in der Förderschule, S. 21

Wolfgang Wendel
Buchbesprechung: Elisabeth Buck, Bewegter Religionsunterricht, S. 22

Jörg M. Reich
Ich glaube, du glaubst, wir glauben. Das Glaubensbekenntnis; Materialien für die Konfirmandenarbeit, S. 23 - 28

Alles ECHT - Die Ausstellung Papyri im Bibelmuseum, S. 29