lehrerbibliothek.de
Koran-Lexikon
Koran-Lexikon




Bernhard Maier

Alfred Kröner Verlag
EAN: 9783520348012 (ISBN: 3-520-34801-2)
210 Seiten, Festeinband mit Schutzumschlag, 11 x 18cm, 2001

EUR 16,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Das Lexikon bietet in kompakter Form alle wesentlichen Informationen zur heiligen Schrift des Islam. Es gibt zuverlässig Auskunft über historische, philologische und theologische Aspekte und zur Geschichte der Korandeutung und ist damit ein unverzichtbarer Begleiter bei jeder Beschäftigung mit dem Koran.



Dieses Lexikon informiert mit über 400 Artikeln und zahlreichen Verweisen über den Koran, der als heilige Schrift des Islam fast anderthalb Jahrtausende orientalischer Kultur geprägt hat und für derzeit rund eine Milliarde Muslime in aller Welt die Grundlage des religiösen Lebens bildet. Das Lexikon behandelt die grundlegenden Begriffe der koranischen Theologie, Frömmigkeit und Ethik, sämtliche Orts- und Personennamen der koranischen Heilsgeschichte und deren biblische Entsprechungen, wesentliche Aspekte der Entstehung, Aufzeichnung und Überlieferung des Koran sowie die wichtigsten Persönlichkeiten der Auslegungs-, Übersetzungs- und Forschungsgeschichte. Der Band wendet sich an ein kultur- und religionswissenschaftlich interessiertes Publikum und bietet mit seinen weiterführenden Literaturhinweisen und einem Register arabischer Namen und Begriffe einen soliden Zugang zur Koranforschung.



Dr. Bernhard Maier, geboren 1963, lehrt als Privatdozent für Vergleichende Religionswissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen die Religionsgeschichte Europas und des Vorderen Orients, deren Wechselbeziehungen und methodische Fragestellungen. Neben zahlreichen Artikeln in der ›Theologischen Realenzyklopädie‹, dem ›Lexikon für Theologie und Kirche‹ und dem ›Reallexikon der Germanischen Altertumskunde‹ verfaßte er für den Alfred Kröner Verlag das ›Lexikon der keltischen Religion und Kultur‹ (KTA 466, 1994, übersetzt ins Englische und Japanische) und das ›Koran-Lexikon‹ (KTA 348, 2001).
Rezension
Der Islam erfährt in unserer Gesellschaft nicht selten eine verzerrte Darstellung und um die Kenntnis des Koran als der Offenbarungsschrift des Islam ist es womöglich noch schlechter bestellt. Es ist das Verdienst der "Kröners Taschenausgaben", Klassiker, Lexika und grundlegende Literatur in einem handlichen Format gediegen und praktisch aufzulegen. Das gilt auch für dieses kompakte Koran-Lexikon. Kurz und präzis lassen sich auf 200 S. alle wesentlichen Begriffe zum Koran und dessen Umfeld nachschlagen, die meisten Artikel enthalten zusätzlich weiterführende Literaturangaben. Die innere wie äußere Verarbeitung ist gut, wozu auch die Anhänge beitragen: die Suren des Korans und die Register arabischer Namen und Begriffe. - Hilfreich (nicht nur) für alle, die den Islam unterrichtlich behandeln!

Jens Walter, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Einleitung VII

Perspektive des Lexikons VII
Auswahl der Stichwörter VIII
Schreibung und Aussprache der arabischen Namen und Begriffe IX
Angaben über weiterführende Literatur X

Abkürzungsverzeichnis XII

Stichwörter A - Z 1 - 200

Anhang 201
1. Die Suren des Korans 201
2. Register der arabischen Namen und Begriffe 205