lehrerbibliothek.de
Grundwissen Religionspsychologie Ein Handbuch für Studium und Praxis
Grundwissen Religionspsychologie
Ein Handbuch für Studium und Praxis




Hansjörg Hemminger

Herder Verlag
EAN: 9783451281853 (ISBN: 3-451-28185-6)
272 Seiten, hardcover, 14 x 22cm, 2003

EUR 19,90
alle Angaben ohne Gewähr

Umschlagtext
Warum lieben Gottesdienstbesucher besonders die hinteren Bänke? Wie glauben Kinder, wie entwickelt sich das religiöse Denken Jugendlicher? Warum gibt es ein Gottesbild, das Angst macht? Wie erklärt die moderne Psychologie das Entrücktsein der Mystiker? Wie den religiösen Fanatismus?

Kirche und Allltag, Jugendarbeit und Schule bieten ein weites Feld religiöser Erfahrungen für die psychologische Analyse. Auch Trance und Ekstase, Magie und Okkultismus, Aberglaube und Sektierertum sind religiöse Erscheinungen, die Hemminger aufgreift. Innerseelische Prozesse stehen ebenso im Blickfeld wie der gesellschaftliche Ort von Religion.

Auf aktuellem wissenschaftlichem Stand, mit anschaulichen Beispielen aus Alltag und Praxis samt umfassender Literatur ist das Handbuch unverzichtbar für Lehrende und Studierende der praktischen Theologie, für die Arbeit in Schulen und Gemeinden und für alle an religionspsychologischen Phänomenen Interessierte.

Zum Autor: Hansjörg Hemminger, geb. 1948, Dr. rer. nat. habil., studierte Biologie und Psychologie in Tübingen und Freiburg und habilitierte sich auf dem Gebiet der Verhaltensbiologie des Menschen. Zahlreiche Publikationen zu den Themen »Evolution des Menschen«, »Psychotherapie und Seelsorge«, »alternative Psychoszene« und »Psychologie sektiererischer Gruppen«.
Rezension
Die Religionspsychologie ist erfahrungswissenschaftlich orientiert und fragt nach den psychischen Bedingungen von religiösen Ausdrucksformen. Das vorliegende Buch beschäftigt sich vor allem mit psychologischen Fragen, auf die man im Zusammenleben in Kirchen und Gemeinden stößt. Das erste Kapitel stellt die Frage nach den gesellschaftlichen Zusammenhängen, unter denen sich Religion und Glaube entwickeln können. In den folgenden Kapiteln geht es eher um klassische Themen der Religionspsychologie wie religiöse Entwicklung, religiöse Persönlichkeit, Gottesbeziehung, Glaube und Aberglaube, Religion und Gemeinschaft. Besonders interessant und höchst aktuell erscheint mir das Kapitel über den religiösen Fanatismus, Rigorismus und Dogmatismus. Hier gilt es, die psychologischen Zusammenhänge aufzudecken und die Dynamik in religiösen Gemeinschaften zu beachten. Das vorliegende Buch entstand aus einem Seminar für Religionspädagogik. Trotz des wissenschaftlichen Anspruchs beschreibt Hansjörg Hemminger verständlich und höchst anschaulich religionspsychologische Zusammenhänge. Somit ist es sicher auch eine hilfreiche Lektüre für den Religionsunterricht.

Arthur Thömmes, lehrerbibliothek.de
Verlagsinfo
Das Buch vermittelt modernes psychologisches Wissen zu vielen Fragen, die sich im Alltag religiöser Praxis, sei es der Gemeindearbeit, des Religionsunterrichts oder der privaten Auseinandersetzung mit religiösen Fragen stellen. Unverzichtbar für Lehrende und Studierende der Religionspädagogik, der Pastoraltheologie der Gemeindearbeit sowie für alle an religiösen Phänomenen Interessierten.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort 1

1. Was ist Religion? Was ist Psychologie? 9
Lehre, Kultus und Kultur 9
Das Thema der Religionspsychologie: Wissenschaft und Wahrheit . 1 3
Zahlen, Fakten, soziologische Modelle 17
Säkulare Gesellschaft und christlicher Glaube 24

2. Religiöse Entwicklung 36
Entwicklung, Reifung, Krankheit und Heilung 36
Die kognitive Entwicklung 39
Die emotionale Entwicklung 45
Die Entwicklung religiöser Verhaltensmuster 53
Lernen auf dem Feld der Religion 58

3. Religion, Person, Beziehung 68
Gottesbilder und Gottesbeziehung 68
Psychologie der Konversion 79
Religiöses Denken und Persönlichkeit 94
Persönlichkeitsprofile und Typologien 104

4. Glaube und Aberglaube 116
Was ist Aberglaube? 116
Aberglaube aus psychologischer Sicht 120
Aberglaube und Aufklärung 127

5. Das veränderte Bewusstsein 135
Mystik und Spiritualität 135
Die Esoterik-Bewegung: ein Exkurs 148
Trance und Ekstase in der Pfingstbewegung 151
Psychologische Deutungen christlicher Ekstase 158

6. Religion und Gemeinschaft 1 74
Die religiöse Gemeinschaft 1 74
Gruppengrenze, Gruppenstruktur, Gruppenbewusstsein 182
Gruppe, Masse und Individuum 189

7. Fanatismus und Sektierertum 201
Das Phänomen: Rigorismus, Dogmatismus, Fanatismus 201
Formen des religiösen Fanatismus 209
Gottesbeziehung, menschliche Beziehungen und Selbstbezug:
Erste Überlegungen zur Abhilfe 215
Vom Fanatismus zur Sekte 221
Praktische Hilfe - wie geht das? 234
Kinder in fanatischen Gemeinschaften 238

Anmerkungen 249
Literatur 259
Register psychologischer und religiöser Grundbegriffe 269