lehrerbibliothek.de
Moralische Selbstbestimmung Modelle der Entwicklung und Erziehung im Wertebereich - ein Lehrbuch
Moralische Selbstbestimmung
Modelle der Entwicklung und Erziehung im Wertebereich - ein Lehrbuch




Fritz Oser, Wolfgang Althof

Klett-Cotta
EAN: 9783608958164 (ISBN: 3-608-95816-9)
648 Seiten, 15 x 23cm, 2001

EUR 35,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Keiner kann zählen, wie viele Menschen im Laufe der Geschichte geschunden, missbraucht, verletzt oder umgebracht wurden. Aber eines wissen wir: Die Zahl derjenigen, die Wölfen oder Tigern, Erdbeben oder Vulkanausbrüchen zum Opfer fielen, ist sicher kleiner als die Zahl derjenigen, die das direkte oder indirekte Opfer anderer Menschen wurden. Menschen haben Macht über Menschen, und oft genug wurde solche Macht zur Ausgrenzung, Ausbeutung oder Ausrottung missbraucht. Menschen haben Konflikte miteinander - als Einzelpersonen, Gruppen, Staaten. Wie Konflikte gelöst werden, welche Regeln im sozialen Miteinander gelten: Dies sind Fragen der Moral.



Ohne Moralität des einzelnen Menschen herrrschte in Familien und Schulen, in Straßenbahnen und Restaurants, in Fabriken und Behörden nackte Willkür (es sei denn, ein Polizeistaat übernähme die Aufgabe einer völligen sozialen Kontrolle). Ohne Moral, die Eingang in das Rechtssystem gefunden hat, wären demokratische Verfassungen nicht denkbar. Ohne Moral in den politischen Entscheidungsstrukturen wäre die Wiederung von Ausschwitz nicht zu verhindern.
Rezension
Warum sollen wir Kinder überhaupt zum moralischen Urteil erziehen? Wie wirkt sich das moralische Denken auf unser praktisches Tun aus? Wann kann man eine Gemeinschaft als gerecht bezeichnen; welche Anforderungen stellt dies an unsere Kinder, Lehrer und Erzieher? Ausgehend von praktischen Beispielen aus dem Erziehungs- Alltag in der Familie, in der Schule und anderen Institutionen beschreiben die Autoren, wie Kinder und Jugendliche in den einzelnen Altersstufen Wertvorstellungen entwickeln.
»Das derzeit beste Lehrbuch zum Thema«
Der Evangelische Erzieher
Inhaltsverzeichnis
Einleitung

1. Teil
Von der Moralpsychologie zur Moralerziehung:
Grundlagen und Standpunkte


Der Alltag der Moralerziehung
Moralische Entwicklung
Moralische Erziehung: Pädagogische Grundmodelle
Vom Relativismus in der Werteerziheung
Interventionsstudien zur Stimulierung der moralischen Entwicklung


2. Teil
Probleme der Moralpsychologie


Kritische Diskussionen der Kohlberg-Theorie: Themen, Revisionen, Weiterentwicklungen
Urteilen - Handeln: Die Grundproblematik eines Bruches
Die Diskussion um eine höchste Stufe der Moral
Viel Lärm um nichts? Zur These zweier moralischer Orientierungen

3. Teil
Moralerziehung durch gerechte Gemeinschaft und Demokratisierung oder Schule nach innen: Eine praktische Theorie der Bildung


Strukturen und Voraussetzungen
Prozesse und Erwartungen
Evaluation: Das Messen von Veränderungen, die durch das Modell der Gerechten Gemeinschaft bewirkt werden.

4. Teil
Alternative Ansätze - >Wertklärung< und >StartlineLifeline<


Wertklärung
Die Programme des Schools Council (GB)


Nachwort
Anmerkungen
Verzeichnis der Tabellen und Abbildungen
Literatur
Register