lehrerbibliothek.de
Patientenverfügung und andere Vorsorgemöglichkeiten So entscheiden Sie über Ihr Leben autonom 8., aktualisierte Auflage
Patientenverfügung und andere Vorsorgemöglichkeiten
So entscheiden Sie über Ihr Leben autonom


8., aktualisierte Auflage

Jan Bittler, Felix Dommermühl

Walhalla Fachverlag
EAN: 9783802937743 (ISBN: 3-8029-3774-0)
100 Seiten, paperback, 13 x 19cm, 2010

EUR 9,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Das Leben würdevoll beenden

Jeder kann der Gefahr vorbeugen, dass Gerichte und Behörden gegen den eigenen Willen über Leben und Sterben entscheiden.

* Besteht ein Recht auf Sterbehilfe?

* Dürfen lebensverlängernde Maßnahmen in aussichtsloser Situation abgebrochen werden?

* Wie kann ich die Familie für den Fall eigener Handlungs- und Entscheidungsunfähigkeit absichern?

Mit Checklisten, Formulierungshilfen für die Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung.

"Ein ausgezeichneter Ratgeber für alle, die sicher sein wollen, dass sie bis zuletzt autonom über ihr Leben entscheiden können." Betreuung aktuell

Jan Bittler, Rechtsanwalt, Schwerpunkt Erbrecht; Geschäftsführer der Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge (DVEV); erfolgreicher Fachautor.

Felix Dommermühl, Rechtsanwalt, Schwerpunkt Erbrecht; Mitglied der Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge (DVEV).
Rezension
Der Gedanke an einen Unfall oder eine schwere Krankheit löst Unbehagen aus. Noch weniger möchten wir daran denken, dass wir aufgrund eines solchen Ereignisses zukünftig vielleicht nicht mehr für uns selbst sorgen können und uns in die Obhut anderer begeben müssen. Ebenso wie der Gedanke an den eigenen Tod sind dies Vorstellungen, die oftmals verdrängt werden. Fragen wie „Was passiert mit mir, falls ich einmal im Koma liegen sollte, sind meine Angehörigen dann auch versorgt?“ wurden bislang allenfalls im Stillen gedacht; eine Lösung dieser Probleme wurde jedoch nicht angegangen. Denn Gedanken, die so eng mit dem eigenen Tod verknüpft sind, galten jahrelang als ein Tabuthema. Doch forciert durch die Medien, rückt das Thema der Vorsorge bei alters-, krankheits- oder unfallbedingter Entscheidungsunfähigkeit zunehmend in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Berichte über die fast unbegrenzt erscheinenden Möglichkeiten der modernen Apparatemedizin im Hinblick auf lebensverlängernde Maßnahmen wecken nicht nur Ängste in uns, sondern zeigen uns auch deutlich eine Situation auf, in der wir nicht mehr ohne weiteres unsere eigenen Entscheidungen treffen können. So sind viele Diskussionen darüber entstanden, wie in einer solchen Situation der eigenen Entscheidungsunfähigkeit zum einen ein selbstverantwortliches Handeln und eigene Entscheidungsfindung gewahrt und andererseits nahe Angehörige finanziell abgesichert werden können.
(aus dem Vorwort des Autors).

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Pressestimmen:

"Die Broschüre gibt übersichtlich und verständlich Auskunft über die verschiedenen Vorsorgemöglichkeiten für den Fall, dass man selbst nicht mehr über das Leben entscheiden kann. Sie erklärt Begriffe, gibt Formulierungshilfen und nützliche Adressen." Leipziger Volkszeitung

"Jan Bittler informiert umfassend, welche Vorkehrungen man für den Fall der eigenen Entscheidungsunfähigkeit treffen sollte. Der Ratgeber enthält anschauliche Fallbeispiele, Musterformulierungen und viele hilfreiche Adressen." Gießener Allgemeine

"Anschauliche Fallbeispiele, Musterformulierungen und viele hilfreiche Adressen. Daher liegt mit dieser neuen Auflage ein Buch vor, das den Menschen hilft, die bis zuletzt über ihr Leben autonom entscheiden wollen." Die Bundeswehr

"Für jeden Fall gibt es Informationen ... Hinweise auf rechtliche Probleme und Praxis-Tipps. Am Schluss nützliche Adressen." ekz-Informationsdienst

"Informiert kurz und verständlich über Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung." Euro Finanzen

"Dieser Ratgeber bietet in gut verständlicher Form praktische Hilfen auf diesem Rechtsgebiet." Märkische Oderzeitung

"Ein ausgezeichneter Ratgeber aus der Reihe 'Walhalla Rechtshilfe' für alle, die sicher sein wollen, dass sie bis zuletzt autonom über ihr Leben entscheiden können." Die Rentenversicherung

"Mit Checklisten, Formulierungshilfen für Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung werden wertvolle Tipps an die Hand gegeben." Steuern + Recht
Inhaltsverzeichnis
Richtig vorsorgen 7

Abkürzungen 8

1 Vorsorgemöglichkeiten – auf einen Blick 9

2 Die Patientenverfügung 13

3 Formulierungshilfen für Patientenverfügungen 29

4 Die Vorsorgevollmacht 39

5 Formulierungshilfen für Vorsorgevollmachten 55

6 Die Betreuungsverfügung 75

7 Formulierungshilfen für Betreuungsverfügungen 83

8 Aufbewahrungsmöglichkeiten: Patientenverfügung,Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung 93

Nützliche Adressen 98
Literaturhinweise 100
Findex 101