lehrerbibliothek.de
Montenegro
Montenegro




Achim Wigand

Michael Müller Verlag
EAN: 9783956542138 (ISBN: 3-9565421-3-4)
294 Seiten, paperback, 12 x 19cm, 2017, mit 128 Farbfotos

EUR 16,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Detaillierte Reise-Infos zu Montenegro:

- Restaurants für jeden Geschmack

- Die besten Unterkünfte von günstig bis nobel

- 16 Wanderungen und Touren

- 25 Übersichtskarten und Pläne

- Hintergründe, Geschichte und Sehenswertes
Rezension
Montenegro ist ein weiterer Nachfolge-Staat des ehemaligen Vielvölkerstaats Jugoslawien. Es liegt mit Zugang zur Adria nordwestlich von Albanien und Kosovo, südwestlich von Serbien, südöstlich von Bosnien-Herzegowina und grenzt auch mit einem schmalen Küstenstreifen an Kroatien. Wäh­rend Kroa­ti­en und Slo­we­ni­en schon grö­ße­ren Zu­spruch ver­zeich­nen, ist das klei­ne, erst seit kur­zem selbst­stän­di­ge Mon­te­ne­gro noch weit­ge­hend tou­ris­ti­sche Terra in­co­gni­ta. Dieser Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag schließt in bekannter Weise das eher unbekannte Land auf und bietet alle notwendige Information zu Reiseplanung und Durchführung: Bevor nach Regionen geordnet die einzelnen Regionen detailliert beschrieben werden (vgl. Inhaltsverzeichnis), finden sich ca. 80 S. allgemeine Informationen und Wissenswertes. Zu allen Bereichen sind entsprechende Karten vorhanden (vgl. Kartenverzeichnis) und 16 Wanderungen gesondert aufgelistet.

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Die tiefs­te Schlucht Eu­ro­pas, der längs­te Sand­strand des öst­li­chen Mit­tel­meer­raums, der größ­te Bin­nen­see des Bal­kans und der längs­te Fjord süd­lich von Skan­di­na­vi­en – das klei­ne Mon­te­ne­gro lockt mit geo­gra­phi­schen Su­per­la­ti­ven auf engs­tem Raum.
Out­door-Sport­ler fin­den un­ge­ahn­te Mög­lich­kei­ten in noch un­be­rühr­ter Natur, Kun­st­in­ter­es­sier­te ent­de­cken einen ur­al­ten Sied­lungs­raum mit Kul­tur­denk­mä­lern aus zwei­ein­halb­tau­send Jah­ren Ge­schich­te. Und wer ein­fach nur am Strand in me­di­ter­ra­ner Sonne ent­span­nen möch­te, ist eben­falls bes­tens auf­ge­ho­ben.

Achim Wigand
Jahr­gang 1968, mä­an­der­te nach aus­ge­dehn­tem Stu­di­um durch die deut­sche Di­enst­leis­tungs­geo­gra­phie und ar­bei­te­te als Gastro­jour­na­list, Box­trai­ner, Ver­an­stal­tungs­tech­ni­ker und in der Öf­fent­lich­keits­ar­beit eines gro­ßen Un­ter­neh­mens.
Ein ers­tes Rei­se­buch – Mon­te­ne­gro, 2006 – ent­stand als eher un­ge­plan­tes Bei­pro­dukt eines Thea­ter­pro­jekts. Die um­fang­rei­chen Re­cher­chen für »Mün­chen MM-City« dien­te als Ge­ne­ral­qua­li­fi­ka­ti­on für seine heu­ti­ge Haupt­be­schäf­ti­gung: Achim Wi­gand ist Tour­gui­de in der baye­ri­schen Me­tro­po­le.

