lehrerbibliothek.de
Praktische Religionswissenschaft Ein Handbuch für Studium und Beruf
Praktische Religionswissenschaft
Ein Handbuch für Studium und Beruf




Michael Klöcker, Udo Tworuschka (Hrsg.)

UTB
EAN: 9783825231651 (ISBN: 3-8252-3165-8)
328 Seiten, paperback, 15 x 22cm, 2008

EUR 18,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Die Praktische Religionswissenschaft ist eine interdisziplinär orientierte Wissenschaft, die das reiche Potenzial von Spiritualität und Sinnstiftungen für die Lebens- und Weltgestaltung in den Religionen erhellt, Religionskritik bejaht, Bemühungen um humanitäre Bildung und sozialverträgliche Kommunikationsformen unterstützt. In dieser Einführung werden ihre theoretischen und methodischen Grundlagen sowie ihre Forschungs- und Handlungsfelder systematisch entfaltet.
Rezension
Letztlich ist der konfessionelle Zugang zur Religion im 21. Jhdt. und in multikulturellen Gesellschaften doch reichlich antiquiert und man darf berechtigter Weise die Frage stellen, ob nicht auch der konfessionelle Religionsunterricht überwunden werden sollte zugunsten eines Unterrichts über Religion, wie ihn vereinzelte Bundesländer bereits praktizieren (Hamburg, Bremen, LER) und wie er z.B. auch im multikulturellen England praktiziert wird. Dann aber wäre die Religionswissenschaft die Bezugsdisziplin zur Religionslehrerausbildung und nicht mehr die Theologien. Das hier anzuzeigende Handbuch zur Praktischen Religionswissenschaft zeigt, dass Religionswissenschaft sich keineswegs in dem erschöpft, was landläufig darunter verstanden wird: eine Religionskunde der Weltreligionen. Schon ein Blick in das Inhaltsverzeichnis verdeutlicht, wie praktisch und konkret bezogen auf unsere Gesellschaft die Religionswissenschaft sein kann.

Thomas Bernhard, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Einleitung [Michael Klöcker/Udo Tworuschka] 7

Erster Hauptteil
Theoretische, methodische und inhaltliche Zielsetzungen


Praktische Religionswissenschaft. Theoretische und methodische Grundüberlegungen
[Udo Tworuschka] 13

Kritische angewandte Religionsforschung
[Anna-Konstanze Schröder] 25

Religionskritik
[Klaus Hock] 34

Qualitative Religionsforschung
[Martin Baumann] 48

Feministisch orientierte Religionswissenschaft in der gesellschaftlichen Praxis
[Edith Franke und Verena Maske] 63

Vom „Visible“ zum „Auditive Turn“ in der Praktischen Religionswissenschaft
[Udo Tworuschka] 76

Zweiter Hauptteil
Forschungs- und Handlungsfelder

I. Alltagssprache und Medien


Alltagssprache
[Franz-Peter Burkard] 87

Printmedien
[Heinz-Peter Katlewski] 100

Hörfunk
[Heinz-Peter Katlewski] 115

Film und Fernsehen
[Hubert Mohr] 125

Internet [Gernot Meier] 149

Ausstellungen und Museen
[Peter J. Bräunlein] 162

II. Weitere Forschungs- und Arbeitsbereiche

Sport und Religion/en
[Dagmar Dahl] 177

Tourismus
[Michael Stausberg] 189

Wirtschafts- und Unternehmensethik
[Richard Friedli] 207

Internationale Konflikte [Richard Friedli] 216

III. Interreligiöser Dialog – Interreligiöses Lernen

Interreligiöser Dialog als Aufgabe angewandter Religionswissenschaft
[Michael A. Schmiedel] 228

Interreligiöser Dialog. Grundüberlegungen
[Ulrich Dehn] 238

Interreligiöses Lernen.
Interdisziplinäre Grundüberlegungen am Beispiel des Verhältnisses von Christentum und Islam
[Karl Ernst Nipkow] 251

Forschungs- und Handlungsfeld Kindergarten. Kinder und Erwachsene als Religionsforscher
[Christa Dommel] 262

Interreligiöses Lernen in den Neuen Medien. Eine empirische Bestandsaufnahme
[Zrinka Štimac] 276

Religiopolis. Virtuelle Begegnung mit Religionen
[Monika Tworuschka] 287


Anhang
Personenregister 293
Sachregister 305
Kurzviten 325