lehrerbibliothek.de
Gustav Mahler  Thema für Thema  Kurzkommentare hören  Musik genießen  Bescheid wissen
Gustav Mahler


Thema für Thema

Kurzkommentare hören

Musik genießen

Bescheid wissen

Gerhard K. Englert (Hrsg.), Sven Friedrich

Auricula
EAN: 9783936196122 (ISBN: 3-936196-12-5)
12 Seiten, CD-Box, 14 x 12cm, 2010, 4 CDs

EUR 49,80
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Gustav Mahler und sein Werk waren lange Zeit unterschätzt, verkannt und missverstanden. Erst während der letzten Jahrzehnte hat eine überwältigende Mahler-Renaissance eingesetzt, die im Jahr seines 150. Geburtstages 2010 und seines 100. Todestages 2011 einen vorläufigen Höhepunkt erreicht.



Zu diesem Anlass ist in der Reihe „Der Klassik(ver)führer“ die bislang umfangreichste Ausgabe erschienen, die sowohl dem Einsteiger den Zugang zu einem der großartigsten Musiker erleichtern wie auch dem Kenner neue Aspekte vermitteln möchte. Denn so sehr Mahlers Musik auch für sich und aus sich selbst heraus spricht, sind Einsichten in die Zusammenhänge zwischen Leben und Werk oder die musikalischen Strukturen seiner gigantischen Symphonien für ein tieferes Verständnis sinnvoll, das außerordentlichen Musikgenuss zum umfassenden Erlebnis machen kann.



Sven Friedrich, Direktor des Richard-Wagner-Museums im Haus Wahnfried, Bayreuth, ist es gelungen, diese Aufgabe zu meistern und den Hörern mit den besonderen Möglichkeiten des Hörbuchs, dem Miteinander von Musik und Text, einen bislang ebenso attraktiven wie grundlegenden Weg zu einem der größten musikalischen Phänomene zu ebnen. Mit dem Schauspieler Hans-Jürgen Schatz konnte überdies nicht nur ein profilierter Sprecher gewonnen werden, sondern ein ebenfalls Mahler-Begeisterter.



Die 4 CDs enthalten mehr als 70 Musikausschnitte aus den Symphonien Nr. 1 bis 10 sowie aus „Lieder eines fahrenden Gesellen“, „Kindertotenlieder“ und „Das Lied von der Erde“.
Rezension
"Tradition ist Schlamperei" - ein berühmter Ausspruch des Komponisten Gustav Mahler. In seinen Werken entsprach er nicht den zeitgenössischen Hörerwartungen: Neue Klangfarben durch ungewöhnliche Instrumente, Spielweisen und Zusammenstellungen der Instrumente, Stilmischungen mit Anklängen an Volkslieder oder Klezmer-Musik und das dichte Nebeneinander von anrührenden, pathetischen, ironischen oder dramatischen Stimmungen ließen seine Werke zumeist auf Desinteresse oder Ablehnung stoßen. Als Dirigent wurde er gefeiert, doch seine Kompositionen wurden erst nach seinem Tod gewürdigt und geschätzt.

Diese oft missverstandenen Werke will Sven Friedrich dem Hörer nahebringen. Er tut dies, indem er Mahlers Absichten darstellt, seine Stilmittel erläutert und Zusammenhänge aufweist. Der Schwerpunkt liegt bei Mahlers sinfonischem Schaffen. Jede der Sinfonien wird vorgestellt; die einzelnen Themen und die besonderen Gestaltungsmittel werden beschrieben und anschließend im Hörbeispiel vorgeführt. Dabei geht Friedrich chronologisch vor und beschreibt auch Mahlers Lebenssituation zur Zeit der Komposition und stellt so Zusammenhänge zwischen Leben und Werk dar.

Die CDs verhelfen zu einem besseren Einblick in Mahlers Werk und zu einem tieferen Verständnis. Sie sind damit ganz im Sinne des Namens dieser Reihe Klassikführer und Klassikverführer zugleich.

Und für die Schule? Im Musikunterricht der gymnasialen Oberstufe können diese CDs einen guten Einstieg in Mahlers Werk geben und auch hier (ver)führen.

M. Houf, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Gustav Mahler: unerhört!

Der bislang umfangreichste "Klassik(ver)führer" von Auricula eröffnet neue Wege zum Giganten der Symphonie

Gustav Mahler und sein Werk waren lange Zeit unterschätzt, verkannt und missverstanden. Erst während der letzten Jahrzehnte hat eine überwältigende Mahler-Renaissance eingesetzt, die im Jahr seines 150. Geburtstages 2010 und seines 100. Todestages 2011 einen vorläufigen Höhepunkt erreicht.

Zu diesem Anlass ist in der Reihe „Der Klassik(ver)führer“ die bislang umfangreichste Ausgabe erschienen, die sowohl dem Einsteiger den Zugang zu einem der großartigsten Musiker erleichtern wie auch dem Kenner neue Aspekte vermitteln möchte. Denn so sehr Mahlers Musik auch für sich und aus sich selbst heraus spricht, sind Einsichten in die Zusammenhänge zwischen Leben und Werk oder die musikalischen Strukturen seiner gigantischen Symphonien für ein tieferes Verständnis sinnvoll, das außerordentlichen Musikgenuss zum umfassenden Erlebnis machen kann.

Sven Friedrich, Direktor des Richard-Wagner-Museums im Haus Wahnfried, Bayreuth, ist es gelungen, diese Aufgabe zu meistern und den Hörern mit den besonderen Möglichkeiten des Hörbuchs, dem Miteinander von Musik und Text, einen bislang ebenso attraktiven wie grundlegenden Weg zu einem der größten musikalischen Phänomene zu ebnen. Mit dem Schauspieler Hans-Jürgen Schatz konnte überdies nicht nur ein profilierter Sprecher gewonnen werden, sondern ein ebenfalls Mahler-Begeisterter.

Die 4 CDs enthalten mehr als 70 Musikausschnitte aus den Symphonien Nr. 1 bis 10 sowie aus „Lieder eines fahrenden Gesellen“, „Kindertotenlieder“ und „Das Lied von der Erde“.
Inhaltsverzeichnis
CD 1: Inhalt / Trackliste
1. Symphonie Nr. 5, Beginn 1. Satz
2. Symphonie Nr. 9, 1. Satz, 2. Thema
3. Symphonie Nr. 3, 3. Satz (Posthorn-Solo)
4. Symphonie Nr. 3, Beginn 6. Satz
5. Die zwei blauen Augen
6. Symphonie Nr. 1, Beginn 1. Satz
7. Symphonie Nr. 1, 1. Satz
8. Symphonie Nr. 1, Beginn 2. Satz
9. Symphonie Nr. 1, 2. Satz
10. Symphonie Nr. 1, Beginn 3. Satz
11. Symphonie Nr. 1, 3. Satz
12. Symphonie Nr. 1, Beginn 4. Satz
13. Symphonie Nr. 1, Schluss 4. Satz
14. Symphonie Nr. 2, Beginn 1. Satz
15. Symphonie Nr. 2, Beginn 2. Satz
16. Symphonie Nr. 2, 3. Satz
17. Symphonie Nr. 2, 3. Satz
18. Symphonie Nr. 2, Beginn 4. Satz
19. Symphonie Nr. 2, Beginn 5. Satz
20. Symphonie Nr. 2, 5. Satz
21. Symphonie Nr. 2, 5. Satz

CD 2: Inhalt / Trackliste
1. Symphonie Nr. 2, 5. Satz
2. Symphonie Nr. 2, 5. Satz (Schluss)
3. Symphonie Nr. 3, Beginn 1. Satz
4. Symphonie Nr. 3, Schluss 1. Satz
5. Symphonie Nr. 3, 3. Satz
6. Symphonie Nr. 3, Schluss 3. Satz
7. Symphonie Nr. 3, Schluss 4. Satz
8. Symphonie Nr. 3, Beginn 5. Satz
9. Symphonie Nr. 3, Schluss 6. Satz
10. Symphonie Nr. 4, Beginn 1. Satz
11. Symphonie Nr. 4, Beginn 2. Satz
12. Symphonie Nr. 4, Beginn 3. Satz
13. Symphonie Nr. 4, Schluss 3. Satz
14. Symphonie Nr. 4, Schluss 4. Satz
15. Kindertotenlieder "Oft denk ich ..."
16. Symphonie Nr. 5, Schluss 1. Satz
17. Symphonie Nr. 5, Schluss 2. Satz

CD 3: Inhalt / Trackliste
1. Symphonie Nr. 5, 3. Satz
2. Symphonie Nr. 5, Beginn 4. Satz
3. Symphonie Nr. 5, Schluss 5. Satz
4. Symphonie Nr. 6, Beginn 1. Satz
5. Symphonie Nr. 6, 1. Satz
6. Symphonie Nr. 6, Schluss 1. Satz
7. Symphonie Nr. 6, Beginn 2. Satz
8. Symphonie Nr. 6, Schluss 3. Satz
9. Symphonie Nr. 6, 4. Satz
10. Symphonie Nr. 6, Schluss 4. Satz
11. Symphonie Nr. 7, Beginn 1. Satz
12. Symphonie Nr. 7, Schluss 1. Satz
13. Symphonie Nr. 7, Beginn 2. Satz
14. Symphonie Nr. 7, Beginn 3. Satz
15. Symphonie Nr. 7, Beginn 4. Satz
16. Symphonie Nr. 7, Schluss 5. Satz
17. Symphonie Nr. 8, Beginn 1. Teil
18. Symphonie Nr. 8, Schluss 1. Teil
19. Symphonie Nr. 8, Schluss 2. Teil

CD 4: Inhalt / Trackliste
1. Das Lied von der Erde - Nr. 1
2. Das Lied von der Erde - Nr. 2
3. Das Lied von der Erde - Nr. 3
4. Das Lied von der Erde - Nr. 6
5. Symphonie Nr. 9, Beginn 1. Satz
6. Symphonie Nr. 9, Beginn 2. Satz
7. Symphonie Nr. 9, Schluss 3. Satz
8. Symphonie Nr. 9, Beginn 4. Satz
9. Symphonie Nr. 9, 4. Satz
10. Symphonie Nr. 9, 4. Satz
11. Symphonie Nr. 9, Schluss 4. Satz
12. Symphonie Nr. 10, Beginn 1. Satz
13. Symphonie Nr. 10, 1. Satz
14. Symphonie Nr. 10, Schluss 5. Satz

Booklet:
Vorwort
Zum Autor
Zum Sprecher
Zum Herausgeber
Trackliste
Weitere Titel aus dem Verlag AURICULA
Ausgewählte Pressesplitter zum Klassik(ver)führer
Ausgewählte Pressesplitter zum Literatur(ver)führer
Impressum