lehrerbibliothek.de
Handbuch Theologie und Populärer Film, Band 3
Handbuch Theologie und Populärer Film, Band 3




Thomas Bohrmann, Werner Veith, Stephan Zöller (Hrsg.)

Reihe: Handbuch Theologie und Populärer Film


Ferdinand Schöningh
EAN: 9783506775351 (ISBN: 3-506-77535-9)
377 Seiten, paperback, 16 x 23cm, 2012, 28 s/w Abb.

EUR 39,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Der Bedarf nach Antworten auf religiöse Grundfragen bleibt auch in säkular verfassten Lebenswelten ungemein lebendig. Die zeitgenössische Medienkultur kennt dieses Phänomen und versucht es publikumswirksam aufzugreifen. Dabei kommt populären Kinoproduktionen eine Schlüsselrolle zu.

Auf unterschiedliche Weise thematisieren sie zentrale religiöse Motive wie Leid und Krankheit, Schuld und Sühne oder Liebe und Freundschaft. Diesen Vorgang aufzuzeigen und einem breiten Lesepublikum zugänglich zu machen, ist Kernanliegen vorliegender Publikation.

Den Spuren von Religion im Populären Film systematisch zu folgen und erfolgreiche Kassenschlager auf ihre religiösen Gehalte hin zu analysieren, sind Schwerpunkte der in diesem letzten Teilband des Handbuches Theologie und populärer Film versammelten, interdisziplinär angelegten Beiträge. Er beinhaltet Aufsätze aus unterschiedlichen theologischen Perspektiven, die eine systematische Einordnung der Bezüge zwischen Religion und populärer Filmkultur ermöglichen. Ein weiteres Schwerpunktthema ist die evangelische und katholische Filmarbeit im deutschen Sprachraum. Darüber hinaus sollen Analysen ausgewählter Kinofilme die Allgegenwart religiöser Sinngehalte sichtbar machen bzw. der Leserschaft die theologische »Brille« leihen, um einen neuen Blick auf die populäre Filmkultur zu ermöglichen.
Rezension
Hiermit ist der mittlerweile 3. Band des "Handbuchs Theologie und Populärer Film" anzuzeigen; die theologische Arbeit mit Spielfilmen hat sich in Wissenschaft, Unterricht und Bildungsarbeit längst etabliert, die Popkultur ist kein Tabu mehr in der Theologie. In vielen populären Hollywoodfilmen kommen in offener oder auch in versteckter Form immer wieder religiöse Motive vor. Indem Spielfilme existenzielle Probleme aufwerfen, Schuld und Sühne, die Schrecken des irdischen Lebens und die Sehnsucht nach Erlösung thematisieren, rücken unweigerlich anthropologische und religiöse Fragen in den Mittelpunkt populärer Medienkultur, die jeden angehen. Dieser 3. Band des "Handbuch Theologie und Populärer Film" bietet dazu ebenso wie Band 1 und 2 zahlreiche Anregungen. Didaktisch gekonnt aufbereitet läßt sich das Medium Film sehr wohl gewinnbringend im Religionsunterricht einsetzen, - das aber setzt didaktische Arbeit und filmanalytische Kenntnisse gleichermaßen voraus, wenn Unterricht nicht zum "Glotzen" verkommen soll. Den eigentlichen Filmanalyse in Teil C sind in Teil A grundsätzliche Überlegungen und in Teil B Überlegungen zur kirchlichen Filmarbeit vorgeschaltet.

Thomas Bernhard, lehrerbibliothek.de
Inhaltsverzeichnis
Einleitung 9

A. Perspektiven und Positionen

Thomas Hausmanninger
Filmanalyse und Religion. Einige grundsätzliche Überlegungen zur Erarbeitung religiöser Bezüge im Spielfilm 13

Harald Schroeter- Wittke
Religion als Thema der Unterhaltung im populären Spielfilm 31

Ingo Reuter
Religiöse Bildung durch populäre Filmwelten 47

Christian Wessely
Der populäre Film und der religiöse Glaube. Diagnostische Versuche 63

Jennifer Milana
Soziologische Annäherungen an den populären Spielfilm 83

B. Kirchliche Filmarbeit

Werner Schneider-Quindeau
Vom Menschenbild zum Gleichnis: 60 Jahre evangelische Filmarbeit in Deutschland - ein Rückblick 97

Peter Hasenberg
Mehr als Skandalfilme Geschichte und Ziele der katholischen Filmarbeit in Deutschland 109

Christoph Örley / Helmar-E. Pollitt
Evangelische Filmarbeit in Österreich 123

Thomas H. Böhm / Helmut Eder
Die Geschichte der katholischen Filmarbeit in Österreich 129

Christine Stark
Vom Einbruch der Bilder in ein wortzentriertes Milieu. Über große Rollen oder durch kleine Kabel: Die Wege des Films in der evangelisch-reformierten Schweiz 143

Charles Martig
Pionierleistung in der katholischen Filmpublizistik der Schweiz 157

C. Filmanalysen ausgewählter populärer Filme und Reihen

Inge Kirsner
AVATAR - Simulationen der Freiheit 169

Matthias Reichelt
Moderne Religiosität im Spiegel der HERR DER RINGE-Trilogie 181

Matthias J. Fritsch
„May the Force be with you!" STAR WARS - alte Mythen neu arrangiert 197

Werner Veith
Mensch, Natur und Familie in der JURASSIC PARK-Trilogie 209

Margrit Frölich
„Der erste KUSS der wahren Liebe" - Liebe- und Erlösungswünsche in SHREK 223

Matthias Wörther
Hanks, Codes und Action. Ein Kurz-Index zu THE DA VINCI CODE und ANGELS AND DEMONS 235

Julia Helmke
Das Göttliche mit Kinderaugen sehen. Theologische Überlegungen zu den CHRONIKEN VON NARNIA 249

Thomas Bohrmann
Technik, Liebe und Religion in der TERMINATOR-Filmreihe 263

Thomas Koch
STAR TREK: Anthropologische Überlegungen zum künstlichen Menschen 279

Inge Kirsner/Stefanie Schäfer-Bossert
„Die Rache ist mein!" - spricht wer? Quentin Tarantinos KILL BILL 291

D. Anhang

Filmografie 323
Gesamtregister der zitierten Filme 347
Gesamtregister der zitierten Regisseure 357
Abbildungsverzeichnis und Nachweis der Bildzitate 363
Autorinnen- und Autorenverzeichnis 365