lehrerbibliothek.de
Interpretationen. Gedichte von Joseph von Eichendorff
Interpretationen. Gedichte von Joseph von Eichendorff




Gert Sautermeister (Hrsg.)

Reclam Stuttgart
EAN: 9783150175286 (ISBN: 3-15-017528-3)
140 Seiten, paperback, 10 x 15cm, 2005

EUR 4,40
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Alexander von Bormann: Aufschwung und Untergang, Einklang und Dissonanz. Über 'Mondnacht' und 'Zwielicht'. - Ursula Regener: Von einem, der auszog... Über 'Abschied' und 'Warnung' - Helmut Koopmann: Ewige Fremde, ewige Rückkehr. Über 'Heimweh' und 'Rückkehr'. - Egon Schwarz: Seelische Gezeiten des Ich. Depression und Manie. Über 'In der Fremde' und 'Schöne Fremde'. - Klaus Peter: Utopie und Verzweiflung. Über 'An die Oder' (Jugendsehnen) und 'Der irre Spielmann' - Gert Sautermeister: Eichendorffs Eros. Über 'Lockung' und 'An Luise' sowie 'Verlorene Liebe und 'Kirchenlied'.
Rezension
Joseph von Eichendorffs Gedichte können als exemplarisch für die Lyrik der Romantik angesehen werden; deshalb werden seine wichtigsten Gedichte auch oft im Deutschunterricht gelesen und interpretiert. Ob es sich bei dieser Auswahl von 14 Gedichten um Eichendorffs schönste (oder wichtigste) Gedichte handelt, mag dahingestellt sein; bemerkenswert ist auf jeden Fall die vergleichende Behandlung zweier Gedichte pro Aufsatz: Sie stehen der jeweiligen Interpretation voran und sind durch ein markantes Motiv verknüpft (z. B. 'Mondnacht' und 'Zwielicht' durch das Motiv Tages-/Jahreszeit; 'Lockung' und 'An Luise' durch das Motiv von Eros/Hingabe, 'Abschied' und 'Warnung' durch das Motiv des Aufbruchs aus der Fremde). Auch wenn man sicherlich auch andere Gedichte bzw. dieselben Gedichte in anderer Anordnung hätte vergleichen können, hat die vergleichende Interpretation doch immerhin drei Vorteile: Durch die Behandlung dieser Motive gelingt den Autoren nicht nur eine verständliche Interpretation der behandelten Gedichte, sondern der Leser wird mit den wichtigsten Motiven in Eichendorffs Gedichten vertraut gemacht, was auch die Erschließung nicht behandelter Gedichte erleichtert. Außerdem werden durch die vergleichende Darstellung Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Gedichten so evident, dass man sich die einzelnen Motive auch gut merken kann.

Melanie Förg, Lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Eichendorffs 14 schönste Gedichte wurden für diesen Band neu interpretiert. Dabei werden jeweils zwei Gedichte mit gleichen Motiven einander zugeordnet: Aufschwung und Untergang, Einklang und Dissonanz ("Mondnacht", "Zwielicht") – Ewige Fremde, ewige Rückkehr ("Heimweh", "Rückkehr") – Utopie und Verzweiflung ("An die Oder", "Der irre Spielmann") – Eichendorffs Eros ("Lockung", "An Luise") und andere Interpretationen mehr.

(Info unter www.reclam.de)
Inhaltsverzeichnis
Einleitung


'Mondnacht', 'Zwielicht'
Von Alexander von Bormann

'Abschied', 'Warnung'
Von Ursula Regener

'Heimweh', 'Rückkehr'
Von Helmut Koopmann

'In der Femde', 'Schöne Fremde'
Von Egon Schwarz

'An die Oder' (Jugendsehnen), 'Der irre Spielmann'
Von Klaus Peter

Eichendorffs Eros
'Lockung', 'An Luise'
'Verlorene Liebe', 'Kirchenlied'
Von Gert Sautermeister


Bibliographische Hinweise

Die Autoren der Beiträge