lehrerbibliothek.de
Islam und islamische Religionspädagogik in einer modernen Gesellschaft  Mit einer Einführung von Johannes Lähnemann
Islam und islamische Religionspädagogik in einer modernen Gesellschaft
Mit einer Einführung von Johannes Lähnemann




Beyza Bilgin

LIT
EAN: 9783825805203 (ISBN: 3-8258-0520-4)
208 Seiten, paperback, 16 x 24cm, 2007

EUR 19,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Seit den 80er Jahre gibt es einen Austausch zwischen der christlichen Religionspädagogik in Deutschland und der islamischen Religionspädagogik in der Türkei. Führend ist dabei Prof. Dr. Beyza Bilgin als Nestorin der modernen islamischen Religionspädagogik. In Deutschland hat sie wichtige Vorträge über aktuelle Herausforderungen an den Islam und die notwendigen pädagogischen Aufgaben gehalten. In unkonventioneller Weise geht sie die Fragen an, die zwischen dem Islam und Europa auf der Tagesordnung stehen und bei denen religiöses und interreligiöses Lernen eine wesentliche Rolle spielt.

Prof. Dr. Beyza Bilgin ist emeritierte Professorin für Religionspädagogik an der Islamisch-Theologischen Fakultät der Universität Ankara. Für ihren Brückenbau zwischen Islam und Christentum, der Türkei und Deutschland wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Prof. Dr. Johannes Lähnemann ist emeritierter Professor für Religionspädagogik und Didaktik des evangelischen Religionsunterrichts an der Universität Erlangen-Nürnberg. Über die Nürnberger Foren zur Kulturbegegnung hat er die Kontakte zur islamischen Religionspädagogik in der Türkei aufgebaut.
Rezension
Die Autorin hatte bis 2002 den Lehrstuhl für islamische Religionspädagogik an der Theologischen Fakultät der Universität Ankara inne. In den 80er Jahren wurde an türkischen Schulen Religionskultur und Ethik als obligatorisches Lehrfach eingeführt, zugleich begann besonders die deutsche christliche Religionspädagogik sich dem internationalen Austausch zu öffnen. Die Autorin suchte bewußt den Anschluss an die Moderne, theologisch wie pädagogisch, und den Austausch mit den deutschen Kollegen. Dieser Band möchte die Vorreiterrolle der Religionspädagogik bei Begegnung, Verständigung und Kooperation zwischen der Türkei und Deutschland sowie zwischen Islam und Christentum sichtbar machen und damit auch den Diskurs über das Verhältnis der Türkei zu Europa als auch die Integrationsdebatte in Deutschland inspirieren.

Thomas Bernhard, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Einführung - Johannes Lähnemann 6

1. Grundfragen des Islams zu Beginn des 3. Jahrtausend 12

1.1 Was will der Islam? 13
1.2 Fragen an den Islam 20
1.3 Der Koran als Kriterium religiöser Praxis 31
1.4 Die Stellung der Frau im Islam 38
1.5 Die Hinwendung zum Nächsten im Islam 54
1.6 Islam und Toleranz 69
1.7 Religion und Laizismus in der Türkei 82

2. Islamische Erziehung im Kontext der Türkei und Europas 91

2.1 Europa eine Seele geben 92
2.2 Das Verständnis religiöser Erziehung in einem laizistischen Land am Beispiel der Türkei 97
2.3 Islamische Erziehung und Bildung in der Türkei und in Deutschland 108
2.4 Korankurse, ihre grundlegenden Ziele und Unterrichtsinhalte 124
2.5 Lehrerinnen mit Kopftuch 137

3. Fragestellungen einer zeitgemäßen islamischen Religionspädagogik 148

3.1 Ist in einer modernen Gesellschaft Religionsunterrichts notwendig? 149
3.2 Ansätze interreligiösen Lernens in der islam. Religionspädagogik 160
3.3 Islamische und christliche Religionspädagogik 172
3.4 Das Prinzip der Liebe in der islamischen Erziehung 182
3.5 Religiöse Erzählungen als Grundlage der Bildung ethischer Werte in der Schule 190
3.6 Prophetengeschichten und ethische Bewusstseinsbildung 197