lehrerbibliothek.de
Lehrereignung Voraussetzungen erkennen - Kompetenzen fördern - Bedingungen gestalten
Lehrereignung
Voraussetzungen erkennen - Kompetenzen fördern - Bedingungen gestalten




Uwe Schaarschmidt, Ulf Kieschke, Andreas W. Fischer

Kohlhammer
EAN: 9783170324275 (ISBN: 3-17-032427-6)
164 Seiten, paperback, 14 x 20cm, 2016, 7 Abb., 3 Tab.

EUR 30,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
"Neue Lehrer braucht das Land" - die Slogans und Bestsellertitel zeigen es an: Das Gelingen von Schule steht und fällt mit den Lehrern. Die fachlichen Anforderungen an den Lehrerberuf sind umfangreich, heterogen und widersprüchlich. Allein, die hohen Quoten von Burnout und Frühpensionierung erklären sie nicht. Kann man prüfen, ob man den Aufgaben gewachsen ist? Das Buch stellt zum einen fundiert die persönlichen Eignungsmerkmale an den Lehrerberuf heraus. Anschließend wird praktisches eignungsdiagnostisches Material vorgestellt, das dabei unterstützt, die relevanten Kompetenzen (z.B. von Kommunikation und Selbstmanagement) in Studium und Beruf sukzessive aufzubauen (durch Selbsterkundungs- und Assessment-Center-Verfahren sowie Trainingsprogramme).

Dr. Uwe Schaarschmidt (i. R.) lehrte als Professor für Persönlichkeits- und Differenzielle Psychologie und gibt Seminare zu Kommunikation, Gesundheitsförderung und Mitarbeiterführung. Gemeinsam mit Dr. Andreas W. Fischer gründete er das Institut COPING - Psychologische Diagnostik & Personalentwicklung in Wien, wo auch Dr. Ulf Kieschke tätig ist. Dieser ist außerdem Juniorprofessor für Psychologische Diagnostik an der Universität Potsdam.
Rezension
Schule steht und fällt mit der Lehrerschaft; die "Lehrereignung" (Buchtitel) gehört mithin zu den elementaren Voraussetzungen von Schule. Eignung und Kompetenzen lassen sich weitgehend aneignen und erwerben, - dazu aber müssen sie bekannt, erkannt und gefördert werden: "Voraussetzungen erkennen - Kompetenzen fördern - Bedingungen gestalten" (Untertitel). Das Buch stellt die persönlichen Eignungsmerkmale an den Lehrerberuf heraus. Außerdem wird eignungsdiagnostisches Material vorgestellt, das dabei unterstützt, die relevanten Kompetenzen in Studium und Beruf aufzubauen. Beiträge zur Berufseignungsdiagnostik dürfen sich nicht nur in einer Diagnostik erschöpfen, der lediglich eine Türwächter-Funktion zugesprochen wird, indem sie hilft, die »Richtigen« auszuwählen und die »Falschen« abzuweisen. Es geht um mehr. Wird von Eignung wie von einer unveränderlichen Naturtatsache gesprochen, gerät schnell aus dem Blick, welch zentrale Rolle Lernprozesse und Entwicklungsbedingungen für den Erwerb von Expertise und die Entfaltung von Talenten spielen. Eignung ist mitnichten etwas zeitlos Gegebenes und ein für alle Mal Feststehendes. Sie ist auch entwickelbar; in diesem Sinne gehören Lern- und Entwicklungsmaßnahmen mit dazu, wenn berufliche Eignung angezielt ist. Auch dafür haben diagnostische Beiträge Voraussetzungen zu schaffen, indem sie Entwicklungsbedarf und Entwicklungsmöglichkeiten mit aufzeigen.

G. Buschmann, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort: Mehr als Selektion 5

1 Lehrereignung – Aufgaben, Probleme, Voraussetzungen und Grundlagen 13

1.1 Eignungsdiagnostik für angehende Lehrkräfte 13
1.2 Zur Anforderungsstruktur des Lehrerberufs 22
1.3 Eignungsmerkmale angehender Lehrkräfte 28
1.4 Verfahren der Eignungsabklärung für den Lehrerberuf 38

2 Selbsterkundungsverfahren 41

2.1 Selbst- und Fremdeinschätzungsbogen FIT-L (R) 41
2.2 Selbst- und Fremdeinschätzungsbogen FIT-L (P) 63

3 Assessment Center für Lehramtsstudierende 69

3.1 Sinn und Zweck des Assessment Centers 69
3.2 Anlage und Durchführung des AC 72
3.3 Übungen des AC 77

4 Eignungsförderung mittels Training 91

4.1 Einführung in das Trainingsprogramm »Stärkung für die Schule!« 91
4.2 Erster Trainingsschwerpunkt: Selbstmanagement 93
4.3 Zweiter Trainingsschwerpunkt: Kommunikation 105
4.4 Übungen für studentische Seminare – eine vereinfachte Version des Trainingsprogramms 112

5 Eignung und Gesundheit 116

5.1 Einführung 116
5.2 Die AVEM-Muster 117
5.3 Zusammenhang von Mustern und beruflicher Eignung 122
5.4 Einige Schlussfolgerungen 138

6 Geeignete Arbeitsverhältnisse schaffen – das Angebot »Denkanstöße!« 141

6.1 Anliegen des Programms »Denkanstöße!« 141
6.2 Analyse mittels IEGL 143
6.3 Intervention 151

Literatur 156

Online-Material 1
Anhang 1 – Anlagen zum Verfahren FIT-L (R)
Fragebogen »Fit für den Lehrerberuf?!« (FIT-L (R)) –
Selbsteinschätzung
Fragebogen »Fit für den Lehrerberuf?!« (FIT-L (R)) –
Fremdeinschätzung
Drei Auswertungsbögen (Schülernorm, Studierendennorm,
Lehrernorm) mit Berechnungshinweisen
Anhang 2 – Anlagen zum Assessment Center
Sechs Rollenspiele
Postkorbübung
Beobachtungsprotokoll
Zusammenfassender Beurteilungsbogen