lehrerbibliothek.de
Kommunikation, Partizipation und Wirkungen im Social Web (Band 2) Band 2: Strategien und Anwendungen: Perspektiven für Wirtschaft, Politik und Publizistik
Kommunikation, Partizipation und Wirkungen im Social Web (Band 2)
Band 2: Strategien und Anwendungen: Perspektiven für Wirtschaft, Politik und Publizistik




Ansgar Zerfaß, Martin Welker, Jan Schmidt (Hrsg.)

Herbert von Halem Verlag
EAN: 9783938258682 (ISBN: 3-938258-68-3)
496 Seiten, paperback, 14 x 21cm, 2008, 108 Abb., 12 Tab.

EUR 29,50
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Das Internet ist nicht nur eine technische, sondern auch eine soziale Innovation: Unsere Kommunikationsmöglichkeiten haben sich in den vergangenen Jahren drastisch erweitert. Wie aber verändern sich Öffentlichkeiten und Kommunikationsformen? Was sind die Inhalte des sogenannten Web 2.0, wie werden diese genutzt und was bedeutet das für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft? »Kommunikation, Partizipation und Wirkungen im Social Web« erarbeitet in zwei Bänden eine Zwischenbilanz. Dabei werden alle drei gesellschaftlichen Ebenen - von der Mikroperspektive des einzelnen Nutzers über die Mesoebene von Organisationen bis hin zur gesamtgesellschaftlichen Makroperspektive - untersucht. Wissenschaftler verschiedener Fachbereiche haben dazu beigetragen, das Phänomen fassbarer zu machen: Soziologen, Medien- und Kommunikationswissenschaftler, Psychologen, Wirtschafts- und Politikwissenschaftler sowie Juristen diskutieren nicht nur Theorien und Befunde, sondern zeigen an konkreten Fallbeispielen erfolgreiche Kommunikation im Social Web.

Band 1 (ISBN 978-3-938258-66-8) behandelt Grundlagen und Methoden des neuen Internets: Die Autoren werfen zunächst Blick auf soziologische und kommunikationswissenschaftliche Grundlagen. Sie fragen u.a., welchen Einfluss die Blogosphäre auf den Journalismus hat und betrachten die Rezipienten und ihr Nutzungsverhalten. Ein drittes Kapitel lotet Potenziale des Social Web alsForschungsinstrument aus.

Band 2 (ISBN 978-3938258-68-2) ist den Strategien und Anwendungen im Social Web gewidmet: Wie sieht die hier gelebte Praxis professioneller Kommunikation aus, wie reagieren etablierte Akteure auf diese Entwicklungen? Das erste Kapitel beantwortet diese Frage im Hinblick auf Journalismus und Verlage, der zweite Teil für die politische Kommunikation staatlicher und nicht-staatlicher Akteure. Der dritte Teil richtet den Fokus auf Unternehmen, wobei eine Reihe von Fallbeispielen den praktischen Einsatz von Elementen des Social Web für die interaktive Wertschöpfung deutlicht.
Rezension
Schon Name und Herausgeber der neuen Reihe "Neue Schriften zur Online-Forschung", hg. von der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung e.V. (DGOF), zeugen von der rasant ansteigenden Bedeutsamkeit von Internet- und Internet-Forschung. Dieser Doppelband wendet sich einer zentralen Fragestellung zu: Das Internet ist nicht nur eine technische, sondern auch eine soziale Innovation; unsere Kommunikationsmöglichkeiten haben sich in den vergangenen Jahren drastisch erweitert. Wie aber verändern sich Öffentlichkeiten und Kommunikationsformen? Dazu werden im 1.Band die Grundlagen und Methoden eruiert: Von der Gesellschaft zum Individuum, im 2. Band die Strategien und Anwendungen im Social Web. - Fazit: Diese Bände stellen ein Muß dar für alle, die sich intensiver mit den sozialen und kommunikativen Auswirkungen des World Wide Web beschäftigen wollen.