Unterwegs mit Achim Wigand
Am An­fang stand ein Thea­ter­pro­jekt und je­mand im Weg: ein si­nis­te­rer Bal­kan­po­ten­tat, der uns, einer nun wirk­lich harm­lo­sen Mi­men­trup­pe, kein Visum für den Rest­kör­per Ju­go­sla­wi­ens er­tei­len woll­te.
So fuh­ren wir dann halt nach Mon­te­ne­gro. Das ge­hör­te zwar ei­gent­lich noch zu Ju­go­sla­wi­en, aber so ganz dann eben doch nicht. Statt im no­to­risch ver­ruß­ten Bel­grad lan­de­ten wir in einem Idyll – in Kotor und sei­ner gleich­na­mi­gen Bucht. Und tat­säch­lich nur wir: Kurz nach dem Ende der Iso­la­ti­on durch das UN-Em­bar­go war Mon­te­ne­gro zur Terra in­co­gni­ta des eu­ro­päi­schen Tou­ris­mus ge­wor­den.
Meine Schau­spiel­kol­le­gen von da­mals fan­den die Epi­so­de nett, ver­ga­ßen sie je­doch bald wie­der. Ich hin­ge­gen kam 2005 wie­der, nach­dem mich einer der zahl­rei­chen Mä­an­der mei­ner Bio­gra­fie ziel­stre­big in eine sehr ver­trock­ne­te Ge­gend ge­führt hatte. Rich­tig Zeit hatte ich also und so kam ich auch in die hin­te­ren und letz­ten Win­kel eines Lan­des vol­ler land­schaft­li­cher wie ge­sell­schaft­li­cher Schön­hei­ten und Bi­zar­re­ri­en. Na ja, und dar­über habe ich dann die­sen Rei­se­füh­rer ge­schrie­ben.
Seit­dem hat sich in Mon­te­ne­gro vie­les ver­än­dert – al­lein ist man z. B. nur noch sel­ten –, aber immer noch stau­ne ich über das Spek­ta­kel, das so ein klei­nes Land in seine engen Staats­gren­zen packt.

Pressestimmen

»Mit die­sem neuen Mon­te­ne­gro-Rei­se­füh­rer ist dem Micha­el Mül­ler Ver­lag ein rich­tig guter Wurf ge­lun­gen: Achim Wi­gand ver­steht es treff­lich, die Be­son­der­hei­ten des klei­nen, süd­sla­wi­schen Lan­des her­aus­zu­ar­bei­ten. Er weist auf die wich­tigs­ten Rei­se­zie­le so­wohl an der klei­nen Adria­küs­te als auch im sehr viel­fäl­ti­gen Lan­des­in­ne­ren hin und gibt nicht nur viele sach­kun­di­ge Hin­wei­se, son­dern ver­rät vor allem sehr viele Tipps, die sonst nur schwer zu fin­den sind. Dazu packt er in seine Texte viel Humor – sel­ten hat sich ein guter Rei­se­füh­rer so amü­sant lesen las­sen.« Al­pen­tou­rer, Snežana Šimičić

»Jetzt gibt es über das Land der schwar­zen Berge auch einen völ­lig neuen, kom­pak­ten Rei­se­füh­rer, für alle, die mehr über das gute halbe Dut­zend Ha­fen­städ­te und das Hin­ter­land er­fah­ren wol­len. Ein kom­pak­tes Stück Wis­sen des Au­tors und – das Beste daran – auch noch un­ter­halt­sam und zum Teil rich­tig­ge­hend wit­zig prä­sen­tiert.« Nau­ti­sche Nach­rich­ten der KA des Deut­schen Seg­ler-Ver­ban­des e.V.

»Der Markt der Rei­se­füh­rer­li­te­ra­tur schwieg zu die­ser Rei­se­re­gi­on mehr oder we­ni­ger. Doch der Micha­el Mül­ler Ver­lag hat diese Lücke sehr gut ge­füllt: Dem Autor ge­lang es in sehr an­spre­chen­der Weise, die Be­son­der­hei­ten des klei­nen Lan­des am Bal­kan her­aus­zu­ar­bei­ten. Er weist auf loh­nen­de Rei­se­zie­le so­wohl an der Adria­küs­te als auch im viel­fäl­ti­gen Lan­des­in­ne­ren hin und gibt nicht nur viele sach­kun­di­ge De­tail­in­for­ma­tio­nen, son­dern ver­rät vor allem sehr viele per­sön­li­che Tipps. Durch einen wohl­tu­en­den Schuss Humor ist der Rei­se­füh­rer zudem recht amü­sant zu lesen. […] Wer sich auf eine In­di­vi­du­al­rei­se nach Mon­te­ne­gro be­gibt, kommt an die­ser reich­hal­tig re­cher­chier­ten und über­sicht­li­chen In­for­ma­ti­ons­quel­le nicht vor­bei.« berg­buch.info – Bü­cher von Ber­gen, Chris­toph Hö­ben­reich

