lehrerbibliothek.de
Rechtsphilosophie Eine Einführung Das Werk ist Teil der Reihe:  (C.H.Beck Wissen;2801)
Rechtsphilosophie
Eine Einführung


Das Werk ist Teil der Reihe:

(C.H.Beck Wissen;2801)

Dietmar Pfordten, von der

Verlag C. H. Beck oHG
EAN: 9783406644849 (ISBN: 3-406-64484-8)
128 Seiten, paperback, 12 x 18cm, März, 2013

EUR 8,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Was ist Recht? Und welches Recht ist gerecht? So lauten die Grundfragen der Rechtsphilosophie. Das Buch bietet eine allgemeinverständliche Einführung in deren wesentliche Themen. Es wendet sich nicht nur an Juristen und Philosophen, sondern an jeden, der das Recht als soziale Ordnung, welche unser Leben prägt, besser verstehen will.

Dietmar von der Pfordten ist o. Professor für Rechts- und Sozialphilosophie an der Georg-August-Universität Göttingen.
Rezension
Rechtsphilosophie ist auf der Grenze zwischen Philsophie und Rechtswissenschaft angesiedelt (vgl. Kap. 1) und beinhalt als Teildisziplinen die Rechtstheorie (Kap. 2), die danach fragt, was Recht eigentlich ist, und die Rechtsethik (Kap. 3), die danach fragt, welches Recht gerecht ist; denn Recht und Gerechtigkeit, - das wußten schon die alttestamentlichen Propheten - , sind bekanntlich (leider) nicht identisch. Was ist Recht und welches Recht ist gerecht? So lauten also die Grundfragen der Rechtsphilosophie, die in diesem schmalen Band ebenso kompakt wie verständlich als Teildisziplin der Philosophie einführend erläutert wird. Die Rechtsphilosophie hat das Recht in all seinen Zusammenhängen, also im Rahmen der Welt als Ganzes zu ihrem Gegenstand. Ziel des Rechts ist die Vermittlung zwischen gegenläufigen, im Widerstreit stehenden Belangen. Die Rechtsethik untersucht dagegen die Gerechtigkeit des Rechts. Zunächst werden die verschiedenen Arten der Gerechtigkeit dargestellt: die Tauschgerechtigkeit, Beitragsgerechtigkeit, Verteilungsgerechtigkeit und Korrekturgerechtigkeit. Inhaltlich wird die Rechtsethik als Teil der allgemeinen Ethik von deren Theorien beherrscht, die erläutert werden.

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
I. Einleitung: Was ist Rechtsphilosophie?

1. Die Rechtsphilosophie als Teil der Philosophie
2. Die Rechtsphilosophie als Teil der Rechtswissenschaft
3. Die Teile der Rechtsphilosophie: Rechtstheorie und Rechtsethik

II. Die Rechtstheorie: Was ist Recht?

1. Das Recht als menschliches Handeln
2. Die Ziele des Rechts: das Gute, die Gerechtigkeit, das Gemeinwohl
3. Weniger anspruchsvolle Ziele des Rechts in der Neuzeit
4. Die Vervielfachung der angenommenen Ziele im 19. und 20. Jahrhundert
5. Die Mittel des Rechts I: Denken, Sprache, Pflichten/Normen, Regeln
6. Die Mittel des Rechts II: Befehle/Zwang, Normhierarchie, Regelzweistufigkeit, Prinzipien
7. Das notwendige Ziel des Rechts
8. Die notwendigen Mittel des Rechts
9. Wider einen Reduktionismus der Mittel
10. Recht und entwickeltes Recht
11. Recht und Moral/Ethik
12. Die Radbruchsche Formel

III. Die Rechtsethik: Welches Recht ist gerecht?

1. Die Frage nach der Objektivität der Ethik
2. Die Verhältnisse der Gerechtigkeit
3. Die Prinzipien der Gerechtigkeit/Die normative Ethik
4. Die deontologische Ethik/Der Kantianismus
5. Der Utilitarismus
6. Die Vertragstheorie/Die Diskurstheorie
7. Die Tugendethik
8. Eine Ethik des normativen Individualismus
9. Der normative Individualismus im Recht
10. Die Gerechtigkeit staatlicher Strafe
11. Die Internationale Gerechtigkeit

Literatur
Personenregister
Sachregister