lehrerbibliothek.de
Prävention und Rehabilitation
Prävention und Rehabilitation




Annette Lauber, Petra Schmalstieg

Thieme Verlag
EAN: 9783131286123 (ISBN: 3-13-128612-1)
400 Seiten, hardcover, 20 x 30cm, 2007, 400 Abbildungen, 2.Auflage 2007

EUR 29,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Die Reihe mit dem integrativen Ansatz

für die Ausbildung in der Altenpflege,

Gesundheits- und Kinderkrankenpflege,

Gesundheits- und Krankenpflege



Band 4

Die aktuelle KrPflAPrV setzt neue Schwerpunkte zugunsten der Gesundheitsförderung.

Der 4. Band wird dem zu 100% gerecht und behandelt präventive und rehabilitative Aspekte pflegerischer Berufsausübung.



"Prävention und Rehabilitation" ist in zwei Teile gegliedert:

Teil I: Präventive und rehabilitative Konzepte pflegerischen Handelns,

Teil II: Primärprävention in der Pflege



Neben Grundlagen der Kinästhetik, der Basalen Stimulation und des Bobath-Konzeptes werden komplementäre Konzepte wie Aromatherapie und Reflexzonentherapie vorgestellt.



Der zweite Teil hat eine feste Struktur und gliedert sich in:

* Pathophysiologie

* Risikofaktoren

* Einschätzen des Gesundheitsrisikos

* Maßnahmen zur Prophylaxe

* Fallstudien und Pflegepläne



Neu in der 2. Auflage:

* alle Kapitel sind überarbeitet und aktualisiert,

* Expertenstandard "Sturzprophylaxe" des Deutschen Netzwerks für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP).



Integrativer Ansatz

Die Gemeinsamkeiten der drei Pflegeberufe bilden die Basis dieser Reihe. Siewerden durch die Besonderheiten bei Kindern und älteren Menschen ergänzt.



Gleichberechtigung und Fachkompetenz

Herausgeber und Autoren aus allen drei Ausbildungsrichtungen treten für diespezifischen Interessen ein und sichern die Gleichberechtigung.



Wissensvermittlung

Pflegepläne und Praxisbeispiele machen die Theorie lebendig. Ein "roter Faden"führt durch jeden Band und wiederholt die wichtigsten Inhalte.
Rezension
Wie vermeidet man Krankheiten und hält sich möglichst lange gesund? - Indem man den Fokus auf die Vorsorge und die Gesundheitsförderung legt!
Im 4. Band der Reihe "verstehen & pflegen" werden zunächst präventive und rehabilitative Konzepte pflegerischen Handelns wie z.B.: Beratung, Kinästhetik, Basale Stimulation und Bobath-Konzept vorgestellt, bevor ganz speziell auf die verschiedenen Prophylaxen in der Pflege wie Dekubitus-, Pneumonie-, Sturz- und Obstipatiosprophylaxe eingegangen wird. Optisch unterstützt wird das Konzept des Buches durch farbliche Kennzeichnung der beiden Schwerpunkte dieses Bandes sowie durch grafischen Zeichenelemente ( Doppelpunkt,Ausrufezeichen,glühbirne etc) die auf Definitionen, Merksätze, Beispiele, Zusammenfassungen, Fazits und weitere Literatur hinweisen.
Besonders gelungen: Das Zusammenbringen der Pflegemaßnahmen "Vom Frühchen bis zum greisen Menschen" und die inhaltliche Ausgestaltung der einzelnen Kapitel, die so umfassend und anschaulich dargestellt sind, dass man (beinahe) auf weitere Literatur verzichten kann! Die Kapitel sind durch Fotos und Grafiken erstklassig ergänzt und die kleinen Zeichen (Ausrufezeichen, Doppelpunkt etc.) machen den Leser auf das Wesentliche aufmerksam.
Birgit Saager, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Die Reihe mit dem integrativen Ansatz
für die Ausbildung in der Altenpflege,
Gesundheits- und Kinderkrankenpflege,
Gesundheits- und Krankenpflege

Band 4
Die aktuelle KrPflAPrV setzt neue Schwerpunkte zugunsten der Gesundheitsförderung.
Der 4. Band wird dem zu 100% gerecht und behandelt präventive und rehabilitative Aspekte pflegerischer Berufsausübung.
"Prävention und Rehabilitation" ist in zwei Teile gegliedert:
Teil I: Präventive und rehabilitative Konzepte pflegerischen Handelns,
Teil II: Primärprävention in der Pflege

Neben Grundlagen der Kinästhetik, der Basalen Stimulation und des Bobath-Konzeptes werden komplementäre Konzepte wie Aromatherapie und Reflexzonentherapie vorgestellt.
Der zweite Teil hat eine feste Struktur und gliedert sich in:
* Pathophysiologie
* Risikofaktoren
* Einschätzen des Gesundheitsrisikos
* Maßnahmen zur Prophylaxe
* Fallstudien und Pflegepläne

Neu in der 2. Auflage:
* alle Kapitel sind überarbeitet und aktualisiert,
* Expertenstandard "Sturzprophylaxe" des Deutschen Netzwerks für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP).

Integrativer Ansatz
Die Gemeinsamkeiten der drei Pflegeberufe bilden die Basis dieser Reihe. Siewerden durch die Besonderheiten bei Kindern und älteren Menschen ergänzt.

Gleichberechtigung und Fachkompetenz
Herausgeber und Autoren aus allen drei Ausbildungsrichtungen treten für diespezifischen Interessen ein und sichern die Gleichberechtigung.

Wissensvermittlung
Pflegepläne und Praxisbeispiele machen die Theorie lebendig. Ein "roter Faden"führt durch jeden Band und wiederholt die wichtigsten Inhalte.
Inhaltsverzeichnis
I Präventive und rehabilitative Konzepte pflegerischen Handelns
1 Prävention und Rehabilitation *4
2 Beratung *56
3 Kinästhetik *76
4 Basale Stimulation *90
5 Bobath-Konzept *110
6 Realitätsorientierungstraining *143
7 Validation *153
8 Komplementäre Konzepte pflegerischen Handelns *169

II Prophylaxen: Prävention in der Pflege
9 Infektionsprävention und Krankenhaushygiene '196
10 Pneumonieprophylaxe *221
11 Prophylaxe von Parotitis und Mundschleimhautveränderungen *223
12 Dekubitusprophylaxe *250
13 Thromboseprophylaxe *273
14 Kontrakturenprophylaxe *295
15 Sturzprophylaxe *309
16 Obstipationsprophylaxe *329
17 Zystitisprophylaxe *347
18 Intertrigoprophylaxe *360
19 Verwirrtheitsprophylaxe *366
20 Deprivationsprophylaxe *374
Weitere Titel aus der Reihe verstehen und pflegen