»Das per­fek­te Hand­buch und der idea­le Rei­se­be­glei­ter.« www.skip­per­tipps.de, Vic­tor Schwärz­li

»Wäh­rend Kroa­ti­en und Slo­we­ni­en schon grö­ße­ren Zu­spruch ver­zeich­nen, ist das klei­ne, erst seit kur­zem selbst­stän­di­ge Mon­te­ne­gro noch weit­ge­hend tou­ris­ti­sche Terra in­co­gni­ta. Dass sich das än­dert, dar­auf spe­ku­liert auch der neue Rei­se­füh­rer des ver­sier­ten Mül­ler Ver­lags. In der be­währ­ten Mi­schung wird das kom­pak­te Buch vie­len In­ter­es­sen ge­recht, ver­bin­det ge­schickt Kul­tur und Un­ter­hal­tung und spricht so­wohl den Na­tur­lieb­ha­ber als auch den Mu­se­ums­be­su­cher an. Wie immer wird nach all­ge­mei­nen rei­se­prak­ti­schen Hin­wei­sen etwas aus­führ­li­cher auf ein­zel­ne Se­hens­wür­dig­kei­ten ein­ge­gan­gen und na­tür­lich kom­men auch die nütz­li­chen Adres­sen von Un­ter­künf­ten und Ein­kehr­mög­lich­kei­ten nicht zu kurz. – Ein hand­li­cher und prak­ti­scher Rei­se­füh­rer, der kaum Wün­sche offen lässt.« Buch­pro­fi­le/Me­di­en­pro­fi­le

»Mit viel Liebe zum De­tail hat sich der Autor Achim Wi­gand im Auf­trag des Micha­el Mül­ler Ver­lags ans Werk ge­macht und einen kennt­nis­rei­chen wie in­ter­es­sant und sehr gut ge­schrie­be­nen Rei­se­füh­rer vor­ge­legt. Neben ak­tu­el­len In­for­ma­tio­nen und Ge­schich­ten zu Land und Leu­ten fin­det man hier auch einen klei­nen Sprach­füh­rer Ser­bisch, aus­sa­ge­kräf­ti­ge Bil­der und einen für den Ur­lau­ber sehr hilf­rei­chen Ser­vice­teil.« Mit­tel­meer Rei­se­ma­ga­zin

»Achim Wi­gand be­schreibt das klei­ne Land mit viel Liebe und noch mehr (net­tem) Humor. Viele per­sön­li­che Tipps!« Bi­zTra­vel, Oli­ver Graue

»Der In­di­vi­du­al­rei­se­füh­rer, der um­fas­send auf nun­mehr 295 Sei­ten über den klei­nen Bal­kan­staat in­for­miert, wurde ak­tua­li­siert und über­ar­bei­tet. […] sehr emp­foh­len […], da das Hand­buch neben An­rei­se­tipps, aus­führ­li­chen Orts­be­schrei­bun­gen und The­men­es­says eine Viel­zahl rei­se­prak­ti­scher Hin­wei­se und zahl­rei­che Kar­ten­aus­schnit­te bie­tet.« ekz.bi­blio­theks­ser­vice zur 3. Auf­la­ge

»Gründ­lich re­cher­chiert. Mit vie­len Tipps für In­di­vi­du­al­rei­sen­de.« Sonn­tag Ak­tu­ell

»Eines der jüngs­ten Rei­se­län­der Eu­ro­pas ist noch Pio­nier­ge­biet selbst für er­fah­re­ne Tou­ren­rad­ler. Die wich­tigs­ten Rei­se­infos ste­hen auf 264 [in­zwi­schen sogar 296; Anm. d. Red.] Sei­ten im neuen Mon­te­ne­gro-Guide aus dem Micha­el Mül­ler Ver­lag.« Trek­king­bike

»Sehr gutes Rei­se­hand­buch mit aus­führ­li­chen, ehr­li­chen Tex­ten zu den Se­hens­wür­dig­kei­ten der noch jun­gen Re­pu­blik. Gutes Kar­ten­ma­te­ri­al, viele In­for­ma­tio­nen und Tipps sowie hüb­sche Fo­to­gra­fi­en run­den das Werk ab.« TMS – Tou­rism Mar­ke­ting Ser­vice GmbH, Yvon­ne Neu

