lehrerbibliothek.de
Märchen  2. überarb. Aufl. 2017 (1. Aufl. 2005)
Märchen


2. überarb. Aufl. 2017 (1. Aufl. 2005)

Stefan Neuhaus

UTB , francke verlag (Tübingen)
EAN: 9783825247317 (ISBN: 3-8252-4731-7)
474 Seiten, paperback, 15 x 21cm, 2017

EUR 24,99
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Die Entwicklung des Märchens wird in diesem Band anhand von 40 Beispielen nachgezeichnet. Dabei erfolgt die konkrete Bestimmung der Merkmale und der Funktionen unterschiedlicher Märchenformen. Volks-, Kunst- und Wirklichkeitsmärchen werden hierbei näher beleuchtet.

Die Neuauflage wurde vollständig überarbeitet und um drei wichtige Märchenbeispiele erweitert.

Ein informativer und übersichtlich gestalteter Band, der sich sehr gut als Einstieg in das Thema Märchenforschung eignet.
Rezension
Die Zeit der Märchen scheint (nur vordergründig) die Zeit der Kindheit zu sein; jedenfalls spielen Märchen in der Grundschule eine wesentliche Rolle auch in der Deutschdidaktik. Dieses Buch eröffnet einen umfassenden Zugang zum Märchen als literarische Gattung. Zunächst werden Merkmale und Funktionen von Märchen kompetent beschrieben und zwischen Volksmärchen, Kunstmärchen sowie neueren Märchen wie Harry Potter unterschieden. Dann wird die Entwicklung des Märchens anhand von 40 Beispielen nachgezeichnet (vgl. Inhaltsverzeichnis). Märchen fördern sowohl die Sprach- und Erzählkompetenz wie auch die persönliche Entwicklung des Kindes ab dem Alter von vier Jahren. Märchen nehmen im Leben von Kindern und im Deutschunterricht der Grundschule nach wie vor einen bedeutenden Platz ein. Am 20. Dezember 1812 ist der erste Band der Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm erschienen. Seither bilden Grimms Märchen einen wichtigen Bestandteil häuslicher und schulischer Lektüre für Kinder und Erwachsene. Da Märchen aufgrund ihrer einfachen Struktur und der klaren Trennung in Gut und Böse Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter besonders ansprechen, bieten sie sich als geeignetes Medium an. - Fazit: Insbesondere auch für Grundschullehrer/innen relevant!

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Fach: Literaturwissenschaft; Germanistik
Der Überblicksband zur Gattung der Märchen in überarbeiteter Neuauflage

Inhaltsverzeichnis
Vorwort IX
Abkürzungsverzeichnis XIII

Die Merkmale 1

Der Begriff des Märchens 3
Volksmärchen 5
Kunstmärchen 10
Merkmale von Märchen 12
Wirklichkeitsmärchen 13
Märchen, Fantastik und Fantasy 14

Die Funktionen 25

Volkskundliche Deutungsansätze 27
Sozialgeschichtliche Deutungsansätze 30
Strukturale Deutungsansätze 32
Tiefenpsychologische Deutungsansätze 35
Psychoanalytische Deutungsansätze 40
Der eigene Ansatz 48

Die Märchen 53

Die Erzählungen aus den Tausendundein Nächten (ca. 8.–10. Jhd.) 55
Giovan Francesco Straparola Die ergötzlichen Nächte (1550–53) 64
Giambattista Basile Das Pentameron (1634–36) 67
Charles Perrault Die Märchen (1695/97) 76
Christoph Martin Wieland Die Abenteuer des Don Sylvio von Rosalva (1764) 83
Johann Karl August Musäus Volksmärchen der Deutschen (1782–86) 92
Johann Wolfgang von Goethe Das Märchen (1795) 104
Novalis Heinrich von Ofterdingen (1802) 113
Ludwig Tieck Der blonde Eckbert und Der Runenberg (1797/1802) 129
Friedrich de la Motte Fouqué Undine (1811) 144
Brüder Grimm Kinder- und Hausmärchen (1812/15) 151
Adelbert von Chamisso Peter Schlemihls wundersame Geschichte (1814) 165
E.T. A. Hoffmann Die Kunstmärchen (1814ff.) 171
Der goldne Topf 171
Klein Zaches genannt Zinnober 182
Nußknacker und Mausekönig 189
Das fremde Kind 196
Die Königsbraut 201
Wilhelm Hauff Märchen (1825–27) 208
Hans Christian Andersen Märchen und Erzählungen für Kinder (1835ff.) 223
Clemens Brentano Gockel und Hinkel (1838) 229
Charles Dickens Weihnachtslied (1843) 237
Ludwig Bechstein Deutsches Märchenbuch (1845) 243
Gottfried Keller Spiegel, das Kätzchen (1855) 247
Lewis Carroll Alice im Wunderland (1865) 255
Carlo Collodi Pinocchio (1883) 261
Oscar Wilde Die Märchen (1888–91) 268
L. Frank Baum Der Zauberer von Oz (1900) 276
Kurt Tucholsky Märchen (1907) und das Märchenproblem seit der Moderne 282
James M. Barrie Peter Pan (1911) 290
Ödön von Horváth Sportmärchen (1924–32) 301
Erich Kästner Der 35. Mai oder Konrad reitet in die Südsee (1931) 305
Antoine de Saint-Exupéry Der klein Prinz (1943) 314
C.S. Lewis Die Chroniken von Narnia (1950–56) 317
Astrid Lindgren Mio, mein Mio (1954) 327
Otfried Preußler Die kleine Hexe (1957) 334
Michael Ende Märchenromane (1960/1979/1989) 341
Hans Traxler Die Wahrheit über Hänsel und Gretel (1963) 355
Boy Lornsen Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt (1967) 360
Hans Bemmann Stein und Flöte und das ist noch nicht alles (1983) 368
Paul Maar Lippels Traum und In einem tiefen, dunklen Wald (1984/99) 375
Joanne K. Rowling Harry Potter und der Stein der Weisen (1997) 391
Cornelia Funke Tintenherz (2003) 402
Walter Moers Die Trilogie der „träumenden Bücher“ (2004/2011/?) 409
Kai Meyer Die Seiten der Welt (2014) 415

Das Märchen der Märchen 419

E.T.A. Hoffmann Prinzessin Brambilla (1821) 419

Die Einheit des Märchens 420

Literaturverzeichnis 435
Primärliteratur 435
Wichtige Forschungsliteratur 449
Autoren- und Titelregister 449
Abbildungsverzeichnis 455