lehrerbibliothek.de
Orthographie System und Didaktik StandardWissen Lehramt
Orthographie
System und Didaktik


StandardWissen Lehramt

Jakob Ossner

Schöningh Wissenschaft , UTB
EAN: 9783506769008 (ISBN: 3-506-76900-6)
298 Seiten, paperback, 15 x 22cm, Juli, 2010

EUR 19,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Nach den Rechtschreibreformen der vergangenen Jahre herrscht unter Schülern noch große Verwirrung über die Regeln der deutschen Orthographie. Dieses UTB des ausgewiesenen Deutsch-Didaktikers Jakob Ossner bietet Lehramtsstudierenden erstmals eine zusammenhängende Darstellung, die Orthographie als ein durchweg erklärbares und schulisch vermittelbares System versteht. Aus einer dezidiert praxisorientierten Perspektive wird das Regelwerk der Rechtschreibung näher gebracht.
Rezension
Orthographie wird wesentlich im Schulunterricht vermittelt; insofern muß neben die systematische Beschreibung immer auch die didaktische Perspektive treten, wie es diese Einführung tut. Dabei versteht diese Darstellung Orthographie nicht nur als Gebilde gesetzter Normen sondern auch als erklärbares System. Gemäß dem amtlichen Regelwerk behandelt diese Einführung u.a. die Bereiche: Graphem-Phonem-Zuordnung, Getrennt- und Zusammenschreibung, Groß- und Kleinschreibung, Zeichensetzung, Worttrennung sowie Fremdwortschreibung. Das meiste Orthographie-Wissen kann systematisch erworben werden, die Ausnahmen (Idiosynkrasien) hingegen müssen fallweise angeeignet werden.

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
StandardWissen Lehramt
Die Bände zur Didaktik des Deutschen werden herausgegeben von
Jakob Ossner
Bislang sind erschienen in der Reihe:
Jakob Ossner: Sprachdidaktik Deutsch
Martin Fix: Texte schreiben
Achim Barsch: Mediendidaktik Deutsch
Roland W. Wagner: Mündliche Kommunikation in der Schule
Ursula Bredel: Sprachbetrachtung und Grammatikunterricht
Gabriele Kniffka/Gesa Siebert-Ott: Deutsch als Zweitsprache
Peter Marx: Lese- und Rechtschreiberwerb
Engelbert Thaler: Teaching English Literature
Christine Garbe u.a.: Texte lesen
Ergänzend:
Christine Garbe u.a.: Lesesozialisation. Arbeitsbuch

Vorwort zur Reihe
StandardWissen Lehramt – Studienbücher für die Praxis
Wie das gesamte Bildungswesen wird sich auch die künftige Lehramtsausbildung an Kompetenzen und Standards orientieren. Damit rückt die Frage in den Vordergrund, was Lehrkräfte wissen und können müssen, um ihre berufliche Praxis erfolgreich zu bewältigen. Das Spektrum reicht von fachlichen Fähigkeiten über Diagnosekompetenzen bis hin zu pädagogisch-psychologischem Wissen, um Lehren als Unterstützung zur Selbsthilfe und Lernen als eigenaktiven Prozess fassen zu können. Kompetenzen werden nicht in einem Zug erworben; Lehrerbildung umfasst nicht nur das Studium an einer Hochschule, sondern ebenso das Referendariat und die Berufsphase. Die Reihe StandardWissen Lehramt bei UTB bietet daher Lehramtsstudierenden, Referendaren, Lehrern in der Berufseinstiegsphase und Fortbildungsteilnehmern jenes wissenschaftlich abgesicherte Know-How, das sie im Rahmen einer neu orientierten Ausbildung wie auch später in der Schule benötigen. Fachdidaktische und pädagogisch-psychologische Themen werden gleichermaßen in dieser Buchreihe vertreten sein – einer Basisbibliothek für alle Lehramtsstudierenden, Referendare, Lehrerinnen und Lehrer.

Der Autor:
Jakob Ossner lehrte an den Pädagogischen Hochschulen Ludwigsburg, Heidelberg, Weingarten sowie von 1997-2003 an der Goethe-Universität Frankfurt Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik; von 2003-2008 Hochschulrektor, seitdem ist er an der Pädagogischen Hochschule des Kantons St. Gallen (PHSG) tätig; von 2004-2008 Vorsitzender des Symposion Deutschdidaktik e.V.; seit 2004 Mitglied im Rat für
deutsche Rechtschreibung. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Untersuchungen zur Sprachbewusstheit und
Schriftsprachlichkeit; Mitherausgeber des Handbuchs Didaktik der deutschen Sprache (2003, UTB 8237). In dieser Reihe bereits erschienen: Sprachdidaktik Deutsch (2. Aufl. 2008, UTB 2807).
Inhaltsverzeichnis
1 EINLEITUNG: AUFBAU DES BUCHES

1.1 Die Beschreibung und Erklärung der deutschen Orthographie
1.2 Die Didaktik der deutschen Orthographie

2 GRAPHIE UND ORTHOGRAPHIE

2.1 Schriftsysteme: alphabetische und nichtalphabetische Schriften
2.2 Graphie und Orthographie: Regeln, Konventionen, Normen
2.3 Grundsätzliche Überlegungen zum Erlernen der deutschen Orthographie
2.3.1 Fehlerkunde
Zusammenfassung Aufgaben

3 DIE DEUTSCHE ORTHOGRAPHIE UND IHRE GESCHICHTE

3.1 Kurze Geschichte der deutschen Orthographie und ihrer Reformen
3.2 Kurze Geschichte der Didaktik der Orthographie
Zusammenfassung Aufgabe

4 DIE GEBIETE DER DEUTSCHEN ORTHOGRAPHIE

4.1 Aufbau der deutschen (Ortho-)graphie
4.2.2 Nichtalphabetische Zeichen in der deutschen Orthographie
Zusammenfassung Aufgaben
4.2.3 Didaktik der Graphem-Phonem-Beziehung
Zusammenfassung Aufgaben
4.3 Die Schreibung ganzer Wörter
4.3.1 Die Getrennt- und Zusammenschreibung
Zusammenfassung Aufgaben
4.3.2 Didaktik der Getrennt- und Zusammenschreibung
Zusammenfassung Aufgaben
4.4 Wörter im Satz schreiben
4.4.1 Wörter im Satz auszeichnen: Die Groß- und Kleinschreibung
Zusammenfassung Aufgaben
4.4.2 Didaktik der Groß- und Kleinschreibung
Zusammenfassung Aufgaben
4.5 Sätze und Texte für den Leser gliedern: Interpunktion
4.5.1 Zeichen am Schluss eines Satzes setzen
4.5.2 Zeichen innerhalb eines Satzes setzen
4.5.3 Zeichen bei Wörtern setzen
Zusammenfassung Aufgabe
4.5.4 Didaktik der Interpunktion
Zusammenfassung Aufgaben
4.6 Texte gestalten
4.6.1 Den Raum einer Zeile nutzen: Die Worttrennung am Zeilenende
4.6.2 Didaktik der Worttrennung am Zeilenende
Zusammenfassung Aufgabe
4.7 Fremde Wörter schreiben
4.7.1 Die Fremdwortschreibung
4.7.2 Didaktik der Fremdwortschreibung
Zusammenfassung Aufgabe

5 ZUSAMMENFASSUNG

ANHANG
Aufgabenlösungen
Literatur
Register