lehrerbibliothek.de
Religion Facetten eines umstrittenen Begriffs
Religion
Facetten eines umstrittenen Begriffs




Alexander Grau, Gerson Raabe (Hrsg.)

Evangelische Verlagsanstalt
EAN: 9783374039098 (ISBN: 3-374-03909-X)
232 Seiten, paperback, 12 x 19cm, 2014

EUR 19,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Religion ist wieder Thema. Manche sprechen sogar von einer Rückkehr der Religionen. Solche Prognosen sind allerdings problematisch. Das liegt auch daran, dass der Religionsbegriff selbst unscharf geworden ist, da die christliche Vorstellung von Religion ihren Monopolanspruch verloren hat.

Um den Begriff der Religion näher zu kommen und in seiner Vielschichtigkeit zu zeigen, werden in dem vorliegenden Band verschiedene Konzepte von Religion vorgestellt: Ausgewiesene und renommierte Fachleute beleuchten das Religionsverständnis in außerchristlichen Religionen, analysieren weltliche Ersatzreligionen in Kunst, Wissenschaft und Politik und untersuchen das Phänomen Religion aus soziologischer und psychologischer Sicht.

Mit Beiträgen von Alexander Grau, Constantin Klein, Hans Joas, Jan Rohls, Bernhard Scheid, Arnulf von Scheliha, Christian Schwaabe, Holm Tetens und Michael Wolffsohn.

Zu den Herausgebern

Alexander Grau, Dr. phil., Jahrgang 1968, studierte von 1989 bis 1995 Philosophie und Linguistik an der Freien Universität Berlin. Er ist als freier Kultur- und Wissenschaftsjournalist tätig.

Gerson Raabe, Pfarrer, Jahrgang 1960, studierte Evangelische Theologie, Philosophie und Musik in München. 1995 wurde er 1. Pfarrer der Himmelfahrtskirche München-Sendling, 2005 1. Pfarrer der Erlöserkirche München-Schwabing. Er ist Mitglied in der Ernst-Troeltsch-Gesellschaft und in der Schleiermachergesellschaft. 1997 erhielt er den Sendlinger Bürgerpreis. Seit 2013 ist er als Lehrbeauftragter am Institut für Praktische Theologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Vorstandsmitglied am Institut für Technik, Theologie und Naturwissenschaften.

Veröffentlichungen: (Hg.) Pfarrer fragen nach Religion (2002), (Hg.) Das Ende als Anfang. Rituale für Paar die sich trennen (2002), Was heißt Christsein heute? (2005).
Rezension
Religion - wohin das Auge schaut: Pilgerreisen, Meditationskurse, Spiritualität, Religion in den Medien, Religion als Event. Religion erlebt offenbar eine Renaissance, die Nachkriegs-These von der Säkularisierung scheint widerlegt, allenthalben wird von einer sog. Wiederkehr von Religion gesprochen, allerdings bei gleichzeitigem Verfall der verfassten Religionsgemeinschaften wie der Kirchen. Aber selbst wenn das so ist, dann bleibt der Begriff Religion doch selbst einigermaßen unbestimmt und diffus. Was ist denn eigentlich Religion? Die "Facetten eines umstrittenen Begriffs" (Untertitel) zu klären, das ist das Anliegen dieses Buchs, das auf eine Vortragsreihe an der Erlöserkirche in München-Schwabing im Jahr 2013 zurückgeht.

Thomas Bernhard, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Einleitung 9

Teil 1: Der Religionsbegriff der Religionen

Michael Wolffsohn
Wirklich so anders als das Christentum? 21
Der Religionsbegriff des Judentums

Arnulf von Scheliha
Religion als Kultur oder kultivierte Religion? 44
Der Religionsbegriff und seine Grenzen mit Blick auf Judentum, Islam und Christentum

Reinhard Scheid
Synkretismus als Methode 65
Die Sieben Glücksgötter Japans im Spannungsfeld von Buddhismus und Volksreligion

Teil 2: Religion oder Religionsersatz?

Jan Rohls
Die Kunstreligion und die Geburt der Moderne 93

Christian Schwaabe
Politische Religion 113
Die Verführungskräfte des Nationalsozialismus und die Krise der Moderne

Holm Tetens
Wissenschaft als Religion 139
Ein dialektischer Blick auf die These von der Wiederkehr der Religionen

Teil 3: Religion — Außenansichten

Hans Joas
Europas Zukunft ist multireligiös 157

Constantin Klein
Gefühl ist alles, Namen sind Schall und Rauch? 174
Religiöse Erfahrungen im Spiegel der Religionspsychologie

Alexander Grau
Religionskritik 203
Oder: Die Grundlagen moderner Religiosität

Autoren 229