lehrerbibliothek.de
Kleine Einführung in die Systematische Theologie  Reclams Universal-Bibliothek Nr. 9731
Kleine Einführung in die Systematische Theologie


Reclams Universal-Bibliothek Nr. 9731

Hermann Deuser

Reclam Stuttgart
EAN: 9783150097311 (ISBN: 3-15-009731-2)
203 Seiten, kartoniert, 10 x 15cm, 1999

EUR 5,10
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Die Disziplin der Dogmatik trägt als ein Hauptpfeiler das Gebäude der wissenschaftlichen Theologie. Während sich traditionellerweise die Darstellungen des dogmatischen Systems als imposante Großwerke präsentieren, unternimmt dieser Band gewissermaßen als »Summula« den Versuch einer knappen, verständlichen und überschaubaren Zusammenfassung systematisch-theologischen Basiswissens, das sich in die Diskussion mit Philosophie, Naturwissenschaften und religionskritischem Denken begibt.
Rezension
Große Lehrbücher der Dogmatik finden sich nach Meinung des Verfassers hinreichend auf dem Buchmarkt, - er aber möchte als Einführungsvorlesung konzipiert eine kleine Summe („Summula“, Umschlag) protestantischer Dogmatik in allgemeinverständlicher Form („das systematisch Komplizierte möglichst einfach … sagen“, S. 12) alltagsweltlich vorlegen: „das Gesamtgebiet der protestantischen Dogmatik in einem Überblick von drei mal vier Paragraphen“ (S. 11). Der Aufbau ist klassisch trinitarisch (Teil I-III) und bemüht um Lebenswelt, z.B. mit einem Gedicht von Robert Gernhardt (S. 113) oder M. L. Kaschnitz (S. 115) – wann las man solches je in einer Dogmatik? Gleichwohl bleiben Zweifel, ob diese Mini-Dogmatik wirklich verständlicher ist als etwa W. Härles Dogmatik, auf die Verf. (S. 10) selbst verweist, wenn er denn ohne „kategoriale Semiotik“ (S. 47ff) nicht auskommt und es am Ende von „§ 3 Gott der Schöpfer“ z.B. heißt: „Gott der Schöpfer also ist der bildhafte, an bestimmte Geschichten der biblischen Tradition gebundene und im Ganzen symbolische Ausdruck für die überwältigende Erfahrung von Kreativität in der Welt aus Himmel und Erde. Ihr gehören die Menschen nicht nur an, um darin empirisch vorzukommen, sondern die raumzeitlich zugrunde liegende kreative Ursprünglichkeit und evolutionäre Entwicklungskraft repräsentiert sich im menschlichen Wahrnehmen, Erkennen und Denken“ (S. 53).

Thomas Bernhard für lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Pressestimmen

Deuser bemüht sich, auf den rund 200 Seiten des Büchleins alle wichtigen Themen der christlichen Theologie in einer auch für Nichttheologen verständlichen Sprache darzustellen. (...) Wer sich (...) mit der Frage auseinandersetzen will, was die tragenden Grundüberzeugungen des sich auf Jesus berufenden christlichen Glaubens ausmacht, findet in Deusers Buch eine kurze, kompetente und verständliche Darstellung.
Darmstädter Echo

Mit den beiden bei Reclam erschienenen Bänden (Anm.: "Einführung in die Systematische Theologie" und "Die Zehn Gebote", der Verlag) verfügen wir jetzt in einer so preiswerten wie bestens eingeführten Reihe über Texte eines erfahrenen und kundigen Autors, der sich zur Systematischen Theologie verständlich zu äußern weiß und insofern der so einfachen wie schwierigen Frage "Was ist Systematische Theologie?" eine spannende Antwort zu geben vermag.
Evangelische Theologie
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 7

Teil l Gott

§ 1 Theologie, Religion, Kirche 13
§ 2 Autorität, Text, Offenbarung 30
§ 3 Gott der Schöpfer 42
§ 4 Trinität 54

Teil II Schöpfung und Passion

§ 5 Natur und Menschen 67
§ 6 Mensch und Sünde 79
§ 7 Jesus Christus 93
§ 8 Reich Gottes 106

Teil III Geistesgegenwart

§ 9 Glaube und Rechtfertigung 121
§ 10 Hoffnung und Freiheit 136
§ 11 Liebe und Gottes Geist 149
§ 12 Geistesgegenwart und Kirche 162

Anhang: Zur theologischen Enzyklopädie . . 177

Abkürzungen 185
Literaturhinweise 187
Register 195

Zum Autor 205