Oliver Neumann, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Das Werk ist zweibändig aufgebaut.
Band 1 behandelt Grundlagen und Methoden des neuen Internet auf Makro- und Mikroebene. Einleitend werden in einer überwiegend gesamtgesellschaftlichen Perspektive Grundlagen für die Analyse des Social Web sowie seiner Veränderungen und Potenziale gelegt. Anschließend geht es in einer Mikroperspektive um die Rezipienten und ihr Nutzungsverhalten. Ein drittes Kapitel lotet Potenziale des Social Web als Forschungsinstrument aus und verbindet so Mikro- und die Makroperspektive miteinander.
Band 2 ist den Strategien und Anwendungen im Social Web auf der Mesoebene gesellschaftlicher Organisationen gewidmet: Wie sieht die gelebte Praxis professioneller Kommunikation im Social Web aus, wie reagieren etablierte Akteure auf diese Entwicklungen? Das erste Kapitel beantwort diese Frage im Hinblick auf Journalismus und Verlage, die sich im Spannungsfeld von Selektion und Partizipation bewegen, der zweite Teil für die politische Kommunikation staatlicher und nicht-staatlicher Akteure im neuen Netz. Der dritte Teil richtet den Fokus auf Unternehmen, wobei eine Reihe von Fallbeispielen den praktischen Einsatz von Elementen des Social Web für die interaktive Wertschöpfung verdeutlichen.
Die beiden Bände sind stark inter- (fächerübergreifend) und transdisziplinär (Theorie-Praxis verzahnend) ausgerichtet: Beiträge aus der Kommunikationswissenschaft, Soziologie, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Sozialpsychologie und Rechtswissenschaft sowie Fallstudien namhafter Unternehmen reflektieren den sozialen, wirtschaftlichen und technologischen Wandel der öffentlichen Kommunikation im und durch das Social Web.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 9

martin welker / ansgar zerfass 12
Einleitung:
Social Web in Journalismus, Politik und Wirtschaft

I. journalismus und verlage im spannungsfeld von selektion und partizipation

christoph neuberger / martin welker 19
Journalistische Recherche: Konzeptlos im Netz

sven engesser 47
Partizipativer Journalismus: Eine Begriffsanalyse

bettina berendt / martin schlegel / robert koch 72
Die deutschsprachige Blogosphäre: Reifegrad, Politisierung, Themen und Bezug zu Nachrichtenmedien

barbara witte 97
Journalismus – Partizipation – Öffentlichkeit: Das Social Web in der Politikberichterstattung

katja schönherr 116
Medienwatchblogs als Form journalistischer Qualitätskontrolle

steffen büffel 134
Crossmediale Transformation lokaler Öffentlichkeiten: Strategien von Zeitungsverlagen im Social Web

claudia gerhards / sven pagel 154
Webcasting von Video-Content in Online-Zeitungen: Marktanalyse – Kosten – Erlöse

II. politische kommunikation im social web

marco bräuer / markus seifert / jens wolling 188
Politische Kommunikation 2.0 – Grundlagen und empirische Ergebnisse zur Nutzung neuer
Partizipationsformen im Internet

jeffrey wimmer 210
Gegenöffentlichkeit 2.0: Formen, Nutzung und Wirkung kritischer Öffentlichkeiten im Social Web

kathrin voss 231
Nichtregierungsorganisationen und das Social Web: Mittel der Zukunft oder Bedrohung?

tina brunauer 248
Social Software in politischen Kampagnen: Strategien von politischen Organisationen in Österreich

justus bross / harald sack / christoph meinel 265
Politische Partizipation durch Diskussion? Konzeption und Wirkungen des it-Gipfelblogs

III. interaktive wertschöpfung und kommunikation im unternehmen

ansgar zerfass / swaran sandhu 283
Interaktive Kommunikation, Social Web und Open Innovation: Herausforderungen und Wirkungen
im Unternehmenskontext

jörg assmann / thomas schildhauer / christian waller 311
Interaktive Wertschöpfung im Social Web als neue Grundlage der Produktentwicklung

stephan kaiser / gordon müller-seitz 338
Nutzereinbindung bei Innovationsprozessen im Social Web: Fallstudie Windows Vista

michael koch / alexander richter 352
Social-Networking-Dienste im Unternehmenskontext: Grundlagen und Herausforderungen

matthias schultze / annika postler 370
Online-Trend-Monitoring bei der EnBW: Mit dem Ohr am Kunden

michael scheuermann / rainer müller-müffelmann 383
Podcasts, Themencommunities und Social Media: Erfahrungen in der basf-Unternehmenskommunikation

susanne lapp / antje wallner 399
Der SkyCast – Mehr als Schall und Rauch? Erfahrungen mit Corporate Podcasts bei der Fraport ag

tanja walter-dunne 412
News- und Wissensmanagement mit Weblog und Wiki: Das Beispiel Fink & Fuchs Public Relations ag

alexander richter / alexander warta 427
Medienvielfalt als Barriere für den erfolgreichen Einsatz von Wikis im Unternehmen: Fallbeispiel Bosch

roland burkart / lieselotte stalzer 444
Polarisieren Weblogs die Markenwahrnehmung? Eine Evaluation des Antarctica-Projekts der Bank Austria

markus breuer 462
Business in virtuellen Welten: Nutzungsperspektiven von Second Life und Online-Welten

Autoren und Herausgeber 486