lehrerbibliothek.de
Hochbegabte Kinder und Jugendliche Diagnostik - Förderung - Beratung
Hochbegabte Kinder und Jugendliche
Diagnostik - Förderung - Beratung




Tim Rohrmann, Sabine Rohrmann

Reihe: Beratung


Ernst Reinhardt Verlag
EAN: 9783497017867 (ISBN: 3-497-01786-8)
242 Seiten, kartoniert, 15 x 23cm, 2005, 13 Abb. 3 Tab.

EUR 19,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Kleine Genies mit besonderen Bedürfnissen: Auch begabte Kinder und Jugendliche benötigen Unterstützung. Die aktuelle Diskussion über Hochbegabung ist allerdings von Mythen, Dramatisierungen und Aktionismus geprägt, die alle Beteiligten verunsichern können. Dieser Praxisleitfaden zeigt, wie man Kinder und Jugendliche mit besonderen Begabungen erkennt und begleitet:



- Solide, differenzierte Diagnostik, die den ganzen Menschen in den Blick nimmt.

- Strategien für Förderung und Beratung, die Begabten helfen, ihre Potentiale voll zu entfalten.

- Fallbeispiele aus der Praxis vom Kindergarten über die Schule bis hin zur Studien- und Berufswahl.

Ein informatives Buch, das Mut macht, neue Wege in Begabtenförderung und -beratung zu gehen.
Rezension
Hochbegabte Kinder und Jugendliche werden in der vordergründig auf die Förderung schwacher Kinder ausgerichteten Schule wenig beachtet bzw. häufig erst gar nicht erkannt. Die Autoren des Buches „Hochbegabte Kinder und Jugendliche“, ein Psychologen-Ehepaar, haben es sich zum Ziel gemacht, aufzuklären und neue Perspektiven für den Umgang mit Hochbegabung zu entwickeln. Das vorliegende Buch vermittelt auf hohem Niveau und sehr detailliert Kenntnisse über das Phänomen der Hochbegabung. Es zeigt wissenschaftlich fundiert auf, wie man hochbegabte Kinder erkennt und sie sinnvoll fördert, bringt das Thema in Verbindung mit Problemverhalten. Auch die Beratung von Eltern ist Thema. Anhand von Fallbeispielen werden verschiedene Fördermöglichkeiten und mögliche Beratungsansätze vorgestellt. Wer sich fundiert mit der Materie auseinandersetzen möchte, dem wird das Buch aufgrund der fachlichen Tiefe, kombiniert mit Beispielen aus der Praxis, in jedem Fall ein informativer Leitfaden sein.

Dichmann, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Kleine Genies mit besonderen Bedürfnissen: Immer häufiger ist bei Schwierigkeiten von Kindern oder Jugendlichen die Vermutung einer Hochbegabung Anlass für eine Vorstellung in Beratungsstellen. Dabei ist die Diskussion über Hochbegabung oft von Mythen, Dramatisierungen und Aktionismus geprägt, die Fachkräfte verunsichern und den Kindern und Jugendlichen nicht gerecht werden. Dieser Praxisleitfaden zeigt, wie man Kinder und Jugendliche mit besonderen Begabungen unterstützen kann.

- Solide, differenzierte Diagnostik, die den ganzen Menschen in den Blick nimmt.
- Strategien für Förderung und Begleitung, die begabten Kindern und Jugendlichen helfen, ihre Potentiale voll zu entfalten.
- Fallbeispiele vom Kindergarten über die Schule bis hin zu Studien- und Berufswahl, die zeigen, worauf es bei Diagnostik und Förderung in der Praxis ankommt.

Ein informatives Buch für Profis, das Mut macht, in der Beratung neue Wege zu gehen.

Inhalt
Eigenschaften Hochbegabter: Checklisten -- Eine kleine „Typenlehre“ --
Begabte Jungen, begabte Mädchen
Psychologische Diagnostik: frühe Identifizierung -- Intelligenz- und Leistungsdiagnostik -- Lern- und Arbeitsverhalten -- Selbstkonzept und Persönlichkeit -- Auffälligkeiten und Störungen -- Gutachtenerstellung
Begabung und Problemverhalten: Underachievement -- Entwicklungsprobleme -- Überhöhte Erwartungen, falsche Selbstbilder
Förderung in Kindergarten und Schule: Pädagogen als Lernbegleiter -- Integrative Förderung -- Sonderfördermaßnahmen
Beratung und Begleitung: Schullaufbahnberatung -- Studien- und Berufswahl -- Eltern- und Familienberatung -- Beratung/Therapie bei psychischen Problemen
Adressen
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 7

1 Einstieg 9

2 Herausforderung 11

2.1 Das kompetente Kind 11
2.2 Das Drama der Hochbegabten 12
2.3 Die Krise des Bildungssystems 13
2.4 Diversity: Vielfalt als Chance 15

3 Erkennen 17
3.1 Verkannte Hochbegabte: Mythos und Realität 17
3.2 Erste Annäherung: eine Checkliste 19
3.3 Zweite Annäherung: eine kleine Typenlehre 22
3.4 Begabte Jungen - begabte Mädchen 26
3.5 „Das" begabte Kind gibt es nicht 27

4 Modelle 30
4.1 Begabung, Leistung und Intelligenz 30
4.2 Was ist Hochbegabung? 41
4.3 Bildung, Begabung und Geschlecht 53

5 Diagnostik 60
5.1 Identifizierung so früh wie möglich? 61
5.2 Intelligenz- und Leistungsdiagnostik 65
5.3 Diagnostik von nichtkognitiven Persönlichkeitsfaktoren
und sozial-emotionaler Situation 76
5.4 Klinische Auffälligkeiten und Störungen 82
5.5 Leitlinien für diagnostische Untersuchungen und
Gutachtenerstellung 85

6 Problemverhalten 89
6.1 „Hilfe, mein Kind hat Hochbegabung" 89
6.2 Underachievement: Wenn Begabung nicht zu Leistung führt .... 93
6.3 Entwicklungsprobleme und psychosoziale Auffälligkeiten 106
6.4 Etikettierung: überhöhte Erwartungen und falsche Selbstbilder .. 114
6.5 „Hochbegabung wäre eine prima Erklärung" 123
6.6 Zusammenfassung 130

7 Förderung 132
7.1 Wozu Begabtenförderung? 132
7.2 Pädagogen als Lernbegleiter 138
7.3 Begabtenförderung im Kindergarten 147
7.4 Integrative Begabtenförderung in der Schule 154
7.5 Vorzeitige Einschulung und Überspringen von Klassenstufen ... 167
7.6 Besondere Förderangebote und Spezialeinrichtungen 173

8 Beratung 180
8.1 Beratungsanlässe 180
8.2 Elternberatung 183
8.3 Schullaufbahnberatung 186
8.4 Beratung durch pädagogische Fachkräfte 193
8.5 Kinder und Jugendliche in Beratung und Therapie 197
8.6 Strategien für konkrete Problembereiche 201
8.7 Hochbegabung - ein Fall für die Jugendhilfe? 215
8.8 Studien- und Berufswahl 219

Literatur 225
Kontakt und Information 234
Sachregister 240