lehrerbibliothek.de
Kinder & Werte  Was Erwachsene wissen sollten
Kinder & Werte
Was Erwachsene wissen sollten




Inge Michels, Alexandra von Plüskow

Kallmeyersche Verlagsbuchhandlung GmbH , Klett
EAN: 9783772710087 (ISBN: 3-7727-1008-5)
129 Seiten, paperback, 22 x 23cm, 2017

EUR 24,95
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
„Was ist richtig und was ist falsch?“ – Kinder brauchen Werte

Kinder brauchen Werte, und sie brauchen Erwachsene, die ihnen ihre eigenen Werte authentisch vorleben. In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich ein anspruchsvoller Wertediskurs entwickelt. Er will der Beliebigkeit dessen, was richtig oder falsch ist, Einhalt gebieten. In unserer pluralistischen Gesellschaft ist es unabdingbar, dass Kinder schon früh spüren: „Das ist okay, dieses nicht, und über jenes denken wir noch einmal nach“. Schließlich sind es die Kinder von heute, die unsere Gesellschaft einmal nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten werden.

Wie vieles in Bildung und Erziehung entstehen auch Werte im Dialog zwischen Kindern und Erwachsenen und entfalten ihre Wirkung im Alltag. Darum zeigen Inge Michels und Alexandra von Plüskow in diesem Buch, woran Kinder Werte erkennen und wie Wertebildung nachhaltig wirksam wird. Erfahren Sie in diesem Buch,

welche Rolle Sprache und Kommunikation in der Wertevermittlung spielen;

was Kinder am Umgang der Erwachsenen mit Ressourcen erkennen;

warum Regeln und Grenzen wertvoll sind;

welche Bedeutung der Umgang mit Fehlern und Leistung hat;

warum Vorbilder für verantwortungsbewusstes Verhalten wichtig sind;

welchen Wert Rituale haben und

was Werte und Kinderrechte verbindet.

Kinder & Werte richtet sich an Erzieher/-innen, Lehrer/-innen und Eltern, die sich auf anschauliche Weise damit auseinandersetzen möchten, welche Wertebildung bei Kindern ankommt.

Inge Michels, Diplom-Pädagogin und Redakteurin, arbeitet seit 10 Jahren als freie Wissenschaftsjournalistin, Buchautorin und Moderatorin von Kongressen und Fachtagen. Zu ihren inhaltlichen Schwerpunkten zählt das Bildungsgeschehen in Kita und Schule. Wichtiger als bestimmte Werte ist ihr, dass Werte überhaupt reflektiert und von Erzieherinnen und Erziehern, Lehrerinnen und Lehrern selbstbewusst und gut gelaunt in den pädagogischen Alltag mit Kindern getragen werden.

Alexandra von Plüskow arbeitet als Lehrerin an einer Grundschule und als Bildungskoordinatorin der Bildungslandschaft Heidekreis. Hier beschäftigt sie sich u. a. mit den Themenbereichen Erziehungs- und Bildungspartnerschaft, Ganztägig lernen, Inklusion und Übergänge. Sie verfasst pädagogische Texte und Materialien für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher und Eltern. An der Universität Koblenz-Landau sowie an der Leuphana Universität Lüneburg bildete sie Lehramtsstudierende aus. Außerdem war sie mehrere Jahre als Fachberaterin für die Landesschulbehörde Lüneburg tätig.
Rezension
In ähnlicher Aufmachung sind im Kallmeyer-Verlag auch Titel zu den Themen Kinder & Kunst, Kinder & Medien, Kinder & Religion etc., jeweils mit dem Untertitel "Was Erwachsene wissen sollten", erschienen. Hier nun "Kinder & Werte"; denn Wertebildung und Wertevermittlung, u.a. durch Vorbilder, werden in einer immer pluralistischeren und zunehmend weniger wertkonformen Gesellschaft zunehmend bedeutsam. Ein schulischer Ethik-Unterricht allein kann das nicht leisten. Kinder brauchen erziehende Erwachsene, die ihnen Vorbild sind und die ihnen Werte vermitteln. Dieses Buch zeigt Erwachsenen, wie Wertebildung nachhaltig wirksam wird, welche Rolle dabei Sprache und Kommunikation zukommt, was Kinder am Umgang der Erwachsenen mit Ressourcen erkennen, warum Regeln und Grenzen wertvoll sind, welche Bedeutung der Umgang mit Fehlern und Leistung hat, warum Vorbilder für verantwortungsbewusstes Verhalten wichtig sind, welchen Wert Rituale haben und was Werte und Kinderrechte verbindet. Kinder müssen schon früh lernen und spüren, was richtig und was falsch ist.

Thomas Bernhard, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Schlagwörter: Bildung und Erziehung, Dialog Kinder Erwachsene, Fehler und Leistung, Kinderrechte, Pluralität, Regeln und Grenzen, Rituale, Sprache und Kommunikation, Vorbild, Wertebildung, Wertediskurs, Wertevermittlung
Inhaltsverzeichnis
6 Auftakt

Was ist mir etwas wert?
Was ist ein guter Mensch?
Unsere zweite Haut
Minderheit oder Mehrheit?
Wahlfreiheit: sich zu entscheiden, ist nicht einfach

Kapitel 1
14 Werte kontra Beliebigkeit

Wertschätzung: Grundlage für Motivation
Jedes Kind ist exklusiv
„Generation im Aufbruch“
Über Werte nachdenken
Rolle rückwärts
Was mir im Leben wichtig ist!

EXKURS 1: Werte, Ethik, Regeln, Tugenden. Eine Begriffsklärung
(Margit Franz)

Kapitel 2
32 Kindern Werte vermitteln

34 Miteinander reden

EXKURS 2: Im Dialog bleiben: achtsam kommunizieren in der Familie, Kita und Grundschule

44 Empathie und der Umgang miteinander
59 Verantwortung und Selbstständigkeit
67 Nachhaltigkeit und Ressourcen schonen
73 Regeln, Grenzen, Rituale
82 Leistungsbereitschaft und keine Angst vor Fehlern

Kapitel 3
92 Werte & Kinderrechte

Von Mitwirkung bis Gewaltfreiheit
„Du schaffst das nicht!“, gibt es nicht
UNICEF fordert: Kinderrechte in die Schulen

Kapitel 4
100 Werte & Übergänge

Kinder bewältigen eine hohe Anpassungsleistung
Unterstützung in „schwierigen Zeiten“
BERICHT: Das PERLE-Projekt in Walsrode

EXKURS 3: Werte & Erziehungspartnerschaft mit Eltern

EXKURS 4: Konfliktgespräche führen und Werte vertreten:
Das Prinzip der 5 Schlüssel für anspruchsvolle Gespräche

122 Schatzkiste
• Buchempfehlungen, um mit Kindern ins Gespräch über Werte zu kommen

124 Materialien zum Download
• Listen zum Ankreuzen: „Über Werte nachdenken: Was mir im Leben wichtig ist“
• Plakat: „Kinder lernen Werte, wenn sie erleben, wie Erwachsene …“.
• Reflexionskärtchen „Werte für pädagogische Fach- und Lehrkräfte“

126 Anhang
• Anmerkungen
• Literatur
• Bildnachweise

132 Download-Code