lehrerbibliothek.de
Mein Büchlein vom Beten
Mein Büchlein vom Beten




Regine Schindler

Kaufmann
EAN: 9783780625106 (ISBN: 3-7806-2510-5)
32 Seiten, kartoniert, 12 x 17cm, Januar, 2002

EUR 2,50
alle Angaben ohne Gewähr

Rezension
In diesem kleinen Buch finden Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren zahlreiche Gebete, die sie in ihrem jungen Leben begleiten können. Somit lernen sie, mit welchen Worten man Gott anspricht, auf welche Art und Weise man beten kann und können sich einen Fundus an Gebetsformeln aneignen, den sie sehr gut gebrauchen können. Zudem findet man in diesem Büchlein neben schönen Gebeten auch einige Geschichten, die zeigen, weshalb man betet und wieso es dann hilft.
Dieses Buch ist nicht nur sehr gut dazu geeignet, um zu Hause damit zu arbeiten und darin zu lesen, sondern auch für den Religionsunterricht in der Grundschule: Mit Hilfe dieses Buches kann man den Kindern vermitteln, wie sie beten können. Anlass dazu geben Geschichten wie „Ich gehe nicht verloren“, der „Sonntag der Tiere“ oder „das Ratespiel“. Sie zeigen den Kindern, wie sie in ihrer Not, Verzweiflung oder einfach aus Freude beten können. Neben Tischgebeten gibt es auch Abendgebete oder das Vaterunser. Auch Erwachsene, die in das Buch hineinschauen, werden feststellen, wie viele sie von den Gebeten aus ihrer eigenen Kindheit kennen.
Sehr schön finde ich dazu auch die einzelnen Bilder, die Eleonore Schmid gemalt hat. Sie zeigen die verschiedenen Gebetshaltungen, die man einnehmen kann und veranschaulicht die Gebete und Geschichten.

Daniela Hüttner für www.lehrerbibliothek.de

Verlagsinfo
Wie können wir Gott anreden?
Wie kommt man vom Nachdenken zum Danken?
Wie wird aus egoistischen Bitten die Fürbitte?
Kann ein Stoßgebet eigenes Handeln ersetzen?

Zu solchen grundsätzlichen Fragen regen die Bilder, Geschichten und Gedichte Kinder an. Einfache Abendgebete, Tischgebete und das Vaterunser ergänzen die kleine "Gebetsschule", die sich sowohl zum Selberlesen wie auch zum Vorlesen eignet.

Ein Geschenkbüchlein für Kinder und die Erwachsenen, die sie begleiten.