lehrerbibliothek.de
Philosophie des 20.     Jahrhunderts
Philosophie des 20.

Jahrhunderts




E. Korneth, G. Haeffner, Friedo Ricken

Kohlhammer
EAN: 9783170124691 (ISBN: 3-17-012469-2)
244 Seiten, paperback, 12 x 18cm, Januar, 1993

EUR 13,29
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Die Philosophie des 20. Jahrhunderts ist gekennzechnet



durch die Krise ihres Selbstverständnisses, Die Vielfalt der Methoden, Ausgangspunkte und Gegenstandsbereiche läßt fragen:



Ist Philosophie noch eine einheitliche Disziplin? Hat sie neben den Einzelwissenschaften noch eine Existenzberechtigung'?



Ist ein Gespräch zwischen den verschiedenen Richtungen noch möglich? Der Band informiert über historische Zusammenhänge,



Methoden und Sachgebiete. Er umfaßt u.a. die Existenz- und Dialogphilosophie von Jaspers bis Levinas, die philosophische



Anthropologie (Piessner, Gehlen), den Strukturalismus (Levi-Strauss, Foucault), die Hermeneutik von Dilthey bis Gadamer, die



christiliche Philosophie, den Marxismus (Lenin, Lukacs, Bloch) und die Kritische Theorie (Adorno).

Schwerpunkte sind die



Phänomenologie (Husserl, Heidegger) und die Analytische Philosophie (Wittgenstein, Carnap, Quine).



Professor Dr.



Ernerich Coreth SJ lehrt Christliche Philosophie an der Universität Innsbruck.

Professor Dr. Peter Ehlen SJ lehrt



Philosophiegeschichte des 20. Jahrhunderts an der Hochschule für Philosophie München.

Professor Dr. Gerd Haeffner SJ



lehrt Philosophische Anthropologie und Geschichtsphilosophie ebenda.

Professor Dr. Friedo Ricken SJ lehrt Ethik und



Geschichte der Philosophie ebenda.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort

A. Phänomenologie

I. Edmund Husserl
Leben und Werke



1. Die Fragestellung .
2. Phänomenologische Reduktion
3. Eidetische Reduktion
4. Transzendentale Reduktion



II. Martin Heidegger
Leben und Werke

1. Der Ansatz der Seinsfrage
2. Sein und Zeit
3. Sich einfügen

in das Geschehen der Wahrheit
4. Die Technik und die "Kehre "

III. Max Scheler

IV. Maurice Merleau-Ponty



V. Paul Ricocur



B. Existenz- und Dialogphilosophie

I. Ferdinand Ebner

II.

Gabriel Marcel

III. Martin Buber

IV. Franz Rosenzweig

V. Karl Jaspers

Vl. Jean-Paul Sartre



VII. Albert Camus

VIII. Emmanuel Levinas



C. Philosophie des Menschen im Bannkreis der

Hurnanwissenschaften


I . "philosophische Anthropologie'

1. Helmuth Plessner
2. Arnold Gehlen



II. Psychologie als Theorie des Menschlichen

III. Zwischen Struktur und Geschichte

1. Claude

Levi-Strauss
2. Michel Foucault
3. Rene Girard



D. Geschichte und Verstehen

I.

Hintergrund

II. Neuere Hermeneutik



E. Christliche Philosophie und Neuscholastik

I.

Hintergrund

II. Neuansätze

III. Anfänge der Neuscholastik

IV. Historische Forschung

V.

Modernismusstreit

Vl. Systematische Philosophie

1. Neuthomismus
2. Öffnung und Diskussion
3.

Evangelische Philosophie



F. Neue Realphilosophie

I. Von Phänomenologie zu Ontologie



II. Induktive Metaphysik

II. Neurealismus: N. Hartmann

IV. Prozeßphilosophie: A. N. Whitehead





G. Marxistische und gesellschaftskritische Denker

I. Vladimir I. Lenin

II. Georg

Lukács

III. Ernst Bloch
Leben und Werke

1. Das Dunkel des gelebten Augenblicks
2. Tagträume
3. Die

Ontologie des Noch-Nicht-Seins
4. Materie
5. Das Reich der Fülle
6. Gegenutopie
7. Würdigung

IV.

Theodor W. Adorno
Leben und Werke

1. Geschichte als Leiden
2. Dialektik von Aufklärung und Fortschritt
3.

Gesellschaft als Totalität
4. Nichtzdentität
5. Vorrang des Objekts
6. Antisystem und Ideologieverdacht
7.

Versöhnung und Rettung
8. Würdigung



H. Gottlob Frege und die Anfänge der Analytischen Philosophie in

Cambridge


I. Gottlob Frege

1. Frege und die Geschichte der Analytischen Philosophie
2. Funktion und

Begriff
3. Sinn, Bedeutung und Vorstellung

II. George Edward Moore

1. Die Ausgangssituation
2.

Widerlegung des Idealismus
3. Philosophie des Common Sense

III. Bertrand Russell
Leben und Werke

1.

Wissen durch Bekanntschaft und Wissen durch Beschreibung
2. Die Theorie der definiten Beschreibungen
3. Philosophie

des Geistes
4. Klassen
5. Philosophie und Wissenschaft



I. Ludwig Wittgenstein
Leben und

Werke

I. Der Tractatus

1. Ontologie
2. Die Abbildtheorie des Satzes
3. Philosophie der Logik
4.

Das Ethische

II. Die Philosophischen Untersuchungen

1. Die Methode
2. Die Gebrauchstheorte der Bedeutung


3. Die Sprachspiele
4. Sprachanalyse und Phänomenologie



K. Die Oxford-Philosophie

I.

Gilbert Ryle

1. Der Beginn der Analytischen Philosophie in Oxford
2. Kategorien
3. Der Begriff des

Geistes

II. John Langshaw Austin
Leben und Werke

1. Linguistische Phänomenologie
2. Empirismuskritik


3. Der Wirklichkeitsbegriff
4. Die Sprechakttheorie

III. Peter Frederick Strawson
Leben und Werke



1. Beschreibende Metaphysik
2. Der Begriff der Person



L. Rudolf Carnap und der Wiener

Kreis



Carnaps Leben und Werke
Der Wiener Kreis

I. Protokollsätze

II. Das

Konstitutionssystem der Erfahrungswelt

III. Ontologie als logische Syntax

IV. Interne und externe Fragen





M. Willard Van Orman Quine
Leben und Werke


I. Holismus

II. Methode und Aufgabe der

Ontologie

III. Unbestimmtheit der Übersetzung, Unerforschlichkeit der Referenz und ontologische Relativität



IV. Zur Entwicklung nach Quine

1. Donald Davidson
2. Saul A. Kripke
3. Hilary Putnam
4. John R.

Searle



N. Rückblick auf die Analytische Philosophie:
Semantik und Ontologie



Werke
Literatur
Namenregister
Sachregister