»Rei­se­prak­ti­sches im De­tail: Von der An­fahrt bis zum Über­nach­tungs­an­ge­bot.« Li­te­ra­tur-Re­port, Lud­wig Hel­wig

»Nach 4 Jah­ren liegt eine ak­tua­li­sier­te und leicht über­ar­bei­te­te Auf­la­ge des Füh­rers für Mon­te­ne­gro vor, einem klei­nen Land, das zwar kein Ge­heim­tipp mehr ist, au­ßer­halb der Haupt­sai­son aber noch ein ru­hi­ges Ur­laubs­land. Wie in der be­währ­ten Reihe nicht an­ders zu er­war­ten, in­for­miert der Autor aus­führ­lich über Land und Leute, gibt An­rei­se­tipps und er­gänzt die re­gio­nal ge­ord­ne­ten Orts­be­schrei­bun­gen mit zahl­rei­chen Kar­ten­aus­schnit­ten und rei­se­prak­ti­schen Hin­wei­sen, The­men­es­says und 14 Wan­de­run­gen. Für In­di­vi­du­al­rei­sen­de 1. Wahl.« ekz.bi­blio­theks­ser­vice zur 2. Auf­la­ge

»Der Micha­el Mül­ler Ver­lag hat Mon­te­ne­gro, den seit Mai 2006 ei­gen­stän­di­gen klei­nen Staat mit ca. 620.000 Ein­woh­nern, neu in sein Pro­gramm auf­ge­nom­men und legt einen in­for­ma­ti­ven, durch­ge­hend far­big il­lus­trier­ten Rei­se­füh­rer vor, mit zahl­rei­chen Kar­ten­aus­schnit­ten und rei­se­prak­ti­schen Tipps für In­di­vi­du­al­rei­sen­de. Der Füh­rer, der zu­sätz­lich die Be­schrei­bung von 13 Wan­de­run­gen und einem Aus­flug nach Du­brov­nik ent­hält, wird emp­foh­len.« ekz.bi­blio­theks­ser­vice
Inhaltsverzeichnis
Montenegro – Die Vorschau 10

Montenegro – Hintergründe & Infos 16

Urlaubsziele in Montenegro 18
Die Boka Kotorska 18
Die Küstenregion um Budva 20
Bar und Ulcinj 21
Skadarsko Jezero – Skadar-See 22
Die Berge 23
Kulturdenkmäler in Montenegro 24

Aktivurlaub in Montenegro 26

Klima und Reisezeit 31

Fauna und Flora 32

Geschichte und Politik 34

Mensch und Gesellschaft 41

Anreise 45
Individuell motorisiert 45
Mit der Bahn 47
Mit dem Flugzeug 48
Mit dem Bus 49
Mit der eigenen Yacht 50

Reisen vor Ort 51

Übernachten 55

Essen und Trinken 59

Wissenswertes von A bis Z 68
Adressen 68
Ärzte 68
Diplomatische Vertretungen 69
Dokumente 69
Drogen 70
Elektrizität 70
Einkaufen 70
Feiertage 72
Fotografieren 72
Geld 73
Haustiere 73
Hygiene 74
Information 74
Internet 75
Karten 75
Kinder 76
Kriminalität 76
Medien 77
Meldepflicht 77
Müll 78
Notrufnummern 78
Polizei 78
Post 79
Preise 79
Telefonieren 79
Verständigung 80
Wasser 81
Zoll 81

Montenegro – Reiseziele 82

Die Bucht von Kotor 84
Die äußere Bucht 87
Herceg Novi 87
Njivice 95
Das Orjen-Gebirge 96
Von Herceg Novi nach Tivat 97
Tivat 100
Die Halbinsel Luštica 107
Die Grbalj-Ebene 112

Die innere Bucht 113
Zwischen Kamenari und Risan 114
Risan 115
Perast 117
Dobrota 124
Kotor 126
Prčanj 138
Stoliv 140

Das Hinterland von Kotor 142
Njeguši 143
Der Lovćen-Nationalpark 145
Cetinje 147

Die Adriaküste 158
Budva 159
Zwischen Budva und Bar 169
Sveti Stefan und Miločer 170
Klöster zwischen Budva und Petrovac 172
Petrovac (na Moru) 173
Bar 177
Die Küste bei Ulcinj 184
Valdanos 184
Ulcinj/Ulqini 185
Velika Plaža 191
Ada Bojana 192
Im Hinterland von Ulcinj 194

Der Skadar-See und die Tiefebene von Podgorica 196
Der Skadar-See 198
Am Westufer entlang 200
Ostros 200
Murići und seine Inseln 201
Skje 203
Godinje 203
Virpazar 204

Am nördlichen Ausläufer des Sees 205
Rijeka Crnojevića 207

Podgorica 210
Die Bjelopavlićko-Ebene und das Kloster Ostrog 219
Nikšić 222

Die Berge 224
Ins Durmitor-Gebirge 226
Von Nikšić nach Žabljak 227
Über Plužine zum Piva-Stausee 229

Durmitor 231
Aktivitäten im Durmitor 232
Žabljak 237
Hinter Žabljak 239

Bjelasica, Komovi und Prokletije 243
Biogradska Gora 243
Kolašin 245

Sonst noch im Nordosten 249
Berane 249
Plav 251
Gusinje 252
Rožaje 254

Ausflug nach Dubrovnik 256

Kleiner Wanderführer für Montenegro 266

Wanderung 1: Rundweg im südlichen Orjen / Auf die Subra 269/270
Wanderung 2: Über den Vrmac 271
Wanderung 3: Von Dobrota nach Mali Zalazi 272
Wanderung 4: Von Njeguši zum Njegoš-Mausoleum 273
Wanderung 5: Obod und Obodska pećina 274

Wandern im Durmitor
Wanderung 6: Um den Crno Jezero (sehr leicht) 276
Wanderung 7: Zum Zminje Jezero (leicht) 277
Wanderung 8: Savin Kuk (leicht) 277
Wanderung 9: Ćurevac und Tara-Schlucht (leicht) 277
Wanderung 10: Zur Crvena Greda (knackig) 278
Wanderung 11: Zur Ledena Pećina (schwer) 279
Wanderung 12: Grand Tour um den Međed (mittelschwer) 279
Wanderung 13: Auf den Bobotov Kuk (sehr schwer) 280

Wandern in der Bjelasica, im Komovi und im Prokletije
Wanderung 14: Von Jezerine zur Crna Glava (leicht, aber lang) 281
Wanderung 15: Die Mrtvica-Schlucht (atemberaubend) 282
Wanderung 16: Zum Hridsko Jezero (leicht) 283

Etwas Serbisch 284

Register 293

Kartenverzeichnis

Montenegro Übersicht vordere Umschlagklappe
Stadtplan Kotor hintere Umschlagklappe
Adriaküste 160
Bucht von Kotor 86
Budva mit Detailplan 162/163
Cetinje 150
Die Berge 226/227
Dubrovnik Altstadt 260/261
Herceg Novi 90/91
Kolašin 247
Perast 119
Petrovac 175
Pljevlja 242
Podgorica 214/215
Skadar-See 199
Stari Bar 181
Tivat 104
Ulcinj 189

Alles im Kasten

Ekoloska država Crne Gore – Ökologischer Staat Montenegro 40
Groß und ansonsten völlig durchschnittlich 43
Dresscode in orthodoxen Kirchen und Klöstern 44
Musik beim Essen: ein echter cultural gap 62
Montenegro für Vegetarier 66
Wein vs. Film 67
Regenrekord 97
Porto Montenegro: Ein Parkplatz für Oleg, Roman und die Anderen 101
Alcatraz in der Adria 112
Lichterprozession, Hühnertod und Seemannsgrüße 123
Die Jugoocanija 128
Das Beben von 1979 135
Die drei Schwestern 139
Wurst und Käse 144
Des Königs schöne Töchter 151
Der bürgerliche Petrović 154
Lipska pećina – die Höhlen von Lipa 157
Sv. Nedelja und die SMS Zenta 176
Die Helikopter-Kirche 182
Der älteste Olivenbaum Europas 183
Fruchtbarer Strand – plaža za žene (Plaža Dada) 191
Jenseits der Grenze 195
Inselknast 202
Die stećci 236
Milovan Đilas 250
Einkaufen in Novi Pazar /Serbien 255