lehrerbibliothek.de
Jenaplan 21 Schulentwicklung als pädagogsisch orientierte Konzeptentwicklung
Jenaplan 21
Schulentwicklung als pädagogsisch orientierte Konzeptentwicklung




Kees Both

Schneider Verlag Hohengehren
EAN: 9783896763365 (ISBN: 3-89676-336-9)
254 Seiten, paperback, 16 x 23cm, 2001

EUR 19,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
In Gesamteuropa steigt das Interesse von Eltern und Lehrpersonen an reformpädagogischen Schulen. Dies zeigt sich in einer wachsenden Anzahl von Schulgründungen und einer ebenfalls ansteigenden Zahl von entsprechenden Publikationen. In den Niederlanden sind es vor allem Jenaplan-Schulen, die ander Spitze dieser schulischen Entwicklung stehen. Im Blick auf die positiven Erfahrungen in anderen Ländern, ist es deshalb wichtig und interessant, nachreformpädagogischen Impulsen für die aktuelle Schulentwicklung in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu fragen.

Dabei sind keine Modelle aus der historischen Mottenkiste angesagt, sondern Schulkonzepte, die gegenwärtige Fragen klären und brennende Probleme lösen helfen. Für die Jenaplan-Pädagogik heißt dies, sich nicht blind gläubigan Vorstellungen des Begründers, Peter Petersen, zu orientieren, sondern diese zu einer aktuellen Variante weiter zu entwickeln.

Kees Both hat dies in einer leicht verständlichen, aber auch wissenschaftlich begründeten Art und Weise geleistet: Es ist ihm der Nachweis gelungen, dass wesentliche Momente des Jenaplans aktuelle Gültigkeit besitzen, aber auch Ergänzungen der historischen Position Petersens als Folge neuer Entwicklungen erforderlich sind. In einer sehr gründlichen Analyse werden gesellschaftliche Trends und ihre Wirkung auf die Schule analysiert und dabei die Ansatzpunkte der heutigen Jenaplan-Pädagogik überzeugend herausgearbeitet.
Rezension
Wer umfassend und gründlich über die Jenaplanschule informiert werden möchte, ist bei diesem Buch genau an der richtigen Stelle!
Neben Grundprinzipien dieser Schule, Lehrplainhalte, Bewertung etc. wird auch die Schulentwicklung beleuchtet und umfassend und verständlich erklärt.
Ein umfassendes Buch, das mit Literaturangaben an vielen Stellen zur weiteren Beschäftigung einlädt.
N.Ehrlich, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Vorwort

1. Schulentwicklung als Konzepteintwicklung
1.1 Jenaplan als offenes Modell
1.2 Die lernende Schule
1.3 Jenaplanorientierte Schulentwicklung als Konzeptentwicklung
1.4 Routen durch diese Arbeit

2. Jenaplanschulen heute und in naher Zukunft - gesellschaftliche Trends und die Antwort der Jenaplanschule

3. Über das Lernen
3.1 Lernen tust du selbst
3.2 Unterschiede zwischen Kindern sind größer, als man denkt
3.3 Nebenher und mit Absicht lernen
3.4 Lernen, wie man lernt: strategisches Handeln und Selbststeuerung
3.5 Begriffbildung
3.6 Das "Was" und das "Wie" des Lernens
3.7 Denken, Fühlen, Wollen und Können: ganzheitliches Lernen
3.8 Intrinsische Motivation und "Erfahrungsstrom"
3.9 Lernen mit anderen
3.10 Lernen in "echten" Situationen
3.11 Lebensgeschichte und Lernen

4. Schulqualität
4.1 Was ist Qualität?
4.2 Qualitätsmerkmale des Jenaplan-Unterrichts

5. Entwicklung der Kompetenzen von 4- bis 12-Jährigen
5.1 Aufwachsen in einer komplexen Gesellschaft
5.2 Denken
5.3 Fühlen
5.4 Wollen
5.5 Können
5.6 Zeit und Raum
5.7 Imagination
5.8 Welt- und Lebenschancen

6. Bausteine für eine jenaplanorientierte Schulentwicklung
6.1 Jenaplanorientierte Schulentwicklung
6.2 Pädagogische Haltung
6.3 Gruppierung
6.4 Basisaktivitäten
6.5 Raum
6.6 Zeit
6.7 Lehrplan: Weltorientierung und Kurse

7. Der Lehrplan im Einzelnen
7.1 Weltorientierung
7.2 Sprachunterricht
7.3 Rechnen-Mathematik
7.4 Schreiben
7.5 Musisch-ästhetische Bildung und Kunstunterricht
7.6 Englisch
7.7 Informations- und Kommunikationstechnologie
7.8 Bewegung und Sport

8. Evalutation und Berichterstattung

Anmerkungen

Anhang
1. Jenaplan-Basisprinzipien
2. Praxisunterstützende Publikationen
3. Mögliche Inhalte einer "Schulbroschüre"