lehrerbibliothek.de
Islamische Theologie und Religionspädagogik in Bewegung Neue Ansätze in Europa
Islamische Theologie und Religionspädagogik in Bewegung
Neue Ansätze in Europa




Zekirija Sejdini (Hrsg.)

Transcript
EAN: 9783837633955 (ISBN: 3-8376-3395-0)
182 Seiten, paperback, 15 x 22cm, September, 2016

EUR 24,99
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Welche Merkmale muss eine gegenwartsbezogene islamische Theologie und Religionspädagogik im deutschen und im europäischen Kontext aufweisen, um sowohl den Bedürfnissen der in einem säkularen Umfeld lebenden europäischen Muslim_innen gerecht zu werden, als auch zur Profilierung der islamischen Theologie und Religionspädagogik im europäischen Kontext beitragen zu können?

Dieser Frage, die sich vor dem Hintergrund der Gründung mehrerer islamisch-theologischer Zentren an deutschsprachigen Universitäten stellt, gehen die Beiträger_innen aus der Perspektive unterschiedlicher Fachgebiete nach und tragen damit auch zu einer Reflexion der aktuellen Islam-Debatte bei.

Zekirija Sejdini (Dr.), geb. 1972, ist Professor für Islamische Religionspädagogik an der Universität Innsbruck.
Rezension
Inmitten der gesellschaftlichen Beunruhigung durch islamistische Anschläge und die Zuwanderung von Muslimen wird die islamische Religionspädagogik zunehmend an deutschsprachigen Universitäten für die Lehramtsausbildung institutionalisiert und sieht sich komplexen und z.T. divergierenden Erwartungshaltungen gegenüber: Welche Merkmale muss eine gegenwartsbezogene islamische Theologie und Religionspädagogik im deutschen und im europäischen Kontext aufweisen, um sowohl den Bedürfnissen der in einem säkularen Umfeld lebenden europäischen Muslim/inn/en gerecht zu werden, als auch zur Profilierung der islamischen Theologie und Religionspädagogik im europäischen Kontext beitragen zu können? Das ist die Schlüsselfrage, die dieser Sammelband zu beantworten versucht. Denn obwohl die islamische Präsenz in Europa eine lange Tradition hat und daher zu Recht angenommen werden kann, dass der »Beheimatungsprozess« des Islams in Europa, wenn auch nicht abgeschlossen, so doch in einem fortgeschrittenen Stadium ist, zeigen die jüngsten Entwicklungen, dass zumindest bei einem Teil der Gesellschaft der Islam mehr denn je als Fremdkörper betrachtet wird. Als Ursachen können u.a. die instabile Weltpolitik, die ständigen Terroranschläge, die steigende Anzahl der Asylsuchenden aus den Kriegsgebieten wie Syrien, eine rechtpopulistische Politik, die einseitigen und undifferenzierten Medienberichte über den Islam, aber auch das Fehlen von neuen islamischen theologischen Ansätzen im europäischen Kontext angesehen werden. Der Mangel an Möglichkeiten einer akademischen Auseinandersetzung innerhalb europäischer Universitäten hat die Entstehung von neuen islamischen theologischen und religionspädagogischen Positionen unter Berücksichtigung des säkularen, demokratischen und pluralistischen europäischen Kontexts verhindert.

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Schlagworte:
Bildung, Religion, Islamische Religionspädagogik, Islamische Theologie, Islamwissenschaft, Islam, Europa, Religionswissenschaft, Bildungstheorie, Pädagogik
Adressaten:
Religionspädagogik, Islamische Religionspädagogik, Islamische Theologie, Islamwissenschaft, Religionswissenschaft

Autoreninterview
... mit Zekirija Sejdini

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?
Ich halte es für sinnvoll, dass in dieser Phase der Konsolidierung der islamischen Theologie und Religionspädagogik an den deutschsprachigen Universitäten Bücher verfasst werden, die aus verschiedenen Innen- und Außenperspektiven die Ansätze einer im europäischen Kontext zu entstehenden islamischen Theologie und Religionspädagogik bearbeiten.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?
Es bietet die Möglichkeit, klassische islamische Themen aus der gegenwärtigen Perspektive zu betrachten.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?
Eine enorm hohe, da das Buch aktuelle Themen behandelt, die zurzeit die aktuelle Forschungsdebatte dominieren.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?
Mit meinen Kolleg_innen aus dem religionspädagogischen Bereich.

5. Ihr Buch in einem Satz:
Pluralität und Kontingenz sind Gnade Gottes.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort | 7

Einleitung | 9

Zekirija Sejdini
Zwischen Gewissheit und Kontingenz | 15
Auf dem Weg zu einem neuen Verständnis von islamischer Theologie und Religionspädagogik im europäischen Kontext

Ednan Aslan
Pluralität als Wille Gottes | 33

Sebastian Günther
Bildungsauffassungen klassischer muslimischer Gelehrter | 51
Von Abu Hanifa bis Ibn Khaldun (8.-15. Jh.)

Ömer Özsoy
Dekontextualisierung des Korans: moderne Koraninterpretationen
oder Konstruktion moderner Korane | 73

Rabeya Müller
Der Koran im Unterricht: Chance für Geschlechtergerechtigkeit oder Anleitung zum Extremismus? | 91

YaĢar Sarıkaya
Der Hadith im islamischen Religionsunterricht: eine religionspädagogische Herausforderung | 101

Matthias Scharer
Eine islamische Theologie und Religionspädagogik, »mit der wir leben können« | 119
Kommentar zur Ringvorlesung aus katholisch-religionspädagogischer Perspektive

Martina Kraml
Religionsdidaktik in der Spannung zwischen öffentlichem und religionsgemeinschaftlichem Bildungsauftrag | 133

Fatima Çavis
Islamische Frauenkatechismen in der religiösen Erwachsenenbildung: eine kritische Analyse | 147

Mehmet Hilmi Tuna
Ansätze im islamischen Religionsunterricht für neue Entwicklungen in Theologie und Religionspädagogik | 163

Autorinnen und Autoren | 177