lehrerbibliothek.de
Leben bis zum Ende Zur Ethik des Sterbens und des Todes
Leben bis zum Ende
Zur Ethik des Sterbens und des Todes




Günter Virt

Tyrolia
EAN: 9783702221720 (ISBN: 3-7022-2172-7)
111 Seiten, 14 x 21cm, 1998

EUR 9,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Das uralte Thema vom guten Sterben und vom guten Tod ist wieder ins Gespräch gekommen - nicht zuletzt durch die Diskussion über Hirntodkriterium und über Gesetze, welche die Tötung auf Verlangen in manchen Ländern neu regeln. Aber nicht nur das: Der Tod als unausweichliche Realität betrifft jeden Menschen in seiner ganzen Existenz.

Das vorliegende Buch stellt die Würde des Menschen in den Mittelpunkt seiner Überlegungen:

• Es greift kompetent und lebensnah die Fragen auf, die sich heute im Sterben stellen.

• Es fragt, wie der Mensch mit seiner Endlichkeit umgeht und welche Aufgaben er in der letzten Lebensphase zu bewältigen hat.

• Es beleuchtet die Antworten des christlichen Glaubens und lädt zum gesellschaftlichen Gespräch über Sterben und Tod ein.



Univ.-Prof. Dr. GÜNTER VIRT, geb. 1940 in Wien; 1981 Professor für Moraltheologie an der theologischen Fakultät Paderborn, ab 1983 an der Universität Salzburg; seit 1986 Ordinarius für Moraltheologie an der Universität Wien; Leiter des Senatsinstituts für Ethik in der Medizin.
Rezension
Sterben und Tod betreffen jeden Menschen unausweichlich in seiner ganzen Existenz. Sterben und Tod sind ein wiederkehrendes Thema des Religionsunterrichts. Sterben und Tod sind gesellschaftlich nach langen Zeiten der Tabuisierung wieder ins Gespräch gekommen angesichts von Hirntodkriterium und neuer Sterbehilfedebatte. Vor dem Hintergrund des christlichen Glaubens greift der Wiener Verfasser die wichtigsten ethischen Fragen im Zusammenhang von Sterben und Tod heute auf: Euthanasie, Patientenverfügungen, Todesfeststellung, Todestrafe, Pietät gegenüber Verstorbenen. Ein Buch, das zwar ohne Literturhinweise und Anmerkungen auskommt, aber sich vielleicht gerade deshalb besonders verständlich darstellt.

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 7

Wandlungen in der Einstellung zu Sterben und Tod 10

Das medizinisch assistierte Sterben 22

Tötung auf eigenes Verlangen

(„Aktive Euthanasie") 26
Behandlungsbegrenzung und
Behandlungsabbruch („Passive Euthanasie") 33
Die Palliativmedizin („Lindernde Medizin") 39

Verantwortung heißt, Antwort geben 46

Patientenverfügungen 56

Das Sterben als letzte Lebensaufgabe des Menschen 63

Wann ist der Mensch tot? - Menschliche und medizinische Probleme um die Todesfeststellung ... 65

Todesstrafe? 73

Pietät gegenüber dem toten Menschen 84

Das christliche Verständnis von Sterben und Tod 97

Schlußüberlegungen 110