lehrerbibliothek.de
Lernentwicklungsgespräche in der Grundschule Ein Praxisleitfaden
Lernentwicklungsgespräche in der Grundschule
Ein Praxisleitfaden




Hanna Hardeland

Beltz Verlag
EAN: 9783407630100 (ISBN: 3-407-63010-7)
128 Seiten, kartoniert, 16 x 24cm, Januar, 2017

EUR 19,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Lernentwicklungsgespräche bzw. Lehrer-Eltern-Schüler-Gespräche sind ein wichtiger Schritt hin zur Individualisierung des Lernens. Doch bleiben bei vielen Grundschullehrkräften Fragen offen:

• Was ist der Nutzen eines professionell geführten Lernentwicklungsgesprächs?

• Wie können sich Kind und Eltern effektiv auf das LEG vorbereiten?

• Wie führe ich ein solches Gespräch?

• Wie strukturierte ich ein LEG sinnvoll?

• Wie lege ich gemeinsam mit dem Kind erreichbare Ziele fest?

• Wie gelingt es, einen nachhaltigen Effekt zu erzielen?



Auf diese Fragen gibt Hanna Hardeland praxisorientierte Antworten. Neben einer Einführung in das Thema erhalten Grundschullehrer/innen zahlreiche Tipps für die Planung und Vorbereitung sowie einen Gesprächsleitfaden mit vielen Beispielen für die einzelnen Phasen des Lernentwicklungsgesprächs bzw. des Lehrer-Eltern-Schüler-Gesprächs. 11 schüleraktivierende Methoden sowie Hilfestellungen zu den häufigsten Stolperfallen runden diesen Praxisleitfaden ab.
Rezension
Das Zwischenzeugnisses kann in Bayern seit dem Schuljahr 2014/15 in den Jahrgangsstufen 1 bis 3 durch ein dokumentiertes Lernentwicklungsgespräch ersetzt werden. Auch in Hamburg und Thüringen findet die Methode bereits Anwendung und positiven Zuspruch. Das Gespräch ermöglicht den Blick auf zurückliegende und künftige Lernentwicklungen und trägt zur besseren Selbst- und Fremdwahrnehmung bei. Es trainiert auf diese Weise wichtige Funktionen des selbstgesteuerten Lernens. Mit dem Buch von Hanna Hardeland liegt nun ein Leitfaden vor, der den Leser einfach und methodisch durch das Thema führt. Es werden kreative Möglichkeiten des Gesprächsablaufs aufgezeigt, die immer auch daran orientiert sind, dass die Motivation der Teilnehmer*innen aufrecht erhalten bleibt. Es werden Chancen und Stolpersteine benannt, auf die es während der Vorbereitung und im Gespräch zu achten gilt. Die elf praktischen Methoden werden differenziert erläutert und können durch das Downloadmaterial individuell an jeden Fall angepasst werden.

Frank Düring, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort – über dieses Buch 7
1. Das Lernentwicklungsgespräch – Lernende individuell fördern
und begleiten 9
1.1 Grundsätzliches zum Lernentwicklungsgespräch –
Was ist es genau? 10
1.2 Lernentwicklungsgespräch oder Notengebung bzw.
Leistungsbeurteilung–Widerspruch oder Vereinbarkeit? 11
1.3 Lernentwicklungs- oder Lernstandsgespräch – wie sich die
beiden Gesprächsformen voneinander abgrenzen 14
1.4 Überblick über den Status quo von Lernentwicklungsgesprächen
in einigen Bundesländern 17
1.5 Kind, Eltern, Lehrer/in – die am LEG Beteiligten 18
1.6 Wirkung des LEG – Feedback verändert Sichtweisen 23
2. Haltung und Gesprächsführung der Lehrperson im LEG –
Individualität vor Pauschalität 26
2.1 Rolle als Lernbegleitung – den Lernenden wertschätzend begegnen 27
2.2 Veränderungsbereitschaft wecken – Ermutigung statt Entmutigung 30
2.3 Gesprächsführung imLEG – zielgruppengerechte Kommunikation 31
3. Die Vorbereitung und Planung des LEG – gerüstet sein 42
3.1 Vorabinformation und Einladung der Eltern zum LEG 43
3.2 Vorab-Themenabend – den Eltern das LEG näher bringen 44
3.3 Selbstklärung der Lehrkraft vorab – Was beeinflusst Sie im LEG? 50
3.4 Vor dem LEG oder im LEG – einen inhaltlichen Fokus setzen 52
3.5 Am LEG-Termin – für eine angenehme Atmosphäre sorgen 60
3.6 Im LEG – sich Zeit nehmen, anstatt zu hetzen 62
4. Die Durchführung – ein Gesprächsleitfaden für das LEG 64
4.1 Für einen guten Start sorgen – Kind und Eltern empfangen 65
4.2 Den Lernentwicklungsstand bestimmen und einen Fokus
setzen–Wo startest du? 67
4.3 Das Ziel festlegen – gemeinsam in die Zukunft blicken 72
4.4 Schritte planen–Wie soll das Ziel erreicht werden? 77
4.5 Das LEG abschließen 80