lehrerbibliothek.de
Holunder, Dost und Gänseblümchen...  Vegetarische Rezepte mit wilden Kräutern und Früchten
Holunder, Dost und Gänseblümchen...
Vegetarische Rezepte mit wilden Kräutern und Früchten




Heide Hasskerl

Pala-Verlag
EAN: 9783895662539 (ISBN: 3-89566-253-4)
200 Seiten, hardcover, 14 x 22cm, Dezember, 2008

EUR 14,00
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Die Natur hat eine immense Vielfalt an wertvollen Pflanzen zu bieten, die heilkräftige Eigenschaften besitzen und überdies lecker schmecken. Alte Kochbücher zeugen von der Selbstverständlichkeit, mit der Wildkräuter und -früchte früher in der Küche verwendet wurden. Zu den bekannteren Vertretern gehören Brennnessel und Löwenzahn, doch wussten Sie, dass junge Triebe der Klette zart nach Schwarzwurzeln schmecken und Gänseblümchenknospen in Essig an Kapern erinnern?



Heide Hasskerl gibt in diesem Buch Tipps zum Bestimmen und Sammeln von Wildpflanzen. Sie beschreibt erprobte Rezepte der Marmeladen- und Geleebereitung und erläutert die Methoden der Teefermentation und der Hausweinbereitung.



Über 30 heimische Wildkräuter und -beeren werden in Porträts vorgestellt, von Bärlauch über Hagebutte, Löwenzahn und Quendel bis zu Waldhimbeere und Zitronenmelisse. Zu jedem Porträt gibt es ungewöhnliche und vielversprechende vegetarische Rezeptideen. Die Auswahl reicht von deftigen Suppen und luftig lockeren Gratins, Aufläufen und Omeletts über zarte Kuchen und Desserts bis hin zu Wein, Likör, Marmeladen, Gelees und Sirup. Salbeispätzle, gebackene Holunderblüten, Brennnesselpudding, Walderdbeersuppe oder Wiesenbocksbartauflauf deuten nur an, was die Natur unserem Kochtopf an Köstlichkeiten zu bieten hat.



Wer neugierig ist, was die Natur für unseren Kochtopf alles zu bieten hat, darf sich von diesem Buch inspirieren lassen.
Rezension
Zurück zur Natur - am leichtesten lässt sich dieser Lebensstil in unserer technisierten Kulturgesellschaft über die kulinarischen Wege verfolgen. Viele Pflanzen, v.a. Kräuter und Früchte, haben neben wohlschmeckenden auch wohltuende und heilende Eigenschaften. Umso einleuchtender ist es, diese zu fördern und das Wissen darum zu bewahren. Heike Hasskerl stellt zahlreiche dieser Pflanzen vor. Neben zahlreichen Tipps für Möglichkeitn der Konsverierung bietet sie eine Zusammenstellung vegetarischer Rezepte, in denen die einzelnen Eigeneschaften der verschiedenen Früchte zur Geltung kommen. Das ansprechend gestaltete Buchcover und die verlockenden Überschriften wecken schon beim Durchblättern die Lust auf Kräuterspezialitäten. In seiner Verbindung von Sachinformation und Kochanleitung eignet sich das Buch besonders für den Hauswirtschaftsunterricht.

Georg Pfahler, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Einige Worte vorab
... und ein guter Rat vorab
Wildpflanzen gestern und heute
Tipps zum sicheren Bestimen und Sammeln
Was kann ich sammeln?
Wann kann ich sammeln?
Wo kann ich sammeln?
Was bracueh ich zum Sammeln?
Konservierungsmethoden
Trocknen
Aromatisierung von Öl und Essig
Einlegen von Wildkräutern
Alkoholische Kräuterauszüge und Liköre
Teekräuterbereitung
Hausweinbereitung
Was brauche ich zur Weinherstellung?
Vorbereitung der Früchte
Gewinnung von Most und Maische
Gärung
Abziehen des Weins
Weinkrankheiten
Gelees, Marmeladen und Sirup
Gelee
Marmelade
Sirup
Die PFlanzen in Feld und Küche
Hinweise zu den Rezepten
Pflanzenporträts und Rezepte
Bärlauch
Beifuß
Beinwell
Brennnessel
Brombeere
Dost
Franzosenkraut
Gänseblümchen
Heckenrose
Heidelbeere
Schwarzer Holunder
Große Klette und Kleine Klette
Knoblauchsrauke
Löwenzahn
Wilde Malve
Meerrettich
Pastinak
Pfefferminze
Quendel
Salbei
Sauerampfer
Schafgarbe
Schlehdorn
Weiße Taubnessel und Rote Taubnessel
Duftendes Veilchen
Vogelmiere
Walderdbeere
Waldhimbeere
Waldkiefer
Wiesenbocksbart
Zitronenmelisse
Sammelkalender
Die Autorin
Rezeptindex
Pflanzennamen
Adressen rund ums Thema