» Zur gesamten Fächerübersicht auf lehrerbibliothek.de
Religionspädagogische Beiträge

Übersicht

Impressum

2017

RPB 76/17
Reformationsjubiläum
RU in der Berufsschule
Rationalität des Glaubens
Performatives Lernen
Religiöse Elementarbildung

 

2016

RPB 75/16
Bibeldidaktik
Jugendbibel
Enzyklika Laudato si‘
Moscheekatechese
Digital Media

 
RPB 74/16
Katholische Erwachsenenbildung
Schulpastoral/Schulseelsorge
Biografisches Lernen
Professionalisierung der RL-Bildung
Inklusion und Heterogenität

 

2015

RPB 73/15
Religiöse Stile
Konzeptorientierung
Religiositätsbildung
Wunderdidaktik
Hattie-Studie

 
RPB 72/15
 

2014

RPB 71/14
40 Jahre Synodenbeschluß
Inklusion
Beobachten oder bezeugen?
Öffentliche Religionspädagogik
Sinus-Studien

 

2013

RPB 70/13
Bildungsgerechtigkeit
Kinder- und Jugendtheologie
Christologiedidaktik
Entkonfessionalisierung und RU
Kirchenraumpädagogik

 
RPB 69/13
Elementarpädagogik
Konstruktivismus
Religiöse Sprache
Security Ethic

 

2012

RPB 68/12
'Im Blickpunkt': Ethisches Lernen

 
RPB 67/12
 

2011

RPB 66/11
Vergessene Zusammenhänge - notwendige Entdeckungen

 
RPB 65/11
'Im Blickpunkt': Empirische Religionspädagogik

 

2010

RPB 64/10
‘Im Blickpunkt’: Evaluation und Leistungsbewertung im Religionsunterricht

 

2009

RPB 62/09
Kognition - Ästhetik - Praxis

 
RPB 63/09
 

2008

RPB 61/08
‘Im Blickpunkt’: Ästhetische Religionspädagogik

 
RPB 60/08
 

2007

RPB 59/07
 
RPB 58/07
Religion in schulischen Lernprozessen zur Geltung bringen

 

2006

RPB 57/06
 
RPB 56/06
Religionspädagogik jenseits des Religionsunterrichts

 

2005

RPB 54/05
 
RPB 55/05
 

2004

RPB 53/04
Im Blickpunkt: Standards und Evaluationen religiöser Bildung

 
RPB 52/04
 

2003

RPB 51/03
Wissenschaftstheorie der Religionspädagogik

 
RPB 50/03
Wozu heute religiöse Bildung?

 

2002

RPB 49/02
Im Blickpunkt: Bibeldidaktik

 
RPB 48/02
 

2001

RPB 46/01
Religionspädagogik im Kontext heutiger Gesellschaft

 
RPB 47/01
 
Religionspädagogische Beiträge 59/2007 -

Religionspädagogische Beiträge 59/2007


Ritter, Leid und Gott - didaktisch reflektiert

Porzelt, Lob des Zweifel(n)s?

Mette, Ökumene im Religionsunterricht

Langenhorst, Aus Geschichte(n) lernen?

Platzbecker, Quo vadis Religionspädagogik?

Montisci, Katechese und Religionspädagogik in Italien

Riegel, Literaturbericht zur aktuellen Religionspädagogik

Rezensionen

Kailoch, 'Neu gelesen': Klaus Wegenast
 
Arbeitsgemeinschaft Katholische Religionspädagogik und Katechetik
ISSN 0173-0339

2007
168 Seiten, paperback, 15 x 21 cm
 
11.50 Euro
 

Bestellen per eMail
Die vorliegende Ausgabe der Religionspädagogischen Beiträge ist ein 'offenes' Heft. Es lenkt den Blick auf verschiedene Forschungsfelder und Aufgabenbereiche des Faches und verdeutlicht so die Vielfalt aktuellen religionspädagogischen Arbeitens. Den Reigen eröffnen Beiträge, die zwei existenziell bedeutsame Grenzphänomene fo-kussieren und ihre Relevanz für religiöses Lernen und religionsdidaktisches Handeln aufweisen. Werner H. Ritter entwickelt und begründet elementare didaktische Grundsätze für eine Beschäftigung mit dem Thema 'Leid und Gott' im Religionsunterricht, die den gewandelten Voraussetzungen auf Seiten der Schüler/innen Rechnung tragen und so für ein kontextbewusstes religionsdidaktisches Handeln leitend werden können. Burkard Porzelt pointiert die Bedeutung des Zweifel(n)s als eines Movens religiösen Lernens. Er bestimmt den theologischen Ort und untersucht den Gestaltwandel des Gotteszweifels im Kontext der Moderne. Zweifel(n) erweist sich vor diesem Hintergrund als ein bedeutsamer „Ort der Kommunikation" im Religionsunterricht. Georg Langenhorst formuliert „kritisch-konstruktive Anmerkungen" zu gegenwärtigen Ansätzen der Kirchengeschichtsdidaktik und diskutiert den Modus eines religiös relevanten Lernens in der Begegnung mit Kirchengeschichte im schulischen Religionsunterricht. Er verdeutlicht in diesem Zusammenhang die didaktischen Chancen, die literarische Zeugnisse für ein erinnerungsgeleitetes Lernen im Religionsunterricht bereithalten und eröffnen. Norbert Mette untersucht und expliziert die systematisch relevanten Implikationen des Ansatzes eines „ökumenischen Lernens" im schulischen Religionsunterricht, den Richard Schlüter in der Kontinuität zahlreicher grundlegender Forschungsbeiträge entwickelte und entfaltete. Er gewinnt so wichtige Impulse für eine 'nachkonfessi-onalistische Religionspädagogik und -didaktik'. „Quo vadis Religionspädagogik?" -unter diese Frage stellt Paul Platzbecker seine kritisch bilanzierenden Ausführungen, in denen er positionell kontrovers diskutierte Ansätze gegenwärtiger Religionsdidaktik insbesondere unter der Fragestellung untersucht, wie in ihnen der Erfahrungsbezug religiösen Lernens hermeneutisch und (religions)didaktisch zur Geltung kommt. Bausteine zu einer international vergleichenden Religionspädagogik stellen die Beiträge von Ubaldo Montisci und Ulrich Riegel bereit, die auf dem 15. deutsch-italienischen Religionspädagogentreffen vorgetragen wurden, das im September 2007 in Florenz stattfand. Montisci beschreibt Entwicklungen der italienischen Katechese und Religionspädagogik der vergangenen Jahre. Riegel analysiert und bündelt den Ertrag der aktuellen religionspädagogischen Forschung im deutschsprachigen Raum. Auch dieses Heft der Religionspädagogischen Beiträge informiert in einem Rezensionsteil über aktuelle wissenschaftliche Fachveröffentlichungen. In 14 Besprechungen werden 16 Buchpublikationen vorgestellt und bedacht.
In der Rubrik „Neu gelesen" unterzieht Christina Kalloch das 1965 veröffentlichte Buch „Der biblische Unterricht zwischen Theologie und Didaktik" von Klaus Wegenast einer Relecture. Die in diesem Werk thematisierte Frage nach einer gleichermaßen theologisch wie didaktisch begründeten Bibeldidaktik ist bis heute aktuell und bedeutsam. So bleiben uns schließlich noch zwei Hinweise in eigener Sache:
Um mit den gestiegenen Sachkosten Schritt halten zu können, sieht sich die Schriftleitung leider gezwungen, den RpB-Preis mit dem Jahrgang 2008 maßvoll anzuheben. Zuletzt war dies 2004 der Fall. Ab 2008 kostet das Jahresabonnement 20,50 €, Einzelhefte sind für 11,50 € erhältlich (jeweils zuzüglich Porto). Dank der Publikation im Eigenverlag sind die Religionspädagogischen Beiträge aber auch weiterhin im Vergleich zu anderen Fachzeitschriften konkurrenzlos günstig. Damit dieses Modell auch in Zukunft tragfähig bleibt, wären wir Ihnen, den Leser/innen, außerordentlich dankbar, wenn Sie die Zeitschrift lebhaft weiterempfehlen könnten!
Dankbar für eine Fülle eingehender Manuskripte weist die Schriftleitung darauf hin, dass selbige in aller Regel nur geprüft werden können, wenn sie gemäß den formalen Vorgaben gestaltet sind, die auf der vorletzten Seite jeden Heftes abgedruckt sind.

Mainz / Regensburg, im März 2008 Werner Simon und Burkard Porzelt

Inhaltsverzeichnis

Vorwort 1

Werner H. Ritter,
Leid und Gott - didaktisch reflektiert 3

Burkard Porzelt,
Lob des Zweifel(n)s? Ein Movens religiösen Lernens im Spiegel
aktueller Herausforderungen 17

Norbert Mette,
Ökumene im Religionsunterricht. Impulse von Richard Schlüter zu
einer nachkonfessionalistischen Religionspädagogik und -didaktik 29

Georg Langenhont,
Aus Geschichte(n) lernen?
Kritisch-konstruktive Anmerkungen zur Kirchengeschichtsdidaktik 43

Paul Platzbecker,
Quo vadis Religionspädagogik?
Ein Zwischenruf zur Orientierung in religionspädagogischer Landschaft 61

Ubaldo Montisci,
Ein Blick auf Tendenzen im Bereich der Katechese und der
Religionspädagogik in Italien 83

Ulrich Riegel,
Schwerpunkte aktueller religionspädagogischer Forschung im
deutschsprachigen Raum. Ein Literaturbericht 93

Buchbesprechungen 109

Christina Kalloch, 'Neu gelesen':
Klaus Wegenast, Der biblische Unterricht 139 zwischen Theologie und Didaktik (